Verschiedene Infos zu Aloe

Benutzeravatar
ralfdingo
Site Admin
Beiträge: 1298
Registriert: 23. Feb 2013, 18:40
Wohnort: Viareggio

Re: Verschiedene Infos zu Aloe

Beitragvon ralfdingo » 31. Mai 2015, 23:22

Danke fuer die wünsche und mach dir keine Sorge wenn die Pflanze nach dem umtopfen rot wird das macht sie wenn es ihr nicht so gut geht aber eingegangen ist mir noch keine Aloe und ich habe so etwa 40

trust_in_nature
Beiträge: 52
Registriert: 12. Nov 2014, 20:38

Re: Verschiedene Infos zu Aloe

Beitragvon trust_in_nature » 30. Nov 2015, 23:31

Hallo ihr Lieben ,

Könnt ihr mir nochmal helfen ? Meine beiden Aloe Aborescens gehen mir glaub ich ein :( sie stehen z.Z noch draußen da ich sie einen Tag drin hatte u die Luft anscheinend durch Heizung zu trocken War .. nun haben sie total matschige Blätter bekommen also irgendwie wabbelig/schwammig die Blattspitzen aber zum Teil vertrocknet..trotz allem ist dir Erde aber trocken .. woran liegt das ? U trotz allem will meine große Aloe anscheinend bald anfangen zu blühen sie hat eine dicke Knospe gebildet .. und wie kann ich die Aloe vermehren ? Über Stecklinge ? Wie mache ich das ? Blätter abschneiden u in trockene geeignete Erde stecken ? Und wo schneidet man am besten ab ? Ich danke Euch :)

Naturfan
Beiträge: 67
Registriert: 1. Jun 2015, 15:08

Re: Verschiedene Infos zu Aloe

Beitragvon Naturfan » 2. Dez 2015, 11:46

Liebe trust in nature,

ist deine Aloe draussen nass geworden - Kälte und Nässe vertragen sie schlecht. Die Aloe hält zwar leichten Frost aus, aber nur wenn sie trocken steht.
Die Heizungsluft dürfte ihr eigentlich nichts ausmachen, wenn sie genügend Licht bekommt. Vielleicht war ihr der Wechsel zu abrupt.

Wenn du sie noch draussen stehen lassen möchtest, muss sie auf alle Fälle trocken und windgeschützt stehen.

Vermehren kannst du sie über Stecklinge. Spitze abschneiden, ein paar Tage liegen lassen damit der Stiel antrocknet und dann erst in Kakteenerde setzen. Vielleicht meldet sich ja noch Ralf, er ist ja der Aloe-Experte.

Alles Liebe und Gute Besserung für deine Aloe.

Hannelore

Benutzeravatar
ralfdingo
Site Admin
Beiträge: 1298
Registriert: 23. Feb 2013, 18:40
Wohnort: Viareggio

Re: Verschiedene Infos zu Aloe

Beitragvon ralfdingo » 2. Dez 2015, 17:41

Hannelore das hast du schon super erklärt, Ja schwammige blätter ist ein ganz schlechtes Zeichen das Blühen dagegen nicht. Alle Seitentriebe kann ma abschneiden und nach einer Woche einfach in den Boden pflanzen dann aber regelmaessig gießen , mach das aber erst im Fruehjahr. und wie schon gesagt vermeide kalte Naesse das stoert die schon bei weniggrad ueber null. Ach ja und krasser temperaturwandel gibt eien kleinen Schock aber wenn der winter zu Hard wird dann besser rein mit schock als sicherer Tod draussen

trust_in_nature
Beiträge: 52
Registriert: 12. Nov 2014, 20:38

Re: Verschiedene Infos zu Aloe

Beitragvon trust_in_nature » 2. Dez 2015, 19:17

Ok vielen Dank Hannelore u Ralf ...Eigentlich stehen sie geschützt unter einem Dach mit 3 Wänden nur von einer Seite ist es offen aber sind eigentlich nicht nass geworden .. Mist ich habe im Haus keinen Ort mit genug Platz u Licht für die Aloen. . Wäre ein kleines Gewächshaus draußen zu kalt ? :/

Benutzeravatar
ralfdingo
Site Admin
Beiträge: 1298
Registriert: 23. Feb 2013, 18:40
Wohnort: Viareggio

Re: Verschiedene Infos zu Aloe

Beitragvon ralfdingo » 2. Dez 2015, 20:46

Nein das wäre ok wichtig ist das die dann wenig Wasser bekommen und wenn es sehr feucht darin wird, das der Morgentau auf die jungen Blätter vom Gartenhaus Dach tropft dann gut durchlüften ciao Ralf ach ja auf Schnecken aufpassen die sind der größte Feind

tigrib
Beiträge: 236
Registriert: 25. Okt 2013, 10:52

Re: Verschiedene Infos zu Aloe

Beitragvon tigrib » 3. Dez 2015, 07:10

Du kannst sie in ein Gewächshaus stellen, ich würde dick Styroporplatten drunter legen, wegen Bodenfrost, die Seitenblätter kannst du mit Vlies umbinden, jedoch sollte sie oben genug Licht bekommen. Im Winter auch mal mäßig gießen. Trockene Spitzen weißen jedoch auf Wassermangel hin, auch wenn die Blätter wabbelig sind. Wahrscheinlich hat deine Aloe zwar viel Feuchtigkeit und Nass auf den Blättern empfangen,,jedoch ist das Wasser im Boden nicht ausreichend. Also ab und an mal gießen, gerade in der Blüte, danach geht die Aloe in den Wintermodus und die Pfanze von oben trocken halten, sonst werden die Blätter zu feucht. Wir haben gerade tagsüber hier bei uns eine hohe Luftfeuchtigkeit und nachsts sehr kühle Temperaturen. Keine Angst eine Aloe hält einiges aus, bei guter Pflege wird sie wieder. Bis zur Blüte gieße ich meine drinne stehend alle 10 Tage satt, danach ca. alle 15 Tage. Sie steht jedoch auch im warmen Wintergarten.
LG Moni

Naturfan
Beiträge: 67
Registriert: 1. Jun 2015, 15:08

Re: Verschiedene Infos zu Aloe

Beitragvon Naturfan » 3. Dez 2015, 11:54

Gib deiner Aloe ein paar Rescue-Tropfen von den Bachblüten (gegen den Schock vom Temperaturwechsel) in das Gießwasser, vielleicht erholt sie sich dann schneller.
LG Hannelore


Zurück zu „Aloe arborescens“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste