Lungenkrebs

klaraschulz
Beiträge: 66
Registriert: 7. Nov 2014, 20:56

Re: Lungenkrebs

Beitragvon klaraschulz » 9. Sep 2015, 07:40

guten morgen liebe karin,

ich hoffe das restlich verbliebene Kontrastmittel verlässt schnell den körper und bereitet dir in den kommenden tagen keine Probleme mehr und natürlich wünsche ich dir auch das die Untersuchungsergebnisse so ausfallen das du keine cyberknife Behandlung notwendig ist. wegen der schlechten laune, auch da hoffe ich das sich das bald wieder legt und sei nicht so streng mit dem onko er macht nur seinen Job und tut das wovon er überzeugt ist, womit ich unser medizinisches System nicht in schutz nehmen will aber schlußentlich ist es so das du jeder zeit diesen Untersuchungen sofern du sie nicht in Anspruch nehmen möchtest wiedersprechen kannst. damt will ch nicht sage das du das tun solltest, wenn du den genauen verlauf deiner Erkrankung kontrollieren willst wird es ohne medizinische technick sicher nicht möglich sein. wenn wir hier dauert davon schreiben jeder muß seinen eigenen weg finden dann ist damit auch gemeint das dieser weg sowohl rein alternativ, als auch schulmedizinisch sein kann bezw beiden gekopelt wird und sich ergänzt aber was eben meiner Meinung nach so wichtg ist das es dein weg ist der dich überzeugt. wenn du überzeugt bist worauf bist du dann wütend. dein onko macht wie gesagt nur seinen Job, vermutlich kann er es nicht anders als so wie jetzt weil er nie etwas anderes gelernt hat. deshalb ist es so wichtig das menschen sich informieren und wissen das es auch alternativen geben kann und egal wofür man sich dann entscheidet überzeugt seinen weg geht. hoffe das war nicht zu direkt, ich meins nicht böse ist einfach nur ein kleinerdenkanstoß wut ist nicht der allerbeste begleiter auf dem weg zur inneren ruhe und psychischer Ausgeglichenheit ( die eine nicht unbedeutende rolle auf dem weg zur Heilung zur Heilung spielt).

alles gute für deinen Termin nacher und liebe grüße klara :)

karin
Beiträge: 96
Registriert: 6. Sep 2015, 05:59
Wohnort: Schwäbisch Gmünd

Re: Lungenkrebs

Beitragvon karin » 9. Sep 2015, 15:09

Habs geschafft und überlebt!!
Danke Dir liebe Klara für Deine offenen Worte. Aber ich bin nicht sauer auf irgend jemanden! Und auf meinen Onko schon gar nicht. Der kann nichts für meinen Krebs. Und nur mit seiner Unterstützung ist mir ein Blick in meinen Körper möglich, so das ich meinen Tumor sehen kann. Und das ich heute Morgen schrieb, das ich die schlechte Laune am Onko auslassen wollte, war doch nur ein Witz, den ich mit einem Smilie untermalte! War nicht ernst gemeint!!! Habe manchmal eben einen haarigen Humor!
Meine schlechte Laune kam, weil ich auf mich selbst sauer war. Ich wusste schon vor dem CT das mir nach dem CT wieder so richtig schlecht wird.
Ich bin selbst schuld, an der schlaflosen Nacht und den NW des Kontrastmittels. Hätte dem CT ja nicht zustimmen müssen! Durch die 3 miesen Tage muss ich jetzt durch, hab sie mir ja selbst eingebrockt. Darum war ich sauer auf mich. Und nach einer durchwachten Nacht mit Lauferei zum Clo, und mit BÄHHHH... aus oben und aus unten, ist wohl keiner mehr gut drauf, oder gar fröhlich gestimmt! Oder?
Jetzt aber zu den Untersuchungsergebnissen...............................................
Nun bin ich froh das ich das CT habe machen lassen. Es ergab 2 gute Nachrichten!

1. Mein Lungentumor hat nicht gestreut!!! Alle inneren Organe sind sauber!
2. Er ist sogar noch ein weinig kleiner geworden, seit der letzten Untersuchung. Nicht gerade viel, aber im Vergleich konnte ich es erkennen!!!

Mein Onko Doc war sehr erstaunt. Und meinte nur beiläufig das es sich dann ja nur um einen ""GUTARTIGEN TUMOR"" handeln könne.
Das könne jedoch nur eine Gewebeentnahme eindeutig belegen. Und sagte dann, " ja ja, ich weis schon, sie wollen das nicht. Habs ja auch nur noch mal ansprechen wollen. Ich würde das wissen wollen!" Ich grinste ihn nur an und sagte nichts.
Nun, er mag denken was er will!!
Ich denke, das ich mit den mir selbst erwählten alternativen Eigenbehandlungen das erreicht habe, was heute auf den CT Aufnahmen deutlich zu erkennen war. Ich mache so weiter, das steht für mich fest.

Ich bin davon überzeugt, das ich es mit Geduld, Nahrungsmittelumstellung, und weiteren Anregungen und guten Tipps von Euch (( alles in allem Nebenwirkungsfrei)) schaffen kann gesund zu werden. Ich gebe nicht auf und kämpfe weiter!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Ich bin so unendlich erleichtert!! Und grüße Euch alle, Karin :ymdaydream: :-h

matchbox
Beiträge: 32
Registriert: 3. Sep 2015, 11:17
Wohnort: Trier

Re: Lungenkrebs

Beitragvon matchbox » 9. Sep 2015, 16:10

Liebe Karin!

Ich kann dir gar nicht sagen wie mich das freut!

Nicht nur für dich, sondern für uns alle!! Das zeigt also, dass unser Bemühen nicht umsonst ist!

Also Karin, mach weiter so und irgendwann hat sich das Ding dann in Luft aufgelöst, wirst sehen!!

LG matchbox

klaraschulz
Beiträge: 66
Registriert: 7. Nov 2014, 20:56

Re: Lungenkrebs

Beitragvon klaraschulz » 9. Sep 2015, 19:50

Liebe Karin,

hab heut im laufe des tages öfter an dich gedacht und freu mich von herzen das dein Termin heut so postiv verlaufen ist und auch das dies eine bestätigug ist das du dich auf dem richtigen weg befindest. ich freu mich gaaaanz doll mit dir und wünsch dir das du hier im Forum regen Erfahrungsaustausch, evtl auch einige neue erkentnisse und vor allem das du dich bei uns wohl fühlst und wir alle gemeinsam an unseren Erfahrungen wachsen. hoffe dir geht es in der Zwischenzeit ein bissl besser ? ein herzliches willkommen an der stelle auch matchbox.

liebe grüße klara :)

matchbox
Beiträge: 32
Registriert: 3. Sep 2015, 11:17
Wohnort: Trier

Re: Lungenkrebs

Beitragvon matchbox » 9. Sep 2015, 20:06

Liebe Klara, liebe Carmen!

Vielen Dank für eure Willkommensgrüße!

Klara, du hast recht! Wir sollten gemeinsam an unseren Erfahrungen wachsen! Ich musste lange suchen bis ich hierher kam. So offen zu schreiben ist nicht in jedem Forum möglich und Gleichgesinnte sind auch schwer zu finden! Die meisten sind leider SM hörig! Deshalb bin ich froh dieses Forum gefunden zu haben.

Liebe Grüße!! matchbox

karin
Beiträge: 96
Registriert: 6. Sep 2015, 05:59
Wohnort: Schwäbisch Gmünd

Re: Lungenkrebs

Beitragvon karin » 11. Sep 2015, 10:03

War heute auch noch beim SONO.........

Guten Morgen an Euch alle, das Sono von heute Morgen war OB. Noch ne gute Nachricht!!! So kanns von mir aus weiter gehn.
Ich sprach Frau Sono-Doktor heute auf alternative Behandlungsmöglichkeiten an und fragte sie was sie davon hält. Lest mal, was sie mir geantwortet hat:

-----Ach, da kann ich ihnen gar nichts zu sagen, es wird so viel davon gesprochen, ich denke, das bringt alles nichts. Der eine glaubt an Buddha, ein anderer an Allah, aber ein fester Glaube ist sehr sehr wichtig, die Zwiesprache mit Gott würde in den meisten Fällen sehr helfen. Denn der Glaube versetzt Berge. Ich glaube das alte Heilmittelchen bei Krebs absolut keine Alternative darstellen und dem Internet glaube ich überhaupt nicht.-----

Das war die Antwort von Frau Sono-Doktor! Einer wie ich glaube erfahrenen älteren Ärztin!

Was hätte ich dazu sagen sollen? Innerlich hab ich nur den Kopf geschüttelt, und mir gedacht, unglaublich, es gibt so viele arme Menschen.
Liebe Grüße an Euch alle Karin

karin
Beiträge: 96
Registriert: 6. Sep 2015, 05:59
Wohnort: Schwäbisch Gmünd

Re: Lungenkrebs

Beitragvon karin » 11. Sep 2015, 10:12

Hallo liebe Klara, hab gerade erst Deine Nachricht gesehen.
Danke, danke für Deine netten Worte, und das Du an ich gedacht hast. Ja, ich denke auch das ich mich auf einem richtigen Weg befinde. Das wir uns alle auf dem richtigen Weg befinden, freut mich aber noch viel mehr. Ich drücke uns allen ganz fest die Daumen, das wir den Kampf gegen Krebse und Tumoren gewinnen mögen. Wir sitzen alle in einem Boot, lasst uns gemeinsam rudern!

Liebe Grüße Karin

Benutzeravatar
ralfdingo
Site Admin
Beiträge: 1298
Registriert: 23. Feb 2013, 18:40
Wohnort: Viareggio

Re: Lungenkrebs

Beitragvon ralfdingo » 11. Sep 2015, 11:11

Mein kleiner tumor im Kopf wurde mit Cyberkife behandelt und ist jetzt nach 1,5 Jahren komplett weg, ich finde das einfach eine optimale loesung schmerzfrei und nebenwirkungs"frei?" man wirds sehen. Aber was du wissen musst eine cyberknife behandlung hat nur dann einen Sinn wenn du einen oder wenige begrenzte tumore hast nicht wenn der tumor difus auf den koerper verteilt ist. Dann musst du eien tag vorher noch eine TAC und evtl eine Resonanza ueber dich ergehen lassen (wieder kontrastmittel) weil die Maschiene die millimetergenaue ausdehnung kennen muss.
Ciao Ralf

karin
Beiträge: 96
Registriert: 6. Sep 2015, 05:59
Wohnort: Schwäbisch Gmünd

Re: Lungenkrebs

Beitragvon karin » 11. Sep 2015, 14:32

Hallo Ralf und danke für die Info, C.K. ist wirklich eine gute Alternative. Vor allen, wenn sie wenig NW mit sich bringt. Denke drüber nach und informiere mich auch weiter.
Im Moment aber habe ich sehr gute Untersuchungsergebnisse erhalten, was letzt endlich bestätigt, das ich mit meinen alternativen Behandlungen nichts falsches, sondern das Richtige gegen meinen Tumor getan habe. Ich denke, das ich meinen Horizont erweitern und noch mehr tun kann, um diesen Parasiten los zu werden und etwaigen neuen Parasiten erst gar keine Chance zu geben, sich in mir breit machen zu können. Die Erfahrungen kommen nur, wenn man sein Hirn einschaltet, seinen Hintern bewegt und was tut!!!
Ich konzentriere mich jetzt erst einmal auf die Erweiterung meiner Möglichkeiten. Ihr alle habt schon so viel Pionierarbeit geleistet. Einiges wusste ich ja bereits, aber was Ihr alle hier auf die Beine gestellt habt, finde ich grandios! Das Forum ist KLASSE!
Ich werde mir Mühe geben, und meinen Teil dazu (( wenns auch nur ein kleiner ist )) beitragen. Mein Motto lautet: GEMEINSAM SIND WIR STARK.

In diesem Sinne wünsche ich Euch allen viel Kraft jede menge Ausdauer, bis denne, Eure Karin.

Angelika7
Beiträge: 181
Registriert: 27. Okt 2015, 11:39
Wohnort: München

Re: Lungenkrebs

Beitragvon Angelika7 » 12. Apr 2016, 16:39

Liebe Karin,

ich würde gerne wissen, wie es dir denn so geht, da wir schon längere Zeit nichts mehr von dir gehört haben.
Schade, dass du nicht in der Nähe von München wohnst, ich würde gerne hier mit einer verwandten Seele ( auch eine OP abgelehnt) "Kaffeetrinken " gehen würde.
Liebe Grüße
Angelika
17.8.15, Adeno Lunge, T2M0Nx; schulmedizinisch unbehandelt; 7-17, 3,2 cm, stagniert, unverändert


Zurück zu „Lungenkrebs (Bronchialkarzinome)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste