Gardasil - eine tödliche Impfung

sollte man, sollte man nicht? wenn ja wann und wofür und wofür nicht
Carmen
Beiträge: 841
Registriert: 5. Mär 2013, 10:59

Gardasil - eine tödliche Impfung

Beitragvon Carmen » 29. Mai 2013, 16:13



diese tödliche Impfung wird weltweit an Millionen junge Männer und Frauen verabreicht

Gardasil® ist ein Impfstoff, der mit zahlreichen Todesfällen und über 8000 negativen Reaktionen in Verbindungen gebracht wird. Vor kurzem hat die Behördliche Lebensmittelüberwachung und die Arzneimittelzulassungsbehörde der USA (FDA) dieses tödliche Präparat zur Behandlung von Anuskrebs zugelassen.

Gardasil® – Eine tödliche Injektion
Experten haben die Wahrheit gesagt, und die entsprechenden Dokumente wurden veröffentlicht. Gardasil® ist eine tödliche Injektion, von der behauptet wird, sie würde eine Infektion behandeln, die sich in 90% aller Fälle innerhalb von zwei Jahren von selbst erledigt. Nicht zuletzt das Scheitern von Rick Perrys Vorstoß, Gardasil® bei texanischen Schulkindern verpflichtend anzuwenden, zeigt ganz klar, dass die Welt mittlerweile die Wahrheit über Gardasil® kennt. Die Forschungsergebnisse sind eindeutig: Halten Sie Ihre Kinder von diesem giftigen Serum fern.

Alles nachzulesen hier:

http://www.zentrum-der-gesundheit.de/ga ... pv-ia.html


Liebe Grüße

Carmen

Lena
Beiträge: 1327
Registriert: 24. Feb 2013, 13:02

13 Jährige im Wachkoma nach Gebärmutterkrebs-Impfung

Beitragvon Lena » 24. Jul 2013, 13:54

Gardasil® – Eine tödliche Injektion
Die Forschungsergebnisse sind eindeutig: Halten Sie Ihre Kinder von diesem giftigen Serum fern.

Lucy Hinks: 13 Jährige im Wachkoma nach Gebärmutterkrebs-Impfung

Die Suchmaschine füllt über 10 Seiten mit Berichten über das englische Schulmädchen.
Sie hatte Glück als Impfopfer, denn die meisten anderen und daran Verstorbenen, werden medienloyal unter den Medienteppich gekehrt.

Impfung = Induzierung dessen, wogegen man seit Jahrzehtnen erfolglos bis tödlich verlaufend impft - mit s.g. "Impfstoffen".
:GS32 Doch was sind das für "Stoffe"?
Ihr Aluminiumanteil garantiert, dass das wogegen geimpft wird, dadurch erst im Körper als Erkrankung angelegt wird.
:GS17 Die Krebszellen, die bis heute in den Impfstoffen sind, müssen bis heute nicht genannt werden. Dafür dürfen sie direkt in den Blutkreislauf gespritzt werden!

Die am Impfstoffmarkt mit beteiligte Krebsindustrie wird es schon wissen, weshalb immer und immer wieder medial lancierte "Epedemien" erfunden werden müssen, die so noch nirgendwo auf der Welt von sich aus - also nicht induziert! - vorgekommen sind. Dank der hypnotisierenden Wirkung des TV ist diese Falschmeldung erwiesenermassen den Meisten 'epidemisch' auch gut "einzuimpfen". :GS42

Zum Zitat und zu Lucy Hinks:
Der neue Cervarix Impfstoff, im Wettbewerb mit Gardasil, versetzte das kerngesunde 13-jährige Schulmädchen mit guten Leistungen in ein täglich 23 stündiges "Wachkoma".

Ihren Eltern wurde gesagt, dass der in der Schule eingespritzte Impfstoff nur wenige Nebenwirkungen hätte und ihre Tochter vor Gebärmutterhalskrebs schützen würde. :GS26
Nach diesen ist Lucy Hinks nun unfähig zu gehen und zu sprechen.

Ihre Eltern sind davon überzeugt, daß der umstrittene Herpes Papilloma Virus (HPV) hinter der Krankheit ihrer Tochter Lucy steckt. Lucy ist jetzt in einem vegetativen, halb-Ruhezustand, wo sie 23 Stunden pro Tag "schläft".

:GS17 Untersuchungs-Tests haben bislang einen Gehirntumor und / oder Drüsenfieber diagnostiziert, und der pädiatrische Berater der 13-Jährigen untersucht mögliche Verbindungen mit dem Impfstoff Cervarix.

Der Auslöser war Teil eines nationalen Impfprogramms, das im September 2008 begann - aber es hat bereits mehrere aktuelle Fälle von anderen Mädchen aufgezeigt mit schweren Nebenwirkungen, die damit in Verbindung gebracht worden sind.

Bevor Luca den Impfstoff erhielt, war sie vollkommen gesund, hatte ausgezeichnete schulische Leistungen und gehörte zu den Besten in ihrer Klasse. Aber nur wenige Wochen, nachdem sie die 3. Dosis Cervarix erhalten hat, begann sie sich erschöpft zu fühlen. Im Juli hatte sie erheblich an Gewicht verloren und schlief fast rund um die Uhr."

Bevor es weiter geht mit Lucy erinnere ich mich an eine Meldung aus einer Nachbargemeinde 2011/2012, dass eine 14 jährige nach einer solchen Impfung plötzlich tod umgefallen ist.

Lieber Gruß Lena
"Weißt du, dass die Bäume reden? ... Sie sprechen miteinander, und sie sprechen zu dir, wenn du zuhörst." (Taganga Mani, Stoney)

Lena
Beiträge: 1327
Registriert: 24. Feb 2013, 13:02

das HPV-Virus als Impfstoff und Gebärmutterhalskrebs

Beitragvon Lena » 24. Jul 2013, 21:55

"Einige Nächte war ich so besorgt, dass ich mehrere Male aufwachte, um sicherzustellen, dass sie noch atmet", sagte ihre Mutter.

:GS12 "Ich war von den möglichen Nebenwirkungen betroffen, denn Lucy hatte eine schwere körperliche Reaktion auf den Masern-Mumps-Röteln(MMR)-Impfstoff" - eine Impfung, die fast jedes Kind erhält.

"Aber die Krankenschwester der Schule versicherte uns, dass Nebenwirkungen äußerst unwahrscheinlich seien. Wir fühlen uns betrogen, denn wie die meisten Eltern, vertrauen wir den Gesundheitsbehörden das Leben unserer Kinder an." sagte ihre Mutter.

Ihr Vater fügte hinzu: "Wir sind verzweifelt, irgendeine Art von Behandlung zu finden, die uns wieder unsere Tochter zurück gibt, so wie sie vorher war. Wir müssen weiter hoffen, dass die Gesundung bald sein wird."

:shock: Der Impfstoff für die Mädchen im Alter von 12 und 13 ist aus einem bundesweiten Impfprogramm, das sich auf klinische Studien aus dem Jahr 2005 beruft, an denen mehr als 18.000 Frauen unter 26 Jahren teilnahmen.

:GS34 Eltern, die nicht möchten, dass ihre Töchter diese Impfung erhalten, müssen sie selbst ablehnen. Der Impfstoff, der angeblich gedacht entwickelt wurde, um Mädchen "zu schützen", bildet das HPV-Virus, steht in Zusammenhang mit der Entstehung von Gebärmutterhalskrebs, und sei am wirksamsten, wenn er den Mädchen gegeben wird, bevor sie geschlechtsreif (sexuell aktiv) werden. (Anmerkung: ist das die neue versteckte Form der Geburtenkontrolle oder der Überbevölkerungskontrolle?)

Im ersten Jahr des Impfstoff-Programms in England, hatten mehr als 2.000 Mädchen gesundheitliche Problemen nach dem Erhalt der Impfung. Trotz der offensichtlichen Risiken, marschieren weiterhin politische Persönlichkeiten auf der ganzen Welt, um in Richtung der Mandatierung für Impfstoffe.

:twisted: Der ehemalige Gouverneur von Texas, Rick Perry, folgte den anderen Staaten, und erließ eine Anordnung, dass Gardasil in Texas erforderlich ist, irgendwann als er nach einer Wahlkampfkampagne eine Unterstützung Beitrag vom Impfstoff-Hersteller erhielt - ein ernster Kompromiss wies darauf hin, von einem seiner Rivalen (Michelle Bachmann) während der Präsidentschafts-Debatten.

:GS8 In der Zwischenzeit, regiert jetzt der mit dem Spitznamen bezeichnete: "das politisch lebile Mondlicht" (Gouverneur Jerry Brown) den bankrotten US-Bundesstaat Kalifornien, der den obligatorischen Impfstoff für Mädchen in California wieder voran treibt.
:GS17 In Anbetracht der Tatsache, dass über 100 amerikanische Mädchen an dem Impfstoff Gardasil gestorben sind, hat der irrationale Vorschub für vorgeschriebene Impfungen Verschwörungstheoretiker dazu veranlasst ein bedeutend neues Maß an Glaubwürdigkeit zu genießen. (Die neue Art der Geburtenkontrolle, mit dem körperlichen körperlichen Einkaufspreis von Tod und Gebärmutterkrebs?) :GS43

Während Perry in Texas bezichtigt wird, Geld im Austausch dafür zu nehmen, die für die tödliche Impfdroge erforderlich ist, (er ist nach all dem ein weiterer "wieder geborener" Kirchgänger-Politiker, der eifrig andere so behandelt, als müsste er es für sich selbst tun), sind andere politische Figuren offenbar nach einer globalistischen Denkweise demografischer Pläne einer erheblichen Bevölkerungsreduktion, verbunden mit einem Vertrauens-Schlußverkauf staatlicher Gesundheitssysteme, als ein inkrementeller Schritt in Richtung eines neuen globalen Paradigmas.

Christian Medien (von der Sound Body / Sound Bytes Gesundheits-Öffentlichkeitsarbeit) hat schon seit vielen Jahren gesagt, dass man Gesundheitsbehörden nicht trauen kann, und Impfstoffe unter allen Umständen vermieden werden sollten - rechtlich oder anderweitig."

Lieber Gruß Lena
"Weißt du, dass die Bäume reden? ... Sie sprechen miteinander, und sie sprechen zu dir, wenn du zuhörst." (Taganga Mani, Stoney)


Zurück zu „Impfen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste