HANF Hemp Oil nach Rick Simpson - Krebsheilmittel

A-Z-Suche: >: Themen der letzten Zeit anzeigen >: sortiere nach "Betreff" >: "aufsteigend"
Kazz
Beiträge: 4
Registriert: 2. Mär 2016, 22:52

Re: HANF Hemp Oil nach Rick Simpson - Krebsheilmittel

Beitragvon Kazz » 3. Mär 2016, 19:49

Hallo Udo,
ersteinmal wünsche ich dir unbekannterweise Herzliche Glückwünsche zu deiner Hochzeit,ich wünsche dir noch viele schöne und glückliche Momente in deinem Leben,
aber berichte doch mal wie du das Hanföl einnimmst (wie lange schon ?,wie oft (tägl.) ?,wo hast du es bekommen ? was hat es gekostet ? würde gerne ein paar mehr Erfahrungen vergleichen,da ich auch betroffen war,jetzt seit 4 Jahren bin ich Krebsfrei und ich persönlich führe das auf das Hanföl zurück das ich eingenommen habe und jedes Jahr mache ich eine 3 monatige Kur damit,ich z.b. nehme es dann jeden abend vor dem schlafengehen (ich fange niedrig dosiert an und steigere dann auf die Höhe wie es mir guttut),schlafen ist dann für mich absolut erholsam,da ich durchschlafe und auch morgens gut aus den Federn komme,was mir aufgefallen ist,ich habe in der Zeit dann sehr großen Durst und einen Heißhunger auf Süßes, tja,da kommen dann auch ein paar Kilos drauf aber das stört mich nicht,solange ich gesund bin und es mir wieder gut geht.
Bekommen habe ich es das erstemal aus Holland,jetzt habe ich einen Kontakt der es mir zuschickt,weiß nicht ob man hier über den Preis sprechen darf aber billig ist es nicht gerade.

schön das hier ein bischen Leben reinkommt,was meine Fragen betrifft,villeicht melden sich ja auch noch ein paar mehr Leute die berichten können.

Hatte heute einen stressigen Tag und werde mich deshalb jetzt ein bisschen vor der Glotze entspannen,ich wünsche euch einen schönen Feierabend.

L.G. Kazz

Benutzeravatar
ralfdingo
Site Admin
Beiträge: 1298
Registriert: 23. Feb 2013, 18:40
Wohnort: Viareggio

Re: HANF Hemp Oil nach Rick Simpson - Krebsheilmittel

Beitragvon ralfdingo » 3. Mär 2016, 20:32

Hallo wie es aussieht hast du ja fast die längsten Erfahrungen und kannst uns eine ganze Menge erzählen du kannst von Preisen schreiben
Das einzige was wir nicht moechten ist in den Verdacht zu kommen wir oder einer von uns ( und da gehoerst du jetzt dazu) etwas zu verkaufen was in allen Europäischen Ländern leider so gut wie verboten ist

udo 1970
Beiträge: 30
Registriert: 22. Nov 2015, 14:43

Re: HANF Hemp Oil nach Rick Simpson - Krebsheilmittel

Beitragvon udo 1970 » 5. Mär 2016, 14:02

Ein hallo in die runde

Ich stell mal zwei Bilder von der Hochzeit ein.später kommen vielleicht noch mehr.
Ich habe da Öl aus Holland. Mir hat dabei ei betroffener geholfen.ich habe 400 Euro für 10 ml
Bezahlt.ob der preis zu hoch ist kann ich nicht sagen.wenn es hilft ist es OK..ich nehmen drei mal täglich einen tropfen.ich habe auch schon anfragen von selbst betroffenen zwecks Erwerb des Öls bekommen.da ist auch eine mama bei,
IMG-20160227-WA0001.jpg
welche einen zwei Jahre alten jungen hat der Leukämie hat.ich könnte sofort zwei drei Flaschen verkaufen,wenn ich welche hätte.

LG udo

Benutzeravatar
ralfdingo
Site Admin
Beiträge: 1298
Registriert: 23. Feb 2013, 18:40
Wohnort: Viareggio

Re: HANF Hemp Oil nach Rick Simpson - Krebsheilmittel

Beitragvon ralfdingo » 5. Mär 2016, 15:16

Mit dem Bild das hat nicht geklappt wenn du probleme hast dann schick mir die mit email und ich pflanze sie dann da in deinen post.
Hier gibt es auch eine Apotheke die das verkauft aber bei denen kostet eine dosis die fuer die ganze Kur reichen sollte 5000 Euro also bist du da noch sehr gut bediehnt

Kazz
Beiträge: 4
Registriert: 2. Mär 2016, 22:52

Re: HANF Hemp Oil nach Rick Simpson - Krebsheilmittel

Beitragvon Kazz » 6. Mär 2016, 18:13

Hallo Udo,
ich will dich jetzt nicht verunsichern aber 400 € für echtes Cannabisöl ????
ich zahle 1600 bis 2000 € dafür (reicht bei mir dann für 3 - 4 Monate),
du schreibst,du nimmst 3 mal tägl. 1 Tropfen (man sollte sich aber nach einer gewissen Zeit hoch steigern)

wenn man bedenkt das ein gramm Cannabis zwischen 5 und 10 Euro kostet,für die Herstellung von ca. 10 ml Hanföl nach Rick Simpson benötigt man ca. 100 g Cannabis,ich hoffe das du da nicht auf einen Betüger hereingefallen bist,
wie sieht denn dein Öl aus ? ist es dickflüssig ? Farbe (dunkelgrün bis dunkelbraun) ? Hat es eine Wirkung wenn du es einnimmst (Müdigkeit,Hunger,Durst,verlangsamte Reaktionen)?

Wenn man Hanföl kauft das euch bei Krebs helfen soll,dann solltet ihr euch unbedingt vorher ein bisschen damit auseinandersetzen und auf jeden Fall etwas Basiswissen aneignen bevor Ihr viel Geld möglicherweise zum Fenster rausgeworfen habt und es euch keinerlei nutzen für eure Gesundheit bringt (nicht überall wo Hanföl draufsteht ist auch Hanföl drin).

Cannabis läßt sich z.B. auch in Öl oder Alkohol lösen,man kann die frische Pflanze sogar roh verzehren und es hilft auch so eingenommen gegen Krebs (das rauchen von Cannabis allerdings hat bei Krebs keinen Effekt,hilft jedoch bei vielen arten von schmerzen).

Ich hoffe ich kann euch bei fragen hierzu ein bischen weiterhelfen.

Benutzeravatar
ralfdingo
Site Admin
Beiträge: 1298
Registriert: 23. Feb 2013, 18:40
Wohnort: Viareggio

Re: HANF Hemp Oil nach Rick Simpson - Krebsheilmittel

Beitragvon ralfdingo » 6. Mär 2016, 19:23

Gut das du das schreibst denn 400 euro kommen mir auch sehr sagen wir zu billig vor. Wie du schon sagst selbst die Grundstoffe kosten schon mehr es sei denn man baut sie selber an.

udo 1970
Beiträge: 30
Registriert: 22. Nov 2015, 14:43

Re: HANF Hemp Oil nach Rick Simpson - Krebsheilmittel

Beitragvon udo 1970 » 7. Mär 2016, 17:59

Das alles mag ja irgendwo stimmen.aber sicher gibt es auch Menschen die nur helfen wollen.Ralph hat mal geschrieben das es bei ihm ein dr gab der eine Plantage hatte und das zeug verschenkte.aueeerdem hat man bei vielen angeboten aus dem Netz auch keine Sicherheit.man mus schon was riskieren.
LG udo

Benutzeravatar
ralfdingo
Site Admin
Beiträge: 1298
Registriert: 23. Feb 2013, 18:40
Wohnort: Viareggio

Re: HANF Hemp Oil nach Rick Simpson - Krebsheilmittel

Beitragvon ralfdingo » 7. Mär 2016, 18:35

Richtig und du hast ja auch gesagt das du auch wirkung spuehrst und was du beschrieben hast stimmt ja ueberein
Und der Doktor ja den gibt es noch leider haben sie ihn in deen Knast gesteckt ist aber mitlerweile wieder draussen

Kazz
Beiträge: 4
Registriert: 2. Mär 2016, 22:52

Re: HANF Hemp Oil nach Rick Simpson - Krebsheilmittel

Beitragvon Kazz » 9. Mär 2016, 20:36

Hallo Udo,
ja,was du schreibst ist richtig,wenn man die Diagnose Krebs bekommt ist man erst einmal sowieso geschockt,für mich persönlich (das heißt nicht das es andere auch so empfinden)kommt eine Chemo nicht in Frage (ich habe mal einen Onkologen gefragt ob er eine Chemo machen würde wenn er Krebs hätte,er sagte:"NEIN").

da greift man nach jedem Strohhalm, ich wünsche dir in jedem fall das es dir hilft und würde mich freuen wenn du noch weiter berichten würdest ob es dir besser geht.

Liebe Grüße Kazz

udo 1970
Beiträge: 30
Registriert: 22. Nov 2015, 14:43

Re: HANF Hemp Oil nach Rick Simpson - Krebsheilmittel

Beitragvon udo 1970 » 21. Mär 2016, 12:09

Hier mal zwei bilder
IMG-20160228-WA0033.jpg
IMG-20160227-WA0001.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Zurück zu „Heilmittel von A - Z“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast