ätherische Öle

die Übersichtsrubrik zu Heilmittel A-Z rein pflanzlicher Natur!
Jojo
Beiträge: 128
Registriert: 11. Sep 2014, 09:46

ätherische Öle

Beitragvon Jojo » 10. Dez 2014, 09:18

Hallo ihr Lieben,
ich war eine Zeit lang nicht hier, aber nun möchte ich auch gerne hier euch von den ätherischen Ölen berichten, mit denen ich nun schon eine Weile Erfahrungen sammeln durfte.
Da es ein sehr weiter Bereich ist, versuch ich es einfach mit einer kleinen Einleitung.
Vielleicht wisst ihr, daß der Gesetzgeber keine Heilaussagen erlaubt, von daher darf ich leider nur das aussagen was erlaubt ist.
Es geht hierbei um reine destillierte Kräuter ohne Zusätze. Diese äth. Öle sind in den USA sogar als Nahrungsergänzungsmittel zugelassen, also auch für die innerliche Einnahme erlaubt. In der EU ist das bisher nicht so. Es gibt wohl zu viele äth. Öle auf dem Markt, die verunreinigt sind.
Die Öle können sehr vielfältig eingesetzt werden. Es gibt sie einzeln oder auch als Mischöle (fertig gemischt). Sie können eine gesunde körperfunktion unterstützen, also z.B. das Immunsystem, das endokrine System, den Bewegungsapparat , Leber usw. Ich benutze sehr gerne eine Ölmischung für die unterstützung meines Immunsystems, ich unterstütze die Funktion meiner Schilddrüse und meiner Verdauung uvm. Auch gelegentlichen trüben Gedanken kann man entgegenwirken und die Gerüche sind dazu noch unbegreiflich schön.
Die ätherischen Öle von denen ich schreibe sind die von Young Living. Ich weiß nicht, ob ihr die schon kennt? Es kommt dort alles aus einer Hand, die Böden auf denen angebaut sind, müssen über 100 Jahre ohne Schadstoffe sein. Das finde ich sehr wichtig im Zeitalter der Gifte...
Um euch ein kleines Beispiel zu geben:
meine Schilddrüse unterstütze ich mit einer Ölmischung. Ich nehme 1-2 Tropfen mehrmals am Tag und schmiere sie auf die Schilddrüse. Es wird direkt über die Haut aufgenommen und unterstützt die gesunde Schilddrüsenfunktion. Für die Verdaaung schmiere ich mehrmals täglich einige Tropfen der entsprechenden Ölmischung auf den Bauch. In den USA würden diese Tropfen dann innrlich in Kapseln oder direkt so eingenommen werden. Dadurch wird die Verdauung unterstützt.
Lavendel z.B. ist ja allgemein bekannt. Ich verwende dieses Öl für die Unterstützung meines Blutdrucks und für besseres Einschlafen. Auch bei leichten Verbrennungen eine prima Hilfe.
Ich hoffe, ich konne euch einen kleinen Einblick geben?
Ich kann nur sagen, daß mich diese Öle begeistern und nicht mehr wegzudenken sind. Sie sind in so viele Bereichen einsetzbar. Die Natur hat ja wie ihr wisst gewaltiges Potential :GS26

Hier noch ein Link, falls jemand nach Literatur suchen möchte http://oetq.net/literatur-links/
dort gibts auch weitere Infos zu finden. Ein weiteres Anfängerbuch ist jetzt hier auf der Seite zu kriegen http://www.leben-im-licht.at/buchbestellung.htm auch mit schönen Infos.

Benutzeravatar
ralfdingo
Site Admin
Beiträge: 1319
Registriert: 23. Feb 2013, 18:40
Wohnort: Viareggio

Re: ätherische Öle

Beitragvon ralfdingo » 10. Dez 2014, 10:46

Danke das fehlte noch in unserem Forum es ist wie eine Bibliothek jeder steuert etwas bei bis es ein Schatz wird.

Carmen
Beiträge: 841
Registriert: 5. Mär 2013, 10:59

Re: ätherische Öle

Beitragvon Carmen » 10. Dez 2014, 10:54

Danke das fehlte noch in unserem Forum es ist wie eine Bibliothek jeder steuert etwas bei bis es ein Schatz wird.


Genau so ist es, Dankeschön Jojo :er6

Liebe Grüße

Carmen

Jojo
Beiträge: 128
Registriert: 11. Sep 2014, 09:46

Re: ätherische Öle

Beitragvon Jojo » 10. Dez 2014, 11:12

Bitte, gerne doch :GS21
Wenn Fragen sind, einfach an mich wenden. Es ist wirklich ein sehr spannendes Thema, was man anfangs gar nicht so glaubt.
Ich sammle alle Infos dazu, nehme auch an Webinaren teil, weil ich einfach mehr darüber wissen möchte :1smiley:

Jojo
Beiträge: 128
Registriert: 11. Sep 2014, 09:46

Re: ätherische Öle

Beitragvon Jojo » 11. Dez 2014, 12:03

Hier noch ein kleiner Erfahrungsbericht von mir:
ich benutze zur Zeit auch eine Ölemischung aus Rosmarin, Muskatnuss, Pfeffer, Wacholder, Nelke, Zitronengras und Balsamtanne. Diese Mischung ist aufbauend und kräftigend und wirkt wie ein Energieschub. Tut mir unwahrscheinlich gut und ist anscheinend genau das, was meine Nebenniere als Unterstützung brauchte :1smiley:

Die Ölemischung für die Schilddrüse nutze ich ja schon länger und damit konnte ich die SD-Hormone absetzen. Da der Gesetzgeber sagt, daß die Öle keine Heilwirkungen haben, war es dann Zufall. Sehr praktisch, wenn man selbst nicht mehr denken muß =-))

Benutzeravatar
ralfdingo
Site Admin
Beiträge: 1319
Registriert: 23. Feb 2013, 18:40
Wohnort: Viareggio

Re: ätherische Öle

Beitragvon ralfdingo » 11. Dez 2014, 16:44

Das schoene ist auch das dieser Gesetzgeber in Deutschland ist wir hier aber in einem Amerikanischen Server sind und euer geliebter Administrator in Italien ansaessig ist und sich nicht an ein Deutschen aber eben deutschsprachiges Pubblikum wendet deshalb gilt Rechtsstandort fuer die meisten sachen Italien und fuer Serverspezifische Amerika. So keine schanze fuer abzocker und abmahner die lasse ich einfach kalt abblitzen

Jojo
Beiträge: 128
Registriert: 11. Sep 2014, 09:46

Re: ätherische Öle

Beitragvon Jojo » 11. Dez 2014, 20:29

Das ist ja schon mal sehr positiv, aber gerade in den USA wurde die FDA tätig wegen Heilversprechen im Netz von vielen Ölenutzern, so daß nun jeder informiert wurde, da vorsichtig zu sein.
Trotzdem versuche ich meine Begeisterung mit Euch zu teilen und euch evtl. damit anzustecken :1smiley:

Benutzeravatar
ralfdingo
Site Admin
Beiträge: 1319
Registriert: 23. Feb 2013, 18:40
Wohnort: Viareggio

Re: ätherische Öle

Beitragvon ralfdingo » 12. Dez 2014, 08:07

Zwischen heiversprechen und persönlichen erfolgen ist ein grosser Unterschied da passen wir schon auf und das wollen wir ja auch nicht Versprechen können wir sowieso nichts. Ich will dir und euch nur sagen lässt euch keine Angst machen so leicht passiert nichts da muss man sich schon sehr dumm ausdrücken um da einen Kläger in Italien zu finden mit den bieblisch langen Prozessen
Ich will nur sagen sagt was ihr denkt und alle die lesen wissen das das nur eure Meinung ist
Ciao ralf

Jojo
Beiträge: 128
Registriert: 11. Sep 2014, 09:46

Re: ätherische Öle

Beitragvon Jojo » 12. Dez 2014, 13:09

Hallo Ralf,
ich bekam eben die Info, daß auch die eigenen Erfahrungsberichte darunter zählen. Denn wenn ich z.B. schreibe, ich habe mit einem Öl Krebs besiegt oder konnte mich gegen MRSA durchsetzen, dann reicht das anscheinend aus. Wenn die FDA erstmal am Werk ist, dann ist Ruckzuck was aus dem Verkehr gezogen.
Aber um wieder zum Positiven zu kommen:
Eine sehr wichtige Mischung, die gerade jetzt bei uns wieder ständig im Einsatz ist, ist eine Mischung aus Nelke, Rosmarin, Eucalyptus radiata, Zimt und Zitrone. Sie hilft uns in der Erkältungszeit.
Wenn ihr mal vier Diebe oder Pestessig googelt, werdet ihr die Grundlage dieses Öls finden.
Studien an der Weber State Universität haben 1997 die Abtötungskraft gegen Mikoorganismen in der Luft demonstriert. Eine Analyse hat eine 90 %-ige Reduktion der Anzahl der grampositiven Micrococcus luteus Bakterien nach nur 12-min. Versprühen angezeit. Nach 20 min. Versprühen ist die Tötungsrate auf 99,3 % angestiegen.
Eine andere Studie gegen gramnegative Pseudomonas aeruginosa hat eine Tötungsrate von 99,96 % na ch einer Versprühdauer von 12 min. gezeigt. :ER!

Benutzeravatar
ralfdingo
Site Admin
Beiträge: 1319
Registriert: 23. Feb 2013, 18:40
Wohnort: Viareggio

Re: ätherische Öle

Beitragvon ralfdingo » 12. Dez 2014, 19:28

Super Jojo wenn du noch die links zu den Studien findest das waere toll, und wegen dem Resyt mache dir bitte keine Gedanken.
Du schreibst ja nicht so einen Bloedsinn. Reicht wenn du statt " Das heilt schnupfen" " Das koennte meiner Meinung nach schnupfen heilen" schreibst.
:er6 :erq1


Zurück zu „Heilmittel (Pflanzen, pflanzlich)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast