Lungenkrebs nur noch palliativ?

Honeybadger
Beiträge: 1
Registriert: 3. Nov 2015, 14:56

Lungenkrebs nur noch palliativ?

Beitragvon Honeybadger » 3. Nov 2015, 18:28

Hallo,
Ich bin Nikki, 18 und bei mir wurde Lungenkrebs(nicht kleinzellig) in beiden Lungenflügeln und in mehreren Lymphknoten festgestellt. Die Ärzte wollen sofort mit der Chemo beginnen um mir etwas Zeit zu verschaffen, wieviel genau könne oder wollten sie nicht sagen. Jedenfalls will ich mich damit eigentlich nicht zufrieden geben und wollte mal nachfragen ob hier jemand Erfahrungen mit so einer Diagnose hat und vielleicht andere Wege kennt. Bin da logischerweise grad allem offen.
Ich frage mich vorallem ob ich die Chemo wirklich machen soll. Mit den ganzen Nebenwirkungen, frage ich mich ob ich nicht lieber die Zeit genießen sollte die noch bleibt anstatt ein paar Monate mehr herauszuschinden, die ich dann aber nicht wirklich gelebt habe. Andererseits könnte es ohne Behandlung genauso werden...
Ich Hoffe auf ein paar Erfahrungsberichte.
LG Nikki

Benutzeravatar
ralfdingo
Site Admin
Beiträge: 1319
Registriert: 23. Feb 2013, 18:40
Wohnort: Viareggio

Re: Lungenkrebs nur noch palliativ?

Beitragvon ralfdingo » 4. Nov 2015, 09:52

Hallo Nicki
Willkommen hier, natuerlich der Grund warum du hier bist ist nicht gerade der beste.
Am Anfang schein alles aussichtslos aber da ist normal. Ich habe einen Freuind der vor 2 Jahren diese Diagnose bekommen hat und dem es weiter gut geht er hat so einiges auspürobiert und ist noch dabei seinen weg zu finden und das wirst auch du. Lese hier im Forum und du kannst alles fragen was du willst. Nur die Therapie die fuer dich die richtige ist musst du am ende selber finden
Ciao Ralf und nochmals Willkommen hier

matchbox
Beiträge: 32
Registriert: 3. Sep 2015, 11:17
Wohnort: Trier

Re: Lungenkrebs nur noch palliativ?

Beitragvon matchbox » 4. Nov 2015, 10:45

Hallo Nikki!

Ich habe die gleiche Diagnose wie du. Chemo, Bestrahlung und OP lehne ich allerdings ab. Ich habe mir Bücher gekauft um mich zu informieren und das solltest du auch vielleicht mal tun. Alternativ gibt es vieles, was man auch von zu Hause aus tun kann. Gute Information ist hier alles. Wenn man schulmedizinisch nichts machen möchte, dann sollte man in jedem Fall sich eine von vielen alternativen Methoden auswählen, um sich so selbst das Gefühl zu geben, die Sache nicht tatenlos hinzunehmen!!

Liebe Grüße! matchbox

Engelchen
Beiträge: 104
Registriert: 29. Okt 2015, 08:19

Re: Lungenkrebs nur noch palliativ?

Beitragvon Engelchen » 4. Nov 2015, 11:22

Hallo Nikki,

sieh Dir mal auf Youtube die Filme von Ralf Brosius und von Coldwell an. Vielleicht ist das was für Dich ??

Es geht um Wildkräuter und Chrorophyll in der Krebstherapie. Brosius hatte auch Lungenkrebs.-

Alles Liebe

Engelchen

trust_in_nature
Beiträge: 52
Registriert: 12. Nov 2014, 20:38

Re: Lungenkrebs nur noch palliativ?

Beitragvon trust_in_nature » 4. Nov 2015, 19:27

Hey Nikki,

Ein Willkommen auch von mir !Kann Engelchen zustimmen die Geschichte von R. Brosius ist wirklich interessant u fast unglaublich ..ihm wurden glaub noch 3 Monate zu leben gegeben ... alles Liebe , Leni


Zurück zu „Lungenkrebs (Bronchialkarzinome)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast