Vitamin C

Benutzeravatar
Thistle
Beiträge: 52
Registriert: 7. Feb 2015, 14:39

Re: Vitamin C

Beitragvon Thistle » 16. Feb 2015, 21:24

Sehr hilfreiche Antworten.
Ich entscheide mich hiermit für die Kombination. [44 [8

tigrib
Beiträge: 236
Registriert: 25. Okt 2013, 10:52

Re: Vitamin C

Beitragvon tigrib » 16. Feb 2015, 21:46

Hier nochmal ein Link der selben Seite, wo hohe Dosen intravenös bei Krebs empfohlen werden. Ich denke es gibt einen Unterschied zwischen oraler Einnahme von Ascorbinsäure und Vitamin C Infusionen.

http://www.zentrum-der-gesundheit.de/vi ... bs-ia.html
lG Monika

michaelffm
Beiträge: 30
Registriert: 12. Jan 2015, 17:22

Re: Vitamin C

Beitragvon michaelffm » 16. Feb 2015, 22:33

Warum nehmt ihr das Vitamin C nicht hochdosiert und ohne jegliche Nebenwirkungen intravenös ? 7,5 Gramm Ascorbinsäure auf 50ml kosten ca. 7,50 Euro.

Rechenbeispiel Infusion mit 15 Gramm Vitamin C:

- 15 Gramm Vitamin C Infusionslösung: 15 Euro
- 250ml NaCl: ca. 1,30 Euro
- Intrafix-Infusions-Schlauch: 75 Cent
- Venofix-Butterfly: 75 Cent

Also in Summe ca. 18 Euro bei 15 Gramm Vitamin C pro Infusion. Kann man natürlich noch viel höher dosieren. Kostenmäßig sind wir bei 1 Euro pro 1 Gramm Vitamin C intravenös.

50 Gramm Vitamin C IV also 50 Euro plus 2,80 Euro NaCl, Schlauch, Butterfly ( s.o. )

P.S. sehe gerade das ralfdingo das hier auch schon angesprochen hatte:

viewtopic.php?f=30&t=3&start=10#p2288

Benutzeravatar
Thistle
Beiträge: 52
Registriert: 7. Feb 2015, 14:39

Re: Vitamin C

Beitragvon Thistle » 16. Feb 2015, 22:43

Nähme ich die Acerola C Retard Presslinge, hätte ich 120 g für 30 Euro.
Unter Zustimmung meines Magens, meine ich.

Benutzeravatar
ralfdingo
Site Admin
Beiträge: 1298
Registriert: 23. Feb 2013, 18:40
Wohnort: Viareggio

Re: Vitamin C

Beitragvon ralfdingo » 16. Feb 2015, 23:57

Ich vertrage Vitamin C nur dann gutr wenn ich es mische mit Magnesium und Bicarbonat dann wird es Basisch und gut vertraeglich. Und wenn ich eine Erkaeltung bekomme dann ist die in 24 Stunden gegessen bei zirka 12 gramm am Tag deshalb bin ich so überzeugt das mir auch der Syntetikram hilft

michaelffm
Beiträge: 30
Registriert: 12. Jan 2015, 17:22

Re: Vitamin C

Beitragvon michaelffm » 17. Feb 2015, 00:11

Wenn ich bspw. 15 Gramm oral zuführe, dann kommt in Relation quasi nichts im Blut an über den Magen. Wenn ich mir 15 Gramm in die Ader jage, dann habe ich 15 Gramm im Blut.

Ist meine bescheidene Meinung und ich würde immer intravenös bevorzugen, wenn es möglich ist und den zuzuführenden Stoff als Injektionslösung gibt.

Benutzeravatar
ralfdingo
Site Admin
Beiträge: 1298
Registriert: 23. Feb 2013, 18:40
Wohnort: Viareggio

Re: Vitamin C

Beitragvon ralfdingo » 17. Feb 2015, 09:38

Da gebe ich dir recht auf jeden fall bis man seinen Tumor los geworden ist ab dann für den Rest des Lebens auch in Pulver

Carmen
Beiträge: 835
Registriert: 5. Mär 2013, 10:59

Re: Vitamin C

Beitragvon Carmen » 19. Feb 2015, 12:48

Hier habe ich noch eine Infoseite zu Vitamin C gefunden:

http://gesundheitsdoku.blogspot.de/sear ... itamin%20C

Diesen Link setze ich auch noch unter "Heilmittel", er enthält viel Information.

Liebe Grüße

Carmen

Bandita
Beiträge: 1
Registriert: 13. Okt 2015, 07:12

Re: Vitamin C

Beitragvon Bandita » 13. Okt 2015, 07:21

Guten Morgen,
hab mal eine Frage bezüglich hochdosierter Vitamin C Infusion.
Habe eine Anleitung nach Strutz gefunden und danach wollten wir verfahren, betroffen ist mein Mann ( 57 ) ( Lungenkrebs mit Metastase Nebeniere Stadium IV)
1.Woche: 15 Gramm
2. Woche: 30 Gramm
3. Woche: 60 Gramm
4. Woche :100 Gramm
immer 2 bis 3 mal die Woche

Wie lange sollte diese biologische Chemo durchgeführt werden?
Unser Hausarzt verabreicht sie uns, auf unser drängen hin.
Allerdings kennt er sich nicht aus.

In ca. 8 Tagen wollen sie mit Chemo anfangen, wenn der Mutiationstest negativ ist.

Schönen Tag wünsche ich euch
Steffi


Zurück zu „Vitamine“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste