Maitake (Klapperschwamm)

Lena
Beiträge: 1327
Registriert: 24. Feb 2013, 13:02

Maitake (Klapperschwamm)

Beitragvon Lena » 15. Mai 2013, 14:06

Grifola frondosa, japanisch: Maitake (König der Pilze) und amerikanisch: Hen of the Woods (u. Tanzender Pilz) - siehe auch Infos unter: http://www.mushroom-appreciation.com/how-do-i-clean-maitake-mushrooms.html und: BETA-GLUCAN in Pilzen, ein wirksames Antitumor-Mittel >: http://www.digigalleria.net/krebs-nur-eine-krankheit/viewtopic.php?f=52&t=135&p=330&hilit=maitake#p330

Die bei Brustkrebs erwiesen erfolgreichen HEILPILZE:
sind der roh essbare Klapperschwamm (Maitake).

:arrow: In Asien erhalten Kebspatienten diese nebenwirkungsfreie Zytostatika als Infusionen.

:!: :P Maitake mit seiner D-Fraktion, wirkt als einziger auch oral und ist ein roh essbarer Speisepilz.
Stets im Zusammenhang mit Vitamin-C wirken die Beta-Glucane besser.

"Sobald Sie saubere Maitake-Pilzköpfe gefunden haben, dessen Stellen Sie sich merken sollten, da sie alljährlich wieder vorkommen, gibt es kein Limit in ihrer Zubereitung. Sie können sie anbraten, überbacken, sautierten, eine Füllung daraus zubereiten oder einen Tee.
Eines der beliebtesten Rezepte ist es, sie einfach in Öl oder Butter knusprig zu braten. Maitake kann in jedem Rezept die Champignons ersetzen und sorgen für ein geschmackliches Ergebnis.
Viele Menschen frieren sie auch vor dem Kochen ein. Zögern Sie nicht, die Pilze gut einzufrieren, wenn Sie einige davon später verwenden möchten. Die gefrorenen Pilzkappen dienen Ihnen als Winter-Vorrat bis zur nächsten Morchel-Jagdsaison!"

Lieber Anregungsgruß
Lena
"Weißt du, dass die Bäume reden? ... Sie sprechen miteinander, und sie sprechen zu dir, wenn du zuhörst." (Taganga Mani, Stoney)

Lena
Beiträge: 1327
Registriert: 24. Feb 2013, 13:02

Moskauer TCM-Pilz-Therapeut mit Maitake-Heilerfolgen

Beitragvon Lena » 15. Mai 2013, 14:34

http://www.kobinet-nachrichten.org/de/nachrichten/?oldid=11501

Der Moskauer Arzt und engagierter Pilz-Therapeut gemäß dem TCM Lexika, Dr. Yury Isaev, gibt aus seinen eigenen und den in seinen Quellen bekannten Krebsbeobachtungen folgendes bekannt, was er u.a. als sehr einfach bezeichnet mit den Worten:
"Es ist ganz einfach: Das Pilz-Ektrakt in einem halben Glas Wasser täglich über einen sehr langen Zeitrum einzunehmen."

Medizin
Veröffentlicht am Montag, 24. April 2006 00:00 von Kobinet
Symbol für alternative Medizin Symbol für alternative Medizin © Kobinet
"Berlin (kobinet) Eine "Arztpraxis für rehabilitative und alternative Medizin" wird Mitte Mai im Zentrum von Berlin eröffnet. Michael Warshitsky und Dr. Yuriy Isayev wollen ihre Patienten nach jahrhundertealten Heilverfahren behandeln. "Bei der Renovierung der Räume in der Potsdamer Straße, Ecke Kurfürstenstraße haben wir daran gedacht, dass unsere Praxis auch für behinderte Menschen zu erreichen, also barrierefrei sein muss", sagte Michael Warshitsky gegenüber kobinet. Nach einer gründlichen ganzheitlichen Untersuchung, so der Arzt, werde nach dem Prinzip "Ein Patient - zwei Ärzte" die Diagnose gestellt und eine individuelle Therapie vorgeschlagen. "Unsere Behandlung ist die Alternative zur traditionelle Schulmedizin", sagte er. Grundsätzlich würden keine chemischen Präparate verschrieben. sch Mehr Informationen unter der Rufnummer 030/2176438"


Ich stelle das hier in diesem Forum zusätzlich ein. Möchte einfach nur die Kontakte zu Dr. Isayev nicht wie einst woanders hinterlegt in der Linkentfernung zu seiner eigenen Webseite vorfinden. :GS22

:arrow: Die tägliche Maitake-Kapsel-Einnahme-Menge kann bis zu 3,6 Gramm ausfallen!

:GS18 Wir alle, können heute mit davon profitieren, was Dr. Isayev bis zur Tumor-Remission bei Brustkrebs (nach 6 Monaten) samt Lymph-Metastasen-Remission (nach 3 Monaten) anno 2002 * angewendet hat; dank der Zusammenarbeit mit dem chinesischen Krebszentrum der Provinz Zhejiang, durch deren täglich durchschnittliche Gabe von 8 bis 12 Gramm Pilzextrakt.

:arrow: Dr. Isayev's wichtigste Pilz-Einnahme-Erfahrung, dank dieser kompetenten Zusammenarbeit ist es jedoch, dass nicht ein Heilpilz alleine eingenommen werden soll, und dieser bei einer 3-Monatskur, wie ich sie vorhabe, sondern nach 8 Wochen Einnahme im Zyklus der beiden Pilzeinnahmen gewechselt werden soll.

*) «Heilpilze als Quelle von Antitumor-und immunmodulierenden Polysaccharide»

Auch Dr. Isayev selbst machte die Mykotherapie-Erfahrung, dass das s.g. "Pilzmehl" (wie er es nennt, also das Pilzpulver), nur eine minimale Krebswirkung aufzeigt mit nur 4% Anteil der wichtigen Polysaccharide.

:arrow: Fungale Glucane blockieren Metastasen, wie er dieser 40 Jahre langen russisch-chinesichen Forschungswissensteilung entnimmt.
:arrow: Sie machen es der Tumormasse unmöglich, sich in den Lymphen festzusetzen, so wie diese an von ihm benannten Tierversuche belegten.
Zu dieser mykotischen Wirkung benennt Dr. Isayev vorrangig den Maitake und den Shiitake.

Er gibt an, dass in Russland vor dieser klinischen TCM-Krebs-Behandlung nur 40% seiner Krebspatienten die 5-Jahres-Schwelle überlebten. Mit der Einführung der Heilpilztherapie (wie er das nennt), waren es über 83%.

Abschließend rät er dazu, diese hohen Pilzextrakt-Einnahmen auch nach Remissionen nicht völlig abzubrechen.

Lieber Gruß
Lena
"Weißt du, dass die Bäume reden? ... Sie sprechen miteinander, und sie sprechen zu dir, wenn du zuhörst." (Taganga Mani, Stoney)

Lena
Beiträge: 1327
Registriert: 24. Feb 2013, 13:02

Maitake-Einnahmengen nach TCM-Erfahrungen

Beitragvon Lena » 15. Mai 2013, 15:03

Lena hat geschrieben: :arrow: Die tägliche Maitake-Kapsel-Einnahme-Menge kann bis zu 3,6 Gramm ausfallen!

Die im vorigen Beitrag veröffentlichten mitteleuropäisch gehandhabten täglichen Maitake-Pilzextrakt-Einnahmemengen von bis 3,6 Gramm (6 Kapseln) werden jedoch von den Anwendern des TCM-Krebszentrums mit täglich 8 bis 12 Gramm Maitake in Kapselform angegeben.
Dies über 6 Monate hinweg bis zur vorbenannten Brustkrebstumor-Rezession.

Nach jahrelanger Erfahrung mit dem Schlucken hoher Kapselmengen von Immunsystem-Boostern, suche ich bei Mangel an Infusionen stets nach einfachen Lösungen.

http://der-umrechner.de/gewichte/mg-milligramm-in-g-gramm/

Hier kommt man ohne Maitake-Infusionen mit dem Öffnen der einzelnen 24 Kapseln zu 500 mg (0,5 Gramm) Inhalt weiter, um die 12 Gramm täglich verteilt einzunehmen, besser mit dem Öffnen der einzelnen Kapseln weiter, um sie bspw. dem Budwig-Quark oder den frisch gepressten Gemüsesäften beizumengen.

:GS18 Wegen der Verträglichkeit mache ich mir nicht einen Gedanken. Es existieren genügend seriöse Berichte aus Asien, dass dies der Körper, bei denen, bei denen es tatsächlich zu viel ist, ganz natürlich und nebenwirkungsfrei über den Darm absorbiert.

Demnach lässt es sich für jeden individuell besser selbst entscheiden, die in China, Japan und Russland erfolgreichen Heilpilz-Infusionen sich bei einem Heilpraktiker geben zu lassen, bis man es selbst kann.

http://www.alanpeto.com/articles/26/1/Maitake-D-Fraction-in-Ovarian-Cancer-Treatment/Page1.html
Meine persönliche Erfahrung mit meiner Mutter, Stadium IIIC Eierstockkrebs: Zuerst habe ich den Einsatz der Maitake D-Raktion "Grifron Profi" (von Maitake Produkten, Inc) mit einem ihrer Gyno-Onkologen diskutiert. Er nach hat nach ihm überreichter Infomaterial-Überprüfung erklärt, dass es keinen Schaden machen könnte, und dürfte einiges gut machen. Es danach, als sie aus dem Krankenhaus kam, und begonnen hat, es über ihr J-Rohr direkt einzunehmen. Ich habe ca. 20-25 Tropfen gegeben (oder oft ein „volles“ Tropfglas damit), 2 oz (56,7 Gramm) in Wasser, und über das Rohr 3x täglich gespült. Die niedrigste therapeutische Gabe der Maitake-D-Fraktion ist 1.0 mg pro kg Körpergewicht 3 x täglich (obwohl eine Studie vorschlägt, dass 6 mg pro kg berechtigt sind). Bei 68 kg Körpergewicht sind es 68 Tropfen Grifron Profi® Maitake D-Fraction®). Teilen Sie Ihre Dosierung in drei Zeiten pro Tag auf, damit es außerhalb der Mahlzeiten seine volle Wirkung entfalten kann.

Lieber Gruß Lena
"Weißt du, dass die Bäume reden? ... Sie sprechen miteinander, und sie sprechen zu dir, wenn du zuhörst." (Taganga Mani, Stoney)

Lena
Beiträge: 1327
Registriert: 24. Feb 2013, 13:02

Beta-Glucane und die MDF-Fraktion im Maitake

Beitragvon Lena » 15. Mai 2013, 16:13

KREBS - Beta-Glucane und die MDF-Fraktion im Maitake-Speisepilz

http://undergroundhealthreporter.com/maitake-mushroom-effect-on-cancer#axzz2CDCuturN
Erstaunliche Krebsheilungs-Fälle und Fall-Studien mit Maitake-Pilzen klinisch erprobt, um Krebs vorzubeugen und ihn zu heilen; sowie die Remission und sogar das Beseitigen der Krebstumore.

http://undergroundhealthreporter.com/turkey-tail-mushroom
http://undergroundhealthreporter.com/mushroom-health-benefits-cancer#ixzz22oIo7XgZ

Maitake ist der 'Bestbekannte' bezüglich der anti-Krebswirkung. 2009, führte sogar das Memorial Sloan-Kettering Cancer Center einen menschlichen Versuch durch (was den Chinesen längst gelang!), mit dem Ergebnis, dass Maitake-Extrakt das Immunsystem bei Brustkrebs-Patientinnen stimuliert. :GS42 Das s.g. Studienergebnis wurde veröffentlicht im Journal of Cancer Research and Clinical Oncology.

Andere Labor-Forschungen, welche die Maitake D-Fraction (MDF) betrafen, das Grifolan im Maitake Pilz - ein wichtiges Polysaccharid Beta-Glucan, als Beweis der therapeutischen MDF-Wirkung, zeigt eine Anti-Krebs-Aktivität, und hat die Fähigkeit, das Wachstum von Krebstumoren zu hemmen und das Immunsystem zu stärken, dies nach dem Leiden der Labormäuse. Um danach wieder an der Onkologie vorbei in der Schublade zu verschwinden. Während es die Chinesen und Japaner erfolgreich klinisch anwenden. :GS8

Eine Studie, die im Townsend Letter for Doctors and Patients, Feb/Mar 1996 veröffentlicht wurde, hatte 165 Teilnehmer mit fortgeschrittenem Krebs und nahmen MDF ein. Diese standardisierte Form des Maitake wurde als die effektivste Therapie gegen Leukämie, ebenso wie gegen Magenkrebs und Knochenkrebs ermittelt.

:arrow: Eine japanische Klinik-Studie, untersuchte die Wirksamkeit der Verabreichung einer Kombination von MDF und dem ganzen Maitake-Pulver bei 36 Krebspatienten im Alter von 22 bis 57 Jahren, die in den Krebsstadien II bis IV waren. Krebs-Remissionen oder signifikante Symptom-Verbesserungen wurden beobachtet bei 7 von 12 Patienten mit Leberkrebs (58,3%); und 5 von 8 Patienten mit Lungenkrebs (62,5%) und 11 von 16 Brustkrebs-Patientinnen (68,8%).

http://www.alanpeto.com/articles/26/1/Maitake-D-Fraction-in-Ovarian-Cancer-Treatment/Page1.html
:GS21 Auf Grund des Maitake einmaligen Beta-Glucans, kann die s.g. "Maitake D-Fraktion" MÜNDLICH eingenommen werden, während andere Medizinalpilze intravenös verabreicht werden müssen, um effektiv zu wirken. (Der Shiitake bspw., Arzneimittelbezeichnung in Japan: „Lentinan“, ist interessanterweise dem Maitake fast gleich in der medizinischen Anwendung, hat fast ähnliche immun und anti-Krebswirkungen, trotzdem kann nur Maitake kann mündlich eingenommen werden.)

Lieber Gruß Lena
"Weißt du, dass die Bäume reden? ... Sie sprechen miteinander, und sie sprechen zu dir, wenn du zuhörst." (Taganga Mani, Stoney)

Lena
Beiträge: 1327
Registriert: 24. Feb 2013, 13:02

Maitake (Klapperschwamm) - Krebsheilungsberichte

Beitragvon Lena » 15. Mai 2013, 16:35

http://undergroundhealthreporter.com/maitake-mushroom-effect-on-cancer#axzz2CDCuturN

Hier vom "Untergrund-Gesundheits-Reporter", denn das Heilen und inoperative Entfernen eines Tumors ist immer noch ein westliches Tabu! :GS42

"Leber-Tumor ganz verschwunden
Eine 47-jährige Patientin mit Stadium II hepatozellulären Karzinom (Leberkrebs): Im März 1994 wurde sie mit dem Medikament Cisplatin 4 mal täglich behandelt. Im Januar 1995 begann sie mit der Maitake MD-Fraktion und 4 Gramm ganzer Maitake-Tabletten täglich, und die Behandlung mit Cisplatin wurde eingestellt. Im Juni 1997 war die Produktion von Interleukin-2 (IL-2) in ihrem Körper um 2,2 mal erhöht wegen der Maitake-Wirkung. IL-2 ist maßgeblich beteiligt an der körpereigenen, natürlichen Reaktion auf mikrobielle Infektionen. Im Juli 1999 war der Tumor vollständig verschwunden.

Lungen-Tumor verschwand und kehrte nicht mehr wieder
Eine 41-jährige Frau mit Stadium 3 intraduktalen Karzinom (Brustkrebs) hatte Tumore mit 2,4 cm und 0,7 cm Durchmesser. Im September 1996 unterzog sie sich der Operation, um die Tumore zu entfernen, und sie fing an, 10 mg Tamoxifen (TAM) und 100 mg 5-FU bis Dezember 1996 einzunehmen. Ab Juni 1997 war der Krebs metastasiert, und es fand sich ein 1,3 cm großer Tumor in einer Lunge wieder.
Sie wurde dann täglich auf 125 mg MD-Fraktion und 4 Gramm ganze Maitake-Tabletten für 20 Monate gesetzt. Im März 1999 wurde bestätigt, dass der Lungentumor verschwunden war. Während der Einnahme von Maitake, IL-2-Produktion und CD4 +-Zellen (eine Art von weißen Blutkörperchen, die wichtig sind bei der Bekämpfung von Infektionen) um das 1,5 und 1,3-fache erhöht. Seit Anfang 2002 war der Tumor nicht wieder aufgetaucht.

Stadium III - Der Krebs geht zurück auf Stadium I
Eine 45-jährige Patientin mit Stadium III Leberkrebs hatte ein Serum-Bilirubin von 3,2 mg / dl, Albumin von 2,1 mg / dL und Prothrombinaktivierung von 43 %. Im Mai 1995 begann sie damit, eine Transkatheter arterielle Embolisation (TAE) von 10 mL lipiodol (jodiertes Mohnsamenöl), 15 mg ADM und 100 mg Cisplatin zu erhalten. Die Verordnung wurde im Januar 1996 eingestellt und wurde durch tägliche Dosen von 100 mg MD-Fraktion und 4 Gramm-Maitake Tabletten zusammen mit 100 mg des Chemotherapeutikum 5-Fluorouracil (5-FU) ersetzt. Seit Februar 1998 hat sie nur noch Maitake-Mittel erhalten und wird nun als Stadium I diagnostiziert

Quelle: Kann die Maitake MD-Fraktion Krebspatienten helfen? - Noriko Kodama, PhD, Kiyoshi Komuta, MD, PhD, und Hiroaki Nanba, PhD
Fallgeschichten wie sie oben beschrieben sind, zeigen die Immunsystem stärkenden Eigenschaften der s.g. MDF-Fraktion und der ganze, pulverisierte Maitake-Pilz auf. Sie bieten auch Hinweise darauf, dass Maitake das Potenzial hat, um die Größe von Lungen-, Brust-und Lebertumoren zu verringern."

Wir sollten sie einsetzen ohne Medikamentenzulassung und ohne Behinderung der Kliniken.

Lieber Gruß Lena
"Weißt du, dass die Bäume reden? ... Sie sprechen miteinander, und sie sprechen zu dir, wenn du zuhörst." (Taganga Mani, Stoney)

Lena
Beiträge: 1327
Registriert: 24. Feb 2013, 13:02

Dosierungen des Maitake-Pilz: Whisdom® Pro D-Fraktion 4X®

Beitragvon Lena » 5. Dez 2013, 11:11

Lena hat geschrieben: http://www.alanpeto.com/articles/26/1/Maitake-D-Fraction-in-Ovarian-Cancer-Treatment/Page1.html
Die niedrigste therapeutische Gabe der Maitake-D-Fraktion ist 1.0 mg pro kg Körpergewicht 3 x täglich (obwohl eine Studie vorschlägt, dass 6 mg pro kg berechtigt sind). Bei 68 kg Körpergewicht sind es 68 Tropfen Grifron Profi® Maitake D-Fraction®).
Zum Beitragszitat vom 15. Mai 2013 15h03, finden sich diese Tropfen hier in Form einer Maitake-Tinktur aus der D-Fraction® Linie bei Mastel's Health Foods (1526 St. Clair Avenue, St. Paul, Minnesota 55105, 651-690-1692 Phone, 651-699-5081 Fax), die das aktive Proteoglucan der Maitake-D-Fraktion enthält.
http://www.mastelshealthfoods.com/shop/product_view.asp?id=90935&StoreID=8BFA6E480AE0475EB5F4EC20C29F67D5&private_product=0

http://www.shokos.com/MW_ProDFraction_4X_60ml162.jpg
http://www.shokos.com/Maitake-Pro-D-Fraction-liquid.html

Sogar das der Krebsindustrie dienstliche Memorial Sloan Kettering bestätigte am 2. Juni 2008 die Immunsystem regulierenden Wirkungen des Maitake-Extrakts: Grifron Profi® Maitake D-Fraction®.

Das Memorial Sloan Kettering Cancer Center (MSKCC) kündigte auf der Jahrestagung der American Society of Clinical Oncology (ASCO ) in Chicago vom 30. Mai bis 3. Juni 2008 die Ergebnisse einer von der Regierung finanzierten klinischen Studie an, die im Jahr 2004 begann, und bestätigt die immunmodulatorische Wirkung von Maitake Extrakte, sowie daß keine Dosis-limitierende Toxizität vorliegt.

Das MSKCC kam auch zu dem Schluss, dass die klinische Bedeutung noch unbekannt ist. (Dies wiederum können weder die Chinesen noch die Japaner über den Maitake aussagen.)

Die Studie wurde auf der Basis eines rohen Extrakt Maitake-Pilz-Extrakts (Klapperschwamm) durchgeführt. Das MSKCC veröffentlichte zusammen mit dem Cornell University Medical College im Jahr 2004 das Ergebnis einer anderen Labor-Studie des rohen Maitake-Extrakts, die eine signifikante Erhöhung der Knochenmark- Koloniebildung als auch die Verringerung der Toxizität, indzuziert als Anti-Krebs-Medikament aufzeigte.

Mike Shirota, CEO (Gründer und Präsident von Mushroom Wisdom, Inc., vormals Maitake Products, Inc. 1991 mit Hauptsitz East Rutherford, New Jersey) begrüßt die Studie mit den Worten:
"Unser Maitake-Pilz: Whisdom® Pro D-Fraktion 4X® wurde bereits im Rahmen einer klinischen Studie bei mit fortgeschrittenem Brust- und Prostatakrebs-Patienten unter der Investigational New Drug (IND) -Zulassung durch die FDA durchgeführt. Die neue klinische Studie am MSKCC, einer der prominentesten Krebsforschungsinstitute der Nation, wird die wissenschaftliche Validierung der Maitake-Extrakte deutlich stärken, obwohl sie nicht auf einem gereinigten und standardisierten Extrakt wie bei unserer Mushroom Whisdom® Pro Maitake D-Fraction® durcheführt wurde.
Das Maitake Products, Inc-Unternehmen ist ein offizieller Cancer Research Sponsor des Memorial Sloan Kettering Cancer Center.

"Maitake Pro D-Fraktion 4 X", Flüssig-Extrakt oder als Tabletten, verbessert das zelluläre Immunsystem.
Dr. Hiroaki Nanba (Kobe Pharmaceutical University, Japan), ein Experte für die Heilpilz-Extrakte der s.g. D-Fraktion meint, die Antwort auf die heutigen gesundheitlichen Probleme wie die Grippe, ist mit einem starken Immunsystem zu bekämpfen.
Pro D Fraktion 4 X als Flüssig-Extrakt oder 4 X Tabletten-Extrakt steigert die zelluläre Immunsystem stimulierenden Aktivitäten von natürlichen Killerzellen, Makrophagen, T-Helferzellen, Interleukin-1 und Lymphokine.

Das "Mushroom Whisdom Maitake Pro D-Fraktion 4X-Flüssigextrakt" ist speziell für die Anwendungen entwickelt worden, das Immunsystem stärken. Es enthält mindestens 1800 mg reines Extrakt aus der Maitake D-Fraktion in einem 2 fl.oz. Flasche.
Das Maitake-Pilz (Klapperschwamm)-Extrakt (PD-Fraktion™, normiert auf 30% aktives Proteoglucan-Gehalt) enthält 22 mg.

1 Tablette = 12 Tropfen der Flüssigkeit.
Für die beste Leistung empfehlen wir, 6 Tabletten täglich (2 Tabletten x 3 mal) zu nehmen. Es ist gleichbedeutend mit 72 Tropfen Mushroom Weisheit Pro D-Fraktion Flüssigkeit (1 Tablette = 12 Tropfen). Sie kann je nach Körpergewicht erhöhen oder verringern die Dosis. Siehe die Flüssigkeit oben beschrieben.

Produkt-Details der 4X- Maitake-Extrakt-Tabletten - Inhaltsstoffe:
Dosierung: 3 Tabletten täglich - Packungsinhalt: 40 Stück
pro Tablette: Maitake-Pilz-Pulver 4x 300 mg
standardisierter Maitake-Pilz-Extrakt PD-Fraktion™ (30% aktives Proteoglucan) 120 mg
Vitamin C 60 mg (33% der Tagesbedarfs)

:arrow: Hier folgen die Einnahme-Dosierungen der Maitake-Fraktions-Extrakte in Tropfen:
Wenn Sie 100 lb wiegen Nehmen Sie 45 Tropfen in drei Dosen aufgeteilt (x 15 Tropfen 3 mal) am Tag.
Wenn Sie wiegen 120 lb Nehmen Sie 54 Tropfen in 3 Dosen (18 x Tropfen 3 mal) am Tag.
Wenn Sie wiegen 140 lb Nehmen Sie 75 Tropfen in 3 Dosen (21 x Tropfen 3 mal) am Tag.
Wenn Sie wiegen 165 lb Nehmen Sie 75 Tropfen in drei Dosen aufgeteilt (x 25 Tropfen 3 mal) am Tag.
Wenn Sie wiegen 200 lb Nehmen Sie 90 Tropfen in drei Dosen aufgeteilt (x 30 Tropfen 3 mal) am Tag."

http://www.mushroomwisdom.com/about_us.php?
Corporate Headquarters:
Mushroom Wisdom, Inc
1 Madison Street, Building F6
East Rutherford, NJ 07073
Inside US: 1-800-747-7418
Outside US: 973-470-0010
Fax at 973-470-0017
Email: customerservice@mushroomwisdom.com


Lieber Gruß Lena
"Weißt du, dass die Bäume reden? ... Sie sprechen miteinander, und sie sprechen zu dir, wenn du zuhörst." (Taganga Mani, Stoney)


Zurück zu „Mykotherapie - die Heilkraft der Pilze“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste