MMS (Chlordioxid) nach Him Humble

A-Z-Suche: >: Themen der letzten Zeit anzeigen >: sortiere nach "Betreff" >: "aufsteigend"
Jojo
Beiträge: 128
Registriert: 11. Sep 2014, 09:46

Re: MMS (Chlordioxid) nach Him Humble

Beitrag von Jojo » 28. Feb 2015, 14:19

Das Schlimme ist, es wird ja nicht nur MMS betreffen. Es wird ja immer mehr versucht zu entfernen, was hilfreich sein könnte.

Benutzeravatar
ralfdingo
Site Admin
Beiträge: 1750
Registriert: 23. Feb 2013, 18:40
Wohnort: Viareggio

Re: MMS (Chlordioxid) nach Him Humble

Beitrag von ralfdingo » 28. Feb 2015, 16:49

andererseits ist mir schon klar das nur das verboten wird was auch eindeutig etwas nützt denn nur das wir Konkurenz. Alles andere wird ganz allein vom Markt verschwinden. :ymtongue:
Kleines Beispiehl: wenn ich behaupte Sachertorte hilft gegegn Zahnstein Dann koennen das auch hunderte behaupten nach einer gewissen Zeit hoert an da nichts mehr von weil keiner schreibt. "Mir hats geholfen" :GS21
Man sieht das schoen an Kanabis, es ist überall verboten und allen klar das es hilft. :-?

Benutzeravatar
ralfdingo
Site Admin
Beiträge: 1750
Registriert: 23. Feb 2013, 18:40
Wohnort: Viareggio

Re: MMS (Chlordioxid) nach Him Humble

Beitrag von ralfdingo » 4. Mär 2015, 21:25

Heute beim Rumstoebern habe ich eine sehr interesante Stellungnahme gefunden und die ist wohl ernst zu nehmen denn direkt von Jim Humble oranisatzion

http://www.jim-humble-mms.de/news/allge ... utschland/
............
"MMS-Verkauf ab sofort illegal!",
"Bundesinstitut für Arzneimittel: MMS-Produkte sind illegal"
"Bundesinstitut warnt vor schweren Schäden durch 'Heilmittel‘ MMS"
"Wundermittel MMS: Es hat sich ausgeheilt
"Verkaufsverbot für "Heilmittel" MMS"

waren an der Tagesordnung. Explizit ging es aber lediglich zum einen um das Anbieten von MMS als Heilmittel, sprich mit verbundenen Heilaussagen. Diese sind aber schon immer verboten durch das Arzneimittelgesetz. Weiterhin ging es speziell nur um eine Firma, welche auch weitestgehend als Betrüger bekannt waren und seit langem schon Kunden verärgerte, weil sie bezahlte Ware nicht ausliefert...............
...........

Kerry24
Beiträge: 17
Registriert: 4. Feb 2017, 11:35

Re: MMS (Chlordioxid) nach Him Humble

Beitrag von Kerry24 » 16. Mär 2017, 14:19

Ich nehme MMS 1 mal wöchentlich und CDL (besser verträglich!) kann man gut selbst herstellen. Ich habe auch schon Einläufe damit gemacht und mein Hund hat schon CDL bekommen. Das Zeug ist der Burner. Bei einer Virusgrippe mit Gliederschmerzen, habe ich 7 Tropfen MMS zusammengemischt und stündlich genommen. Der Gliederschmerz ist weggegangen und ich habe es schneller überstanden. Das Protokoll wurde aber verändert. Es ist besser verträglich, wenn man MMS 15 Tropfen Natriumchlorid mit 15 Tropfen 4%iger Salzsäure mischt auf 1 Liter Wasser und das auf den Tag verteilt trinkt. Das hält das MMS konstant in den Zellen.

Grüße Sandra

Benutzeravatar
ralfdingo
Site Admin
Beiträge: 1750
Registriert: 23. Feb 2013, 18:40
Wohnort: Viareggio

Re: MMS (Chlordioxid) nach Him Humble

Beitrag von ralfdingo » 27. Mär 2019, 13:57

Hier ein who bericht den Gudrun gefunden hat ich poste den mal hier dann findet sie es
https://www.who.int/ipcs/publications/c ... icad37.pdf

gudrun1960
Site Admin
Beiträge: 301
Registriert: 7. Jul 2018, 07:58
Wohnort: NRW

Re: MMS (Chlordioxid) nach Him Humble

Beitrag von gudrun1960 » 27. Mär 2019, 19:38

Mit dem Link der WHO wollte ich eigentlich nur darstellen, wie hoch die Dosierung von MMS sein muß, um körperliche Schäden zu verursachen. Dabei lag die schädliche Wirkung auf Schleimhäute bei Ratten bei einer Dosierung von 94 mg/Kilogramm. Wiegt eine Ratte ca. 500 Gramm, wäre die Dosis also 47 mg pro Ratte. Umgerechnet auf den Menschen wäre eine schädigende Wirkung also bei einer Dosierung von 4,7 Gramm gefährlich. Zu solchen Dosierungesempfehlungen von MMS habe ich noch niemals gelesen.

Ich habe aber heute zwei wesentlich interssantere Links gefunden und stelle sie jetzt hier mal ein:

https://www.sein.de/die-akte-mms/
Hier sind unter anderem Medikamenten-Patente aufgeführt, die bei bestimmten Erkrankungen z.B. ALS (unheilbare Nervenerkrankung) eingesetzt werden und die im Prinzip nur durch Natriumchlorit wirken. Irgendein Null-Acht-Fünfzehn-wirkstoff dazu und dann patentieren lassen.
Aber auch andere interssante Fakten sind hier aufgeführt.

Auch die amerikanische Armee hat einiges entdeckt zu Natriumchlorit:
https://www.dasein.at/141-us-army-entde ... 2RiwGGT5Ag

Ich bin jahrelang auf den Warnhype zu MMS reingefallen. Durch diese beiden Links habe ich eine vollständig andere Sicht auf die Dinge gewonnen.

Liebe Grüße

Gudrun

Benutzeravatar
ralfdingo
Site Admin
Beiträge: 1750
Registriert: 23. Feb 2013, 18:40
Wohnort: Viareggio

Re: MMS (Chlordioxid) nach Him Humble

Beitrag von ralfdingo » 27. Mär 2019, 21:14

Da ich immer noch hier schreibe kanns ja nicht ein toedliches gift sein habe ich auch genommen als ich krank war
Hab ich immer noch im schrank
Wenn ich da rein schaue frage ich mich was von dem ganzen kram mich heile gemacht hat

gudrun1960
Site Admin
Beiträge: 301
Registriert: 7. Jul 2018, 07:58
Wohnort: NRW

Re: MMS (Chlordioxid) nach Him Humble

Beitrag von gudrun1960 » 4. Apr 2019, 15:17

Ich war ja heute mit unserer Tochter zwecks Beginn der Therapie nach Coimbra bei einem neuen Arzt. Im Laufe des Gesprächs kamen wir irgendwie auf MMs. Er war früher Arzt in einer naturheilkundlichen Krebsklinik in der Schweiz. Seine Meinung zu MMS ist, daß es als Einlauf am wirkungsvollsten ist. Die Darmschleimhäute nehmen es super auf und es gelangt so auch in die Blutbahn. Er war sehr angetan von MMS in der Krebstherapie und natürlich Vit. D3.

LG
Gudrun

karin
Beiträge: 288
Registriert: 6. Sep 2015, 05:59
Wohnort: Schwäbisch Gmünd

Re: MMS (Chlordioxid) nach Him Humble

Beitrag von karin » 4. Apr 2019, 18:22

Hallo Gudrun,

ich sehe MMS als gesamte Anwendungsmöglichkeit anders als die Ärzte, weil ich es kenne und weil ich weiss, wie es wirkt.
Ich wandte bei mir selbst frisch aktiviertes MMS an...
wechselte dann wegen der besseren Verträglichkeit zu CDS/CDL, welches ich stets selbst herstelle...
und schliesslich CISS, die unaktivierte Variante in Natronlösung an. Alles per oraler Einnahme.

Der Darm ist mit Einläufen sicher gut zu behandeln. Es wirkt direkt vor Ort. Jedoch würde ich es mit Einläufen nicht übertreiben und auch nur mit CDS/CDL aggieren. Und auch nur stark verdünnt.

Ich weiss über Autismus nicht viel, und könnte d.b. auch nicht viele Tipps geben. Aber ich weiss, das der Darm bei Autisten die Quelle der Erkrankung/Isolation ist.
Ich persönlich würde Einläufe anfangs nur mir verdünntem CDS/CDL 1:10 (1 Teil CDS/CDL... 10 Teile destiliertes Wasser) durchführen, und auch max. 1 x pro Woche. Ich denke, das man auf die Weise langsam genug vorgeht, um den Darm über längere Zeit zu reinigen, und Bakterien nach und nach abzutöten, um so die Darmflora zu unterstützen, sich selbst zu heilen. Hier ist sicher viel Fingerspitzengefühl von Nöten, da Autisten nicht oder schlecht über die Wirkung einer solchen Behandlung berichten können.

Auch würde ich kein fertiges CDS/CDL kaufen, sondern es selbst herstellen. Ich traue was MMS angeht, niemandem, der es im Internet anbietet und verkauft.

Ich kann auch, was MMS angeht, nur von mir selbst berichten und bei Autismus bin ich wohl kaum der richtige Ansprechpartner.

Wenn Du Dich dem Arzt Deinen Vertrauens zuwendest, bist Du sicher gut beraten. Dieser könnte jederzeit auch die nötigen Blut.- und Darmanalysen durchführen, sowie mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Ich wünsche Dir, das die Behandlungen Deiner Tochter helfen mögen, aus dieser Isolation zu entkommen.

Liebe Grüsse
karin

Antworten

Zurück zu „Heilmittel von A - Z“