keine OP

Antworten
Benutzeravatar
ralfdingo
Site Admin
Beiträge: 1879
Registriert: 23. Feb 2013, 18:40
Wohnort: Viareggio

Re: keine OP

Beitrag von ralfdingo » 8. Sep 2018, 16:17

Finde wenig zeit für dich und mache die Nacht für dich
Nie wieder sollten wir uns hinten an stellen nur weil wir aus dem groebsten raus sind

Angelika7
Beiträge: 700
Registriert: 27. Okt 2015, 11:39
Wohnort: München

Re: keine OP

Beitrag von Angelika7 » 9. Sep 2018, 15:24

Ralfdingo, da hast du mehr als Recht.
Gestern haben meine Jungs mir die Büromöbel ins Haus gebracht. Heute habe ich das alte Büro geweißelt. Bin ganz schön fertig, aber habe es hinbekommen. Zuhause sieht es aus!!! Muss alles umräumen... Jeden Tag ein Stück, wird scho werden. Ich spare mir damit die Büromiete, was angesichts meiner Finanzen sehr gut ist. Aber die ganze Wohnung ist jetzt halt sehr voll, einen Büroschrank musste ich ins Schlafzimmer stellen und den Crosstrainer ins Büro, weil er im neuen Schlafzimmer keinen Platz mehr hat.
Letzte Nacht habe ich, obwohl wir erst abends fertig geworden sind, noch eine Zeremonie gemacht. Es kamen zwei große Themen:
1. Ich muss an meinem Egoismus arbeite, klares Thema: Angelika first, nicht immer zuerst an andere denken und für die da sein, zuerst für mich. Das wurde mir 3 Stunden vor Augen geführt an vielen Beispielen.
2. Der Missbrauch, leider ist das Thema seelisch noch nicht gegessen, andererseits ist es ja gut, dass ich da hingeführt werde. Habe sehr laut geweint und meinen (längst verstorbenen ) Großonkel mehrmals angeschrien, "sieh, was du mir angetan hast". Mir wurde gezeigt, dass der Missbrauch auf mein ganzes Leben einen dunklen Schleier gelegt hat, dass ich deshalb auch als Kind oft so traurig war und mich so verloren gefühlt habe, dass ich deshalb mich nicht genügend wertschätze, um gut Geld zu verdienen. Zwar glaube ich nicht, dass das schon alles war, aber ich bin wieder ein Stück weiter.
Dann kamen Infos zu meinem Krebs: Ich muss mit der Mistel weitermachen. Mein Bruder schickt mir ein in der Apotheke extra zusammen gemischtes Basenpräparat und Infos von einem Kollegen, den er getroffen hat, der Lymphdrüsenkrebs im Endstadium hatte und sich mit mehreren Maßnahmen geheilt hat. Wenn ich alles habe, werde ich berichten. Dann werde ich nach dem Tumormarker fragen, den hatte ich ganz vergessen, vermutlich gestiegen, da ja der Krebs gewachsen ist. Komischerweise habe ich trotzdem keine Angst. Dann bekam ich die Info, ich solle 3 Wochen nochmals fasten, habe heute gleich angefangen. Und dann werde ich nach dem Fasten ab Oktober mit der Artemisia (chinesischer Beifuß) beginnen, wie hier auch im Forum scho beschrieben.
Wünsche Euch allen eine schöne Woche, liebe Grüße
Angelika
17.8.15, 3,5 cm Adeno Lunge, T2M0Nx; schulmedizinisch unbehandelt; CT 12-17 2,6 cm; 20.8.18 2,9 cm TM 4-fach; 8/19 2x5 cm TM Normwert

Angelika7
Beiträge: 700
Registriert: 27. Okt 2015, 11:39
Wohnort: München

Re: keine OP

Beitrag von Angelika7 » 11. Sep 2018, 12:03

Heute habe ich meinen Tumormarker NSE abgeholt, den ich vergessen hatte und bereits vor dem CT nehmen ließ: 64 (Norm bis 11). 33 hatte ich ja schon ein paar Mal, ging immer wieder zurück, aber 64, da ist echt beunruhigend. Das 1. Mal, dass wieder Ängste in mir hoch kommen nach langer Zeit. Das 6- fache ist schon eine Hausnummer. War im 1. Moment völlig durch den Wind. Muss mir erst mal Gedanken machen, wie das jetzt weiter gehen soll. Werde den Ende September nochmals nehmen lassen, aber wenn der dann nochmals steigt, was mache ich dann? Macht ein CT überhaupt Sinn, brauche ich das, genau Bescheid zu wissen, ist die radioaktive Belastung mir das wert?

Das Fasten tut mir gut, aber wird das reichen? Soll ich im Herbst nochmals in die Klinik für Hyperthermie fahren?
Ich habe noch niemals so viel gemacht wie in diesem Jahr für meine Gesundheit und das mit DEM Ergebnis, net einfach, da im Vertrauen zu bleiben.
Morgen oder übermorgen fahr ich zu meinen Eltern, denen geht es ja nicht gut, werde ihnen das mit dem Marker nicht sagen, möchte sie nicht zusätzlich belasten.
Liebe Grüße
Angelika
17.8.15, 3,5 cm Adeno Lunge, T2M0Nx; schulmedizinisch unbehandelt; CT 12-17 2,6 cm; 20.8.18 2,9 cm TM 4-fach; 8/19 2x5 cm TM Normwert

gudrun1960
Site Admin
Beiträge: 403
Registriert: 7. Jul 2018, 07:58
Wohnort: NRW

Re: keine OP

Beitrag von gudrun1960 » 12. Sep 2018, 14:01

Liebe Angelika,

so ein Scheiß! Aber lass jetzt bloß den Kopf nicht hängen. Du hattest doch auch viel belastendes in der letzten Zeit. Das Du das mit der Trennung noch so verständnisvoll „wegsteckst“. Ich hätte sicherlich das Bedürfnis gehabt, ihn mit Anlauf in den Allerwertesten zu treten.

Meine Mama schwört ja auf ihren Kalmustee. Obwohl ich fast überall lese, daß er als Kaltauszug über Nacht ziehen soll, läßt meine Mama sich nicht beirren und übergißt einen Teelöffel mit kochendem Wasser (große Kaffetasse). Das läßt sie dann 6 Minuten ziehen und trinkt es dann zügig. Sie sagt, danach habe sie häufig das Gefühl, daß ihr „etwas“ im Hals herunterläuft. Den letzten Rest mischt sie immer noch mit einem Teelöffel Curkumapulver. Kalmus hat Papa in der Apotheke gekauft (knapp 8 Euro).

Ich habe kürzlich irgendwo - ich glaube bei gutefrage.net - gelesen, daß eine Frau ihren Lungenkrebs ausschließlich mit Kalmus- und Schafgabentee geheilt hat und Ernährungsumstellung. Vielleicht ist das ja auch was für Dich? Hast Du mal getestet, ob die Eibe Dir auch wirklich bekommt? Kennst Du evtl. jemand, der Dir das mal auspendelt? Was meint Dein Schamane dazu? Selenase-Ampullen könntest Du auch mit einem Inhaliergerät einatmen. Könnte mir vorstellen, daß Dein Tumor es nicht mag, wenn er direkt eine Ladung Selen bekommt. Ich kann Dir mal ( Geschenk) 10 Ampullen zum ausprobieren schicken. Ich habe die immer vorrätig.
super gut für‘s Immunsystem ist Utilin s D4 stark. Es enhält das Mycobakterium phlei. Alle 4 Tage eine Kapsel. Paß aber auf, es gibt auch ähnliche Produkte in anderen Potenzen. Bei Apo-Rot ist das Online am günstigsten (15,40 Euro plus Versand).

Fühl Dich mal fest in den Arm genommen und geknuddelt. Aber Du bist ein Kämpfer! Fängst ja auch schon wieder mit Fasten an, daß wäre für mich die Hölle! Hut ab!

Herzliche Grüße

Gudrun

Benutzeravatar
ralfdingo
Site Admin
Beiträge: 1879
Registriert: 23. Feb 2013, 18:40
Wohnort: Viareggio

Re: keine OP

Beitrag von ralfdingo » 12. Sep 2018, 20:18

Ja in den arm nehmen und knuddeln das mach ich auch mal eben
Klar sind Untersuchungen wichtig aber nicht alles
Manchmal glauben wir das das was wir messen und sehen koennen das wichtigste ist nur weil wir so viehl anderes nicht sehen und nicht verstehen
Da ist der ganze psychologische Bereich den wir hier ja immer ernst nehmen aber so im grossem und ganzen nicht oder kaum wargenommen werden
Nun ja ich drueck dich nochmal aber mache mir im augenblick keine Sorgen um dich

Angelika7
Beiträge: 700
Registriert: 27. Okt 2015, 11:39
Wohnort: München

Re: keine OP

Beitrag von Angelika7 » 14. Sep 2018, 12:32

Grüße Euch,
ich danke Euch, hat mir echt gut getan. Hat mich echt ein ganzes Stück weit getröstet.
Momentan kommt es echt dick, jetzt hab ich auch noch Ärger mit dem Chef von meiner Firma, wollte zu einer Fortbildung, geht jetzt nicht.
Gudrun, Kalmus hab ich hier, nehme auch immer den Kaltauszug, der löst einfach andere Stoffe, die durch das Kochen zerstört werden. Derzeit nehm ich aber nur die Mistel und faste. Energetisch geht es.
Dann habe ich schamanisch nachgefragt, immer dieselbe Antwort: Ich muss absolutes Vertrauen lernen, dann überleb ich auch, wenn nicht sieht es zappenduster aus. Die Konsequenz für mich: Keine Kontrollen mehr, zumindest, solange ich des aushalt und ich hoffe, ich halte es lange aus.
Würde ja eh merken, wenn es sich energetisch bei mir verschlechtern würde.
Gestern war ich im Kirchenchor zum Singen und es ging mir recht gut, im Stehen singen klappt zwar nur kurz, aber im Sitzen ging es gut, hatte jetzt ja 5 Monate pausiert, weil mir des am Abend zu viel war.
Ansonsten in der Ferne: Artemisia und in eventueller düsterer Ferne, des Öl.
Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
Angelika
17.8.15, 3,5 cm Adeno Lunge, T2M0Nx; schulmedizinisch unbehandelt; CT 12-17 2,6 cm; 20.8.18 2,9 cm TM 4-fach; 8/19 2x5 cm TM Normwert

Benutzeravatar
ralfdingo
Site Admin
Beiträge: 1879
Registriert: 23. Feb 2013, 18:40
Wohnort: Viareggio

Re: keine OP

Beitrag von ralfdingo » 14. Sep 2018, 17:52

Artimesia hab ich noch ne flasche so 350 ml die ist noch nicht alt und koennte sie dir schicken weiss nur noch nicht was das kostet und ob sich das lohnt weil ich gar nicht weis was Artemisia so kostet

Oregano
Beiträge: 27
Registriert: 7. Feb 2017, 18:07

Re: keine OP

Beitrag von Oregano » 15. Sep 2018, 18:54

Liebe Angelika,

ich verfolge deinen Weg natürlich nach wie vor und wollte einfach mal eine liebe Umarmung und herzliche Grüße an dich schicken.
Du bist sehr stark und gehst deinen Weg. Ich bewundere dich.
Es tut mir natürlich leid, dass eure Beziehung auseinander gegangen ist. Aber du trägst das mit einer wunderbaren Gelassenheit und das ist toll.
Wie geht es dir jetzt mit dem Fasten? Wie lange möchtest du durchhalten?

Ich denke an dich. Alles Liebe erstmal
O.

P.S. Liebe Grüße an alle, die bei Angelika lesen und an dich, lieber Ralf !

Angelika7
Beiträge: 700
Registriert: 27. Okt 2015, 11:39
Wohnort: München

Re: keine OP

Beitrag von Angelika7 » 16. Sep 2018, 09:37

langen Text geschrieben, alles weg, melde mich demnächst und danke, Euer Zuspruch tut mir echt gut!
17.8.15, 3,5 cm Adeno Lunge, T2M0Nx; schulmedizinisch unbehandelt; CT 12-17 2,6 cm; 20.8.18 2,9 cm TM 4-fach; 8/19 2x5 cm TM Normwert

Benutzeravatar
ralfdingo
Site Admin
Beiträge: 1879
Registriert: 23. Feb 2013, 18:40
Wohnort: Viareggio

Re: keine OP

Beitrag von ralfdingo » 16. Sep 2018, 21:57

Hallo Angelika ein tip wenn du dich anmeldest auf dad kontrollkaestchen angemeldet bleiben klicken

Antworten

Zurück zu „Lungenkrebs (Bronchialkarzinome)“