keine OP

Benutzeravatar
ralfdingo
Site Admin
Beiträge: 1300
Registriert: 23. Feb 2013, 18:40
Wohnort: Viareggio

Re: keine OP

Beitragvon ralfdingo » 15. Mai 2017, 22:56

Angelika das scheint ja eine sehr aufschlussreiche zeit gewesen zu sein sehr interessant

Busenfreundin
Beiträge: 5
Registriert: 13. Jun 2017, 19:43

Re: keine OP

Beitragvon Busenfreundin » 13. Jun 2017, 19:49

Liebe Angelika!

Ich habe deine Geschichte schon in einem anderen Forum mitverfolgt, weil ich dich sehr für deinen Mut und deine Entschlossenheit bewundert habe. Du hast mir auch sehr in Bezug auf meine Lungenmetastasen sehr geholfen!
Ich freue mich wirklich sehr, dass ich dich in diesem Forum wieder gefunden habe!!
Wie geht es dir? Weisst du schon die Ergebnisse deiner Untersuchung?

GLG Busenfreundin

Angelika7
Beiträge: 181
Registriert: 27. Okt 2015, 11:39
Wohnort: München

Re: keine OP

Beitragvon Angelika7 » 20. Jun 2017, 11:46

Ihr Lieben, ein kleines Upadate:

Ich hatte 3 Wochen, in denen ich mich nur erholt habe, viel gelesen zu Heilungen und sehr viel heilsame Musik gehört, viel Mantras gesungen.
Auch mein Humor kam wieder hoch, meine Fröhlichkeit, vermutlich hat meine Psychoonkologin mit dem möglichen Langzeitburnout bei mir doch recht.
Leider kommt Christian aufgrund seiner stressigen neuen Arbeitsstelle mit meinem Nichts-Tun nur schwer zurecht.
Ich bin dadurch jetzt wieder erheblich mehr bei mir zuhause, damit er abends wunschgemäß seine Ruhe hat.
Nun ja, bei ihm als Angehöriger zeigt sich eben jetzt auch die Belastung.
Meine Untersuchung hatte ich noch nicht, das dauert noch.
Am 8.7. heiratet meine Tochter kirchlich, da freue ich mich sehr drauf, sind natürlich auch sehr viele liebe Leute da, NUR liebe Leute...
Der Pfarrer wollte, dass ich die Lesung lese, aber das ist mir zu viel. Muss er also selber machen...
Am 18.7.- 30.7. fahre ich zu einer schamanischen Diät mit Heilpflanzen nach Österreich, davon erhoffe ich mir viel seelische Einsichten und natürlich auch ein Stück weit körperliche Heilung.
Die Ungewissheit ist schwierig für mich, andererseits denke ich, dafür, dass ich schulmedizinisch seit letztem Sommer tot sein sollte, geht es mir doch recht gut. Ich bemühe mich, den Focus zu halten auf Genesung, und Sorgen abzuschütteln, mal gelingt mir das besser, mal schlechter..
Weinen tu ich zu wenig, verarbeite zu wenig alte Dinge.
Sport mache ich auch keinen mehr, Nahrungsergänzung nehme ich auch keine mehr ein, habe das Gefühl, ich brauche das derzeit nicht.
Nur bei der Ernährung bemühe ich mich gemäß Uni Heidelberg/Ernährung/Krebs und dem Buch: Krebszellen mögen keine Himbeeren.
Liebe Grüße
Angelika
17.8.15, Adeno Lunge, T2M0Nx; schulmedizinisch unbehandelt; 7-17, 3,2 cm, stagniert, unverändert

Benutzeravatar
ralfdingo
Site Admin
Beiträge: 1300
Registriert: 23. Feb 2013, 18:40
Wohnort: Viareggio

Re: keine OP

Beitragvon ralfdingo » 21. Jun 2017, 19:45

Danke fuer das ubdate freue mich immer von euch zu hoeren lass nicht alles liegen ein wenig vitamine brauchen wir schon alles kriegen wir nit unsere verarmten kueche nicht rein

Angelika7
Beiträge: 181
Registriert: 27. Okt 2015, 11:39
Wohnort: München

Re: keine OP

Beitragvon Angelika7 » 23. Jun 2017, 10:58

Ihr Lieben,
heute MRT Kopf und CT Lunge. Bin sehr zufrieden.
Hatte erst die Blutwerte nimmer gefunden, die man für das CT braucht, sind heute morgen trotzdem aufgetaucht, dann hatte ich den Überweisungsschein vergessen, musste nochmals nach Hause, hatte aber vorab keine Angst, war ganz ruhig. Sehr netter Radiologe, er sagt, es hängt so viel von der inneren Einstellung ab, er hatte schon viel schlimmere Befunde als mich, von Menschen, die trotzdem wieder ganz gesund geworden sind... Tumor etwas kleiner (Millimeterbereich), Kopf: Keine Metas...
Und er finde es eine Katastrophe, wenn Ärzte sagen, wenn dich net operieren lässt, stirbst du....
Hat mir gut getan.
Trotzdem kamen mir vor Erleichterung die Tränen, als ich wieder im Auto saß, also war ich doch erheblich angespannter, als ich es bemerkt habe...
vielleicht auch, weil er Arzt so nett war, so viel Freundlichkeit tut einfach gut....
Liebe Grüße
Angelika
17.8.15, Adeno Lunge, T2M0Nx; schulmedizinisch unbehandelt; 7-17, 3,2 cm, stagniert, unverändert

Busenfreundin
Beiträge: 5
Registriert: 13. Jun 2017, 19:43

Re: keine OP

Beitragvon Busenfreundin » 24. Jun 2017, 12:12

Liebe Angelika!

Das sind ja schöne Nachrichten!! Ich freue mich mit dir!! Dh. Dein Tumor ist ohne Behandlung (Schulmedizin) sogar etwas geschrumpft und du hast keine Metastasen?
Ich bewundere dich echt für deine Einstellung! Ich hätte nie den Mut diesen Weg zu gehen!
Ich wünsche dir alles Gute für die Zukunft, viiiiel Kraft und vollständige Genesung!

Sei lieb umarmt
Busenfreundin

Benutzeravatar
ralfdingo
Site Admin
Beiträge: 1300
Registriert: 23. Feb 2013, 18:40
Wohnort: Viareggio

Re: keine OP

Beitragvon ralfdingo » 25. Jun 2017, 07:28

Super so Nachrichten hoere ich gerne

Angelika7
Beiträge: 181
Registriert: 27. Okt 2015, 11:39
Wohnort: München

Re: keine OP

Beitragvon Angelika7 » 15. Jul 2017, 08:11

So Ihr Lieben, ein Update....

also, die letzten Wochen waren schwer, keinerlei Energie, aber wirklich gar keine, ich musste mich zwingen, zu duschen und den Haushalt zu machen, das ging vor 6 Monaten noch nebenbei.... Aber mir wurde das ja vor Weihnachten in einer Vision gegeben, dass sich alles bis zum Sommer verschlimmert, ich mich fühlen würde, wie in einer stetig fortschreitenden Schwangerschaft bis hin zu einer schweren Geburt mit viel Glück danach... ja, und das Bild ist sehr passend, ich habe auch einiges zugenommen, wider Willen...
Letztes Wochenende war die Hochzeit meiner Tochter, hatte auch noch die ganze Woche Kopfschmerzen und habe mich in der Früh kurzzeitig bei dem Gedanken erwischt, ich wollte, ich könnte zuhause bleiben, da bin ich dann doch erschrocken und habe mir gesagt, Angelika, reiß dich zusammen, des wird ein schöner Tag -- und so war es auch, meine Tochter traumhaft schön, Christian hat uns hingefahren, einfach 2 Stunden, wir haben dort auch übernachtet, sogar ein wenig getanzt habe ich zwischendrinnen, mich auch mal hingelegt. Ganz arg war mir, dass ich meiner Tochter nix schenken konnte, aufgrund meiner Finanzen. Und vor Mitternacht habe ich sie dann gefragt, war der passende Moment, ob die beiden deshalb die standesamtliche Trauung im Frühjahr 2016 wegen mir vorgezogen haben, damit ich in jedem Fall dabei sein kann, und sie hat mit JA geantwortet. Im Herbst bekam ihre Schwiegermutter dann Brustkrebs, und jetzt nach deren Reha die kirchliche Trauung.
Jetzt brauche ich ja für das schamanische Seminar in Österreich 2000.- €. Im Verhältnis dazu, was man da bekommt, ist das ein Witz, aber trotzdem ist das, wenn man null Arbeitsenergie hat, sehr viel Geld. Für mich habe ich das Gefühl, dass dieses Seminar unabdingbar ist und der absolute Wendepunkt für meine Heilung sein wird, also muss ich da hin. Jetzt arbeite ich also 3 Tage durch, inklusive heute, um die Abschlüsse abzuholen, von Dingen, die ich seit Wochen, wenn nicht Monaten, vorbereitet habe. Selbst heute habe ich noch Angst, dass mir meine Energie wieder wegbricht und ich absagen muss... Habe viel um Hilfe gebetet und hoffe sehr, dass das klappt.
Ich fahre Anfang der Woche für 2 Wochen weg und berichte Euch dann, wie es war.
Die Vorbereitung ist sehr klar schon diätetisch: kein Flesch, kein Fisch, keine Milchprodukte, kein Soja, keine Gewürze, kein Salz, kein Zucker, keine Südfrüchte, bleiben also nur Nüsse, normales Obst und Gemüse und Eier für mich übrig, da ich - im Gegensatz zu den anderen Teilnehmern - ja auch keine Kohlehydrate esse.
Natürlich werde ich Euch berichten, wenn ich wieder da bin.
Ich wünsche Euch allen eine gute Zeit, genießt den Sommer, der sich hoffentlich bald wieder meldet...
Liebe Grüße
Angelika
17.8.15, Adeno Lunge, T2M0Nx; schulmedizinisch unbehandelt; 7-17, 3,2 cm, stagniert, unverändert

Angi0612
Beiträge: 71
Registriert: 12. Nov 2016, 18:24
Wohnort: München

Re: keine OP

Beitragvon Angi0612 » 17. Jul 2017, 10:58

Liebe Angelika,

ich habe lange überlegt, ob und wie ich Dir antworte, vor alle nach unserem langen Telefongespräch ... Du kennst mich und Du weißt auch, dass ich jemand bin, der immer sagt was er denkt ....
Du weißt auch, dass ich selbst sehr viel im schamanischen Bereich mache - aber zusätzlich!!
Nun sind wir beim Thema.

ICH bin der Meinung, dass Du einen katastrophalen Fehler machst, wenn Du NUR in die schamanische Richtung gehst (Seminar) und Deine zur Zeit sehr schlechte Energie - Deine "Schlaffheit" - Deine Antriebslosigkeit NUR auf Deine Vision schiebst!

WACH auf Angelika, Du hast Krebs und Du tust zu wenig, um wieder gesund zu werden !!!!

Du nimmst keinerlei NEMs mehr - vitaminmäßig schaut es ganz schlecht aus - Du machst keinen Sport mehr .... eigentlich machst Du gar nichts mehr .....

Lass Dir das mal durch den Kopf gehen - Du weißt, ich meine das nicht böse!

Bis bald und zum nächsten Frühstück
LG Angi :-h

%%- Glaube an Wunder, Liebe und Glück! Schau nach vorn und nicht zurück! Tu was du willst, und steh dazu, denn Dein Leben lebst nur Du! %%-

Benutzeravatar
ralfdingo
Site Admin
Beiträge: 1300
Registriert: 23. Feb 2013, 18:40
Wohnort: Viareggio

Re: keine OP

Beitragvon ralfdingo » 18. Jul 2017, 21:15

Tja uch weiss nicht ich kann so nichts sagen den ich weiss nicht wer was wie macht und ich weiss auch nicht was richtig und was falsch ist
Ich glaube zu mindestens das die haelfte unsere Gesundheit von unsere psyche abharngt
Viele stuetzn sich nur auf eine seite entweder vitamine medizien oder eben die psyche
Ein weiter wichtiger teil ist die ernaehrung
Und auch da tut sie viel
Wir wissen alle nicht was am ende uns hilft aber wir wissen das es gar nichts nuetzt angst zu haben
Eigentlich wissen wir das es schadet
Ich hoffe das jeder hier das richtige fuer sich tut mehr koennen wir hier nicht tun


Zurück zu „Lungenkrebs (Bronchialkarzinome)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste