Adeno: Chemo, Bestrahlung und nun?

Angi0612
Beiträge: 71
Registriert: 12. Nov 2016, 18:24
Wohnort: München

Re: Adeno: Chemo, Bestrahlung und nun?

Beitragvon Angi0612 » 10. Mär 2017, 16:07

Hallo zusammen ....

also jetzt hab ich endgültig die Nase voll von Gauting [-(

Gestern hat mich natürlich keiner mehr zurückgerufen .... ich heute wieder angerufen - und eine Ärztin am Telefon gehabt (kenne ich, betreut mich aber nicht) die dann sagte:
Tja Frau S. wenn Sie vorzeitig heimgehen und die Visite nicht abwarten, ich kann Ihnen nichts sagen, sie sind ja auch nicht in meinem Kreis .... Ihre Ärztin ist nicht mehr da! Probieren Sie es halt nochmal bei der Frau F. - aber verbinden kann ich sie nicht, müssen Sie nochmal anrufen!
Ich etwas geladen :ymtongue: - minimal sauer @-) :-? natürlich gleich wieder angerufen - mich mit der Ärztin Dr. F. verbinden lassen .... ABER - wie zu erwarten - niemand mehr hingegangen!

Ich beim Empfang angerufen - mich da erstmal kräftig beschwert (aber bringt ja eh nix) und mich dann mit der Radiologie verbinden lassen.

Dort war eine sehr nette Damen dran, die mir jetzt die CT-Aufnahme und den radiologischen Bericht gleich in einem Umschlag steckt und zum Postausgang bringt. :GS21 Geht doch!

Außerdem habe ich auch erfahren, dass der radiologische Bericht IMMER am gleichen Tag noch gemacht wird .... da frag ich mich, wieso ich immer 2 Wochen warten mußte, bis ich den bekommen habe (und auch meine behandelten Ärzte!!)

Also DIE haben mich echt das letzte mal gesehen ..... in Zukunft lasse ich die Nachsorge wo anders machen - muß mich mal mit meinem Onkologen besprechen .....

Da gehe ich nächste Woche mit CD und Bericht hin .... und erhalten dann endlich meine "Diagnose"

Sooooo nicht .... grummel ..... :-w
LG Angi :-h

%%- Glaube an Wunder, Liebe und Glück! Schau nach vorn und nicht zurück! Tu was du willst, und steh dazu, denn Dein Leben lebst nur Du! %%-

mercedes.10
Beiträge: 3
Registriert: 5. Feb 2017, 16:31

Re: Adeno: Chemo, Bestrahlung und nun?

Beitragvon mercedes.10 » 11. Mär 2017, 12:50

Hallö Angi,
Könnte Dir Coswig in Sachsen empfehlen, etwas weit von München entfernt, kommt also nicht in Frage. Habe im April meine 8. Nachsorge bis jetzt ist alles in Ordnung. IN coswig ist alles am gleichen Tag fertig, der Arztbrief und die Auswertung der radiologischen Untersuchung.
Chefarzt ist übrigens Professor Rolle, kommt aus München.
Gruss mercede

Angelika7
Beiträge: 181
Registriert: 27. Okt 2015, 11:39
Wohnort: München

Re: Adeno: Chemo, Bestrahlung und nun?

Beitragvon Angelika7 » 11. Mär 2017, 15:26

Liebe Angi,
in Pasing die radiologische Praxis (Zweigstelle Gräfelfing) bekommst Besprechung mit Arzt und kannst auf dem Bildschirm dir selber den Bildervergleich ansehen, alles direkt im Anschluss......
Mit einem Treffen wird es erst übernächste was bei mir, bin etwas eingespannt beruflich und wegen der Fortbildung kommende Woche lerne ich zusätzlich jeden Tag etwas... drücke dir fest die Daumen, habe auch ein sehr gutes Gefühl bei dir... als Liebe

Angelika
17.8.15, Adeno Lunge, T2M0Nx; schulmedizinisch unbehandelt; 7-17, 3,2 cm, stagniert, unverändert

Angi0612
Beiträge: 71
Registriert: 12. Nov 2016, 18:24
Wohnort: München

Re: Adeno: Chemo, Bestrahlung und nun?

Beitragvon Angi0612 » 18. Mär 2017, 15:13

Huhu zusammen,
ich hatte einen Termin beim Radiologen in Großhadern - der hat mich umfassend aufgeklärt und mir alles anhand der Bilder gezeigt.
In die Lungenfachklinik gehe ich nicht mehr (es gehen auch keine Arztbriefe mehr hin) ... verarschen kann ich mich alleine!

Ergebnis:
Haupttumor nach wie vor inaktiv :GS21
Die 2 Rundherde li Lungenflügel unten sind eventuell minimal gewachsen :|
Ein "neues Etwas - noch sehr sehr klein" ist im re Lungenflügel zusehen :|

Er hat empfohlen, die Giotrif Tabletten weiter zu nehmen, weil
1. ein Vergleich ob die Rundherde gewachsen sind, nicht gemacht werden kann, weil zu Beginn der Einnahme von Giotrif kein CT gemacht wurde ....
2. eben auch nicht gesagt werden kann, ob das "Neue" re Lungenflügel vor oder nach der Tabletteneinnahme aufgetaucht ist.

Ich solle froh und dankbar sein, dass ich eine EGFR Mutation habe (haben nur ca. 10% aller Erkrankter - tritt nur in Asien häufiger auf) - und man muß jetzt einfach kontollieren, wie sich die Rundherde weiter verhalten.

Giotrif muß einen gleichbleibenden Spiegel im Blut aufbauen - nach 6 Wochen eventuell auch noch zu früh.

Er denkt, da nix "explodiert" ist - helfen die Tabletten und Bestrahlung / Cyberknife könnte man immer noch machen ;;)

Nächstes CT also in Großhadern in 3 Monaten :ymparty: :ymparty: :ymparty:
Zuletzt geändert von Angi0612 am 18. Mär 2017, 21:32, insgesamt 1-mal geändert.
LG Angi :-h

%%- Glaube an Wunder, Liebe und Glück! Schau nach vorn und nicht zurück! Tu was du willst, und steh dazu, denn Dein Leben lebst nur Du! %%-

Benutzeravatar
ralfdingo
Site Admin
Beiträge: 1298
Registriert: 23. Feb 2013, 18:40
Wohnort: Viareggio

Re: Adeno: Chemo, Bestrahlung und nun?

Beitragvon ralfdingo » 18. Mär 2017, 21:07

Ist doch schonmal was kann man doch zufrieden sein
Wann wird wieder komtrolliert?
Na egal geniesse die zeit der fruehling kommt

Angi0612
Beiträge: 71
Registriert: 12. Nov 2016, 18:24
Wohnort: München

Re: Adeno: Chemo, Bestrahlung und nun?

Beitragvon Angi0612 » 18. Mär 2017, 21:31

Huhu Ralf,

Mitte Juni .... genauen Termin hab ich noch nicht ....
LG Angi :-h

%%- Glaube an Wunder, Liebe und Glück! Schau nach vorn und nicht zurück! Tu was du willst, und steh dazu, denn Dein Leben lebst nur Du! %%-

Angelika7
Beiträge: 181
Registriert: 27. Okt 2015, 11:39
Wohnort: München

Re: Adeno: Chemo, Bestrahlung und nun?

Beitragvon Angelika7 » 30. Mär 2017, 09:01

Liebe Angi,

ich hab alles von dir gelesen.. das klingt doch alles nach: keine akute Besorgnis..... ich habe mir von Anfang an gedacht, bei dir kann das Zeugs nicht wachsen, bei allem, was du machst. Es würde gern, aber es kann nicht.... ^^ Ich sollte irgendwann im April ein MRT vom Kopf machen und bekomme dann ja auch das Ergebnis gleich- Und ich muss noch den endgütligen OP Bericht anfordern wegen der Lymphknotenbiopsie, die haben mir bis jetzt nur einen Entwurf ausgehändigt, um zu entscheiden, ob und wie ich mich beschwere.
Kommende Woche muss mein Sohn aus der Wohnung ausziehen und bei meinen Eltern unterschlüpfen, bis er weiß, an welcher Uni er weitermacht und mein Schwiegersohn eröffnet sein neues Büro, also 2. Aprilwoche würde ich mich sehr freuen, wenn wir uns treffen könnten, liebe Grüße
Angelika
17.8.15, Adeno Lunge, T2M0Nx; schulmedizinisch unbehandelt; 7-17, 3,2 cm, stagniert, unverändert

Angi0612
Beiträge: 71
Registriert: 12. Nov 2016, 18:24
Wohnort: München

Re: Adeno: Chemo, Bestrahlung und nun?

Beitragvon Angi0612 » 31. Mär 2017, 12:35

Hallo zusammen,

mal wieder ein kleines Update .....

Mir gehts gut - keinerlei Beschwerden (außer dass ich beim Walken schnaufe wie ein Walross .... aber ich hab halt keinerlei Kondition und auch etliche Kilos zuviel ) .... :GS21

Gestern war ich beim Onkologen, auch der ist zufrieden B-)

Meine nächsten Termine sind erst:
16. Mai - Onkologe
16. Juni - CT in Großhadern
17. Juni Besprechung vom CT ....

So - jetzt geh ich erstmal in den Garten, es gibt viel zu tun - packen wirs an ...

Ein tolles WE an Euch alle - lasst Euch nicht unterkriegen - wir schaffen das

@ Angelika
Ruf einfach an, wenn Du Zeit und Lust hast - ich freu mich :ymparty:
LG Angi :-h

%%- Glaube an Wunder, Liebe und Glück! Schau nach vorn und nicht zurück! Tu was du willst, und steh dazu, denn Dein Leben lebst nur Du! %%-

Leonie5155
Beiträge: 7
Registriert: 6. Feb 2017, 16:59

Re: Adeno: Chemo, Bestrahlung und nun?

Beitragvon Leonie5155 » 26. Apr 2017, 16:41

@};- Hallo Angie,
wie geht es dir?
Mache mal eine kleine Pause im Garten und berichte was du so angepflanzt hast %%- Liebe Grüsse

Angi0612
Beiträge: 71
Registriert: 12. Nov 2016, 18:24
Wohnort: München

Re: Adeno: Chemo, Bestrahlung und nun?

Beitragvon Angi0612 » 26. Apr 2017, 20:56

Huhu Leonie,

mir gehts ganz gut ... bis auf die bekannten kleinen Nebenwirkungen der Tabletten wie Magen/Darm und Pickelchen - aber alles gut händelbar :GS21

Was ich immer wieder mal habe: das Gefühl, als ob mein Hals von außen irgendwie zuschwillt - eng wird - aber komisdcherweise von außen - eher seitlich - ganz ganz komisch. Auch nicht immer, und wenn ich was esse oder auch mal wieder mehr trinke gehts wieder besser.
Manchmal hab ich jedoch auch das Gefühl es kommt vom Essen - dann wieder das Gefühl es kommt wenn ich nichts esse oder trinke :-o :-? :-? :-?
Oder bei Antrengung :-? :-?
Ich kanns auch ganz schlecht beschreiben - auch wenn ich taste denke ich dass es nicht die Lymhknoten sind ..... sehr sehr komisch ......

Ansonsten ist mein Garten ziemlich fertig :GS21
Rasen wächst schön langsam - nachdem ich alles vertikutiert habe - 2 x und teilweise neu angesäht.
Die ewiglangen und saubreiten Seitenbeete sehen auch manierlich aus ... ziemlich alles raus und abgeschnitten - und damit das Unkraut nicht wieder so durchkommt einfach Sommerblumen gesäht ... mal sehen, was rauskommt :ymparty:

Ein paar "sonstige Blumen" hab ich auch gesetzt und diverse Kräuter .... :ymapplause:

Jetzt warten auf den Frühling und die Sonne ....

Euch eine wunderschöne Woche
LG Angi :-h

%%- Glaube an Wunder, Liebe und Glück! Schau nach vorn und nicht zurück! Tu was du willst, und steh dazu, denn Dein Leben lebst nur Du! %%-


Zurück zu „Lungenkrebs (Bronchialkarzinome)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast