Sanft geführte Heil-Meditation

Benutzeravatar
Oshun_Yemaja
Beiträge: 76
Registriert: 18. Okt 2016, 10:06
Wohnort: Schweiz

Sanft geführte Heil-Meditation

Beitragvon Oshun_Yemaja » 19. Okt 2016, 16:51

Im Moment tut mir diese geführte Heil-Meditation von der spirituellen Lehrerin Mari Nil sehr gut.
(Nein, ich bin nicht die andere Frau im Video. ;-) )

Eigentlich ist es eine Chakra-Meditation, aber ausgesprochen sanft, dünkts mich.

Wenn man nicht weiss, wo diese Chakren sich im Körper befinden, hier kurz eine Erklärung, weil das erste erklärt sie nicht so genau:
http://www.lichtkreis.at/wissenswelten/ ... ptchakren/
Das erste Chakra, das Wurzelchakra, befindet sich zwischen Anus und Genitalien. Das zweite Chakra, das Sakralchakra, befindet sich etwa eine Handbreit unter dem Bauchnabel, das dritte Chakra, das Solarplexuschakra, liegt direkt über dem Sonnengeflecht, etwas in Höhe des Magens. Es ist ein zentraler Knotenpunkt der Nervensysteme des Körpers. Das vierte Chakra, ist das Herzchakra. Es liegt in Höhe des Herzens. Das Fünfte ist das Halschakra, das sechste das Stirnchakra, welches sich zwischen den Augenbrauen befindet. Einige Zentimeter über dem Scheitelpunkt des Kopfes sitzt das Kronenchakra.

Die Öffnungen der Chakren, befinden sich jeweils an der Vorder- und an der Rückseite des Körpers mit Ausnahme des Wurzel- und des Kronenchakra, welche nach unten bzw. oben geöffnet sind.


Mari Nil: Meditation - Erkenne Dein grösstes Potenzial
https://www.youtube.com/watch?v=XIxGXhf6vS4

Benutzeravatar
ralfdingo
Site Admin
Beiträge: 1319
Registriert: 23. Feb 2013, 18:40
Wohnort: Viareggio

Re: Sanft geführte Heil-Meditation

Beitragvon ralfdingo » 19. Okt 2016, 19:51

Interessant da werde ich weiter schauen

Benutzeravatar
Oshun_Yemaja
Beiträge: 76
Registriert: 18. Okt 2016, 10:06
Wohnort: Schweiz

Re: Sanft geführte Heil-Meditation

Beitragvon Oshun_Yemaja » 20. Okt 2016, 13:42

Danke für dein Interesse, Ralfdingo.

Ich habe von Mari Nil alle öffentlichen Videos geguckt (findet man auf Youtube und Jetzt-TV)
und habe auch ihr Buch ("Die Essenz Gottes", Botschaften des Seins).

Mich berührt diese Frau tief und sie ist für mich eine der ganz wenigen,
die das mit "Erleuchtung", "Erwachen", Meditation einerseits
und mit den "Engeln" und "himmlischen Helfern" anderseits
so "rüberbringen" kann, dass es weder kitschig noch sonstwie "gläubig" rüberkommt.
Sondern sie verkörpert meiner Ansicht nach all das schlichtweg selbst.

So erleb ich sie.

Aus der Erinnerung heraus, was ich über sie weiss:
Sie war ursprünglich eine erfolgreiche Künstlerin (ich glaube, sie malte),
dann, nachdem sie zu meditieren begonnen hatte, hatte sie so eine Art "Erleuchtungserlebnis"
und danach war alles anders, sie konnte viele Menschen heilen (besser gesagt: wurden durch sie geheilt).
Und das Buch schrieb sie, damit die Menschen sich selbst heilen können.
Also für mich sehr überzeugend und eben, für mich ist der "Heilungsbegriff" halt was "Erweitertes".
Geht weit über die körperlich-materielle Ebene hinaus.

Ach ja. Und sie hatte plötzlich noch selbst Krebs gekriegt, wurde sehr krank,
und wurde dann wieder geheilt.
Was ich nicht nur als grosses Geschenk für sie selbst, sondern für "uns alle" empfinde.
;-) *schwärm*

Ein Video wo man Retreat-Ausschnitte mit ihr sieht, das mir nicht nur wegen den Fotos,
sondern auch wegen der Musik total gefällt, ist dies hier:
https://www.youtube.com/watch?v=0FOmUAPKeZM

Hier ihre HP: http://www.mari-nil.de/mari-nil.html

* * *
Und ja, die Meditation vom ersten posting, die dünkt mich
- nachdem ich all das von ihr gelesen und gesehen habe -
echt so eine Art "Quintessenz".
Kann man immer wieder machen und man entdeckt dabei immer wieder Neues.
So jedenfalls geht's mir.

Und noch zu "sanft": Grad wenn was so sehr sanft ist, das kann stärker sein,
stärker wirken, auf noch viel tieferen Ebenen, dünkts mich, als alles andere.
Also wirklich ein wunderschönes, hilfreiches Video.

Auch die junge Frau darauf, mit der hatte ich anfangs etwas Mühe (war mir zu "esoterisch"),
aber nun plötzlich gestern hab ich wie entdeckt, als ich einige ihrer andern Videos guckte:
sie ist wirklich auch wunderschön!

Oshun Yemaja

Benutzeravatar
ralfdingo
Site Admin
Beiträge: 1319
Registriert: 23. Feb 2013, 18:40
Wohnort: Viareggio

Re: Sanft geführte Heil-Meditation

Beitragvon ralfdingo » 20. Okt 2016, 21:07

Da du auch meditierst sag mir doch was du von dem haelst was wir Lena und uch geschrieben haben
Du findest es von der startseite aus unter meditazion

Benutzeravatar
Oshun_Yemaja
Beiträge: 76
Registriert: 18. Okt 2016, 10:06
Wohnort: Schweiz

Re: Sanft geführte Heil-Meditation

Beitragvon Oshun_Yemaja » 21. Okt 2016, 12:48

Lieber ralfdingo

Ich hõre deine Stille.
Ich hõrte die Stille und das Wissen um den inneren Frieden bei Lena.

Dies hat mich dazu bewogen, mich hier anzumelden.
Trotz grosser Bedenken, weil es bei mir ja nicht Krebs ist,
was mich "lehrt" und herausfordert, sondern Hepatitis C.

Dieser Stille, dieser "inneren Weisheit" spüre ich ebenfalls nach.
Ich meditiere seit ich 19 bin, ging mit 21 zu einem Guru nach Indien.
So kam ich damals los von der Gasse und dem "Gift" (Heroin).
Das war 1981.

Was ich zu euren Zeilen zur Meditation (und vielem anderen in dieser Richtung) sagen soll?

Nichts.
Ich kann nichts zur "gefundenen Wahrheit" von jemandem sagen.
Wie auch?
Die Interpretation bleibt doch immer unterschiedlich, die Fãrbung,
von Mensch zu Mensch.
Andere Herangehensweisen, andere Worte, andere Sympathien.
Aber wenn was durchscheint, das in mir was berührt ...

... ach, schwierig, Worte zu finden.

Was ich davon halte, fragst du.

Ich fãnde es ehrlich nicht gut, wenn wir uns auf dieser Ebene unterhalten würden,
insbesondere in dieser Thematik, wer was von wem oder was hãlt.

Weil: ist's nicht genau das, worunter "unsere Welt" - und viele von uns (Menschen) - so sehr krankt?
Alles einordnen, schubladisieren, Meinung hier, (Ver-) Urteil (ung) dort ...

und was wird dabei so oft võllig übersehen?

Die Stille, die Schõnheit, der Frieden, die (oft stille, leise) Freude ... etc.

Und darum fand ich hierher. Ich hatte (und habe) das Gefühl:
In diesem Forum hat es Platz fürs Menschsein.
Für ... "die Stille" im Sinne von: nach innen lauschen (dürfen).

Das ist es nãmlich in meinen Augen, was immer mehr untergeht,
Je mehr die s.g. "Alternative Medizin" boomt.

Und hier im Forum gibt es Menschen, die wissen drum:
das, was wirklich heilt, was Heilung überhaupt ist oder sein kõnnte,
das liegt immer jenseits dessen, was gesagt, was ausgesprochen werden kann.

Ein Krebspatient bleibt doch in erster Linie MENSCH!
Aber was heisst Menschsein noch, wenn so Vieles ganz anders wird,
sich vielleicht sogar furchtbar schlimm und schmerzhaft anfühlt?
Wer bin ich?

DAS ist doch die Frage, hinter allem.
Und die Antwort ist innen.
Ja, dahin kann Meditation führen.
Ob geführt - wie hier sehr weise und voller Liebe - von Mari Nil,
ob eher einfach in Stille z.B. den Atem beobachtend
(resp. Immer wieder dahin zurückehrend), wie du's glaub ich beschrieben hast,
oder was auch immer einen anspricht.
Wenn jemand durch einen Glauben, eine Religion und deren Praktiken dahin findet,
in diese stille ewige Prãsenz, dies, von dem doch eh alle Religionen erzãhlen,
find ich's auch gut und wertvoll.

Diese ewige Stille hinter allem.
Das "Wissen", die Einsicht drum: das spürte und spüre ich bei deinen und Lenas Beitrãgen.
Das zog mich hierher.
Trotz grosser Bedenken wegen des Forumsthemas.
Damit kann ich nur umgehen, wenn die Hauptausrichtung nicht auf die Krankheit ausgelegt ist,
sondern auf ... eben das: was in jedem von uns IMMER gesund ist.

Und zwar in jedem Moment. Wir müssen/kõnnen/dürfen uns "nur" darauf ausrichten.

Das ist für mich Meditation. Diese Er-Innerung.

Und so ãhnlich las ich es auch bei euch.

Okay so? Die Antwort! :-)

(Sorry, bin Vielschreiberin!)

Oshun Yemaja

Benutzeravatar
ralfdingo
Site Admin
Beiträge: 1319
Registriert: 23. Feb 2013, 18:40
Wohnort: Viareggio

Re: Sanft geführte Heil-Meditation

Beitragvon ralfdingo » 22. Okt 2016, 18:34

Ja wunderbar so die Antwort
Ich weiß auch gar nicht mehr warum ich die Frage gestellt habe
Ich freue mich so das es dir hier bei uns gefällt und ich habe das Gefühl dass wir hier viel voneinander lernen können
Denn wie du so schön schreibst geht es doch darum das gesunde in uns zu finden und zu pflegen was einfach scheint für viele aber gar nicht so nahe liegt
Darum bist du genau richtig hier weil auch du das erkannt hast

Benutzeravatar
Oshun_Yemaja
Beiträge: 76
Registriert: 18. Okt 2016, 10:06
Wohnort: Schweiz

Re: Sanft geführte Heil-Meditation

Beitragvon Oshun_Yemaja » 24. Okt 2016, 08:27

Vielen herzlichen Dank!

Benutzeravatar
Oshun_Yemaja
Beiträge: 76
Registriert: 18. Okt 2016, 10:06
Wohnort: Schweiz

Re: Sanft geführte Heil-Meditation

Beitragvon Oshun_Yemaja » 30. Okt 2016, 13:30

Lieber Ralfdingo nochmals!

Ich habe viel darüber nachge...sinnt, wie ich mich nur in dieses Forum einbringen könnte.
Allzu sehr ins Krebsthema mag ich mich nicht vertiefen, einerseits.
Anderseits ist Krebs vielleicht die (nicht nur bedrohlichste, sondern auch) am meisten untersuchte Krankheit
im alternativen Bereich. Drum komm ich via Suchmaschinen ja auch immer wieder auf Krebsseiten!

Und was ich halt schon glaube, zumindest in meinem Leben ist es definitiv so:

Körper und Geist/Seele (Gedanken, Gefühle, Inneres): die sind nicht voneinander getrennt.

ralfdingo hat geschrieben:Ich freue mich so das es dir hier bei uns gefällt und ich habe das Gefühl dass wir hier viel voneinander lernen können
Denn wie du so schön schreibst geht es doch darum das gesunde in uns zu finden und zu pflegen was einfach scheint für viele aber gar nicht so nahe liegt
Darum bist du genau richtig hier weil auch du das erkannt hast

Ja.
ralfdingo hat geschrieben:geht es doch darum das gesunde in uns zu finden

;-) Dies hier ist aber ein - wenn auch alternatives - KREBS-Forum!

Und zum Thema "Krebs" hab ich nur wenig zu berichten
(allerdings starb meine Mutter daran, anfangs 70er Jahre, hinterliess 3 kleine Kids,
so hab ich mich auf der psychischen Ebene sehr intensiv damit befasst und vor allem:
wollte es ANDERS machen als meine Mutter! Keine Schulmedizin!
Und immerhin DIESE Krankheit bekam ich (bis jetzt) nicht!
Nicht zuletzt achte ich auch sehr auf die Ernährung und spaziere täglich 2 Mal in der Natur, schon seit jung.
Hab aber trotzdem Übergewicht, immer wieder bin ich schokoladensüchtig etc., nur eben:
Kanns so einigermassen in Schach halten oder zumindest immer wieder dahin zurückkehren,
früher oder später zwingt mich der Körper selbst so quasi dazu.).

Wenn es okay für dich ist, dann kann ich als meinen ganz persönlichen Beitrag und aus Hochachtung für dieses Forum
ja den Link zu meinem "geheimen Einfrau-Forum" reinstellen. Exclusiv! :X
Weil als ich einige Male in den letzten Jahren auf Lena's Beiträge stiess, da dachte ich immer wieder:
Hey! Sie macht ja ungefähr dasselbe wie ich! Einfach, dass sie noch einen Zusammenhang zur Krebsheilung herstellt.

Und ich dachte, das sei halt eben einfach eine von Vielen. Ich dachte, solche Leute gibts doch überall!
Anderseits, wenn ich so an meine Forumserfahrungen an andern Orten denke, die vielen aggressiven Angriffe
und wie sich die andern einfach nur schweigend (eher nicht-) beteiligten ...

... also allzu viele Menschen sind - zumindest in Foren - wohl doch nicht unterwegs, die sich damit befassen.
Und sich selbst damit auch einbringen. Und nicht gleich ein Buch schreiben, einen Kongress veranstalten
(ist ja DER Renner heute, diese virtuellen Online-Kongresse (gratis), zu allen möglichen alternativen Themen,
aber spezifisch zu Krebs wüsst ich jetzt grad nicht) oder sonstwie das eigene Wissen als Geldquelle nutzen.

Dazu hab ich einfach keine Begabung, ich schreib lieber anonym im Netz.
Drum eben, falls du erlaubst, falls du (oder sonst jemand) mal einen Blick in mein virtuelles Biotop werfen magst ...

... Sesam öffne dich

(zu Mari Nil gibt's dort auch noch mehr, man gebe sie oben rechts bei "Suche" ein)

Oshun Yemaja

Benutzeravatar
ralfdingo
Site Admin
Beiträge: 1319
Registriert: 23. Feb 2013, 18:40
Wohnort: Viareggio

Re: Sanft geführte Heil-Meditation

Beitragvon ralfdingo » 30. Okt 2016, 21:32

Weist du das auch Carmen keinen Krebs hat
Sie hat auch soviel ich weiß keine ernsthaften Erkrankungen aber sie ist eine lebendige Suchmaschine und kennt das werk von Maria Treben sehr gut
Lernen voneinander können wir viel weil das erkennen von sich selbst gehört zur Heilung vieler Krankheiten
Auch eine gute Ernährung hilt dir wie uns
Krebs ist eine Volkskrankheit und früher oder später in jedem Familienkreis vertreten
Vorsorge kann da nur nützlich sein
Werde auch mal bei dir rein schauen aber ich schau erstmal das ich hier Angelika antworte

karin
Beiträge: 96
Registriert: 6. Sep 2015, 05:59
Wohnort: Schwäbisch Gmünd

Re: Sanft geführte Heil-Meditation

Beitragvon karin » 31. Okt 2016, 07:57

Hallo, ich grüsse Dich Oshun_Yemaja,

Dein Forum werde ich besuchen, obwohl... aber gerade, weil ich an Krebs erkrankte.
Alle Informationen auch die, welche sich nicht ausschliesslich mit Krebs befassen, sind für mich hilfreich und wichtig.
Ganz besonders, weil eben Körper und Geist nicht von einander trennbar sind.

Liebe Grüsse karin


Zurück zu „Meditation“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast