keine OP

Antworten
Benutzeravatar
ralfdingo
Site Admin
Beiträge: 1816
Registriert: 23. Feb 2013, 18:40
Wohnort: Viareggio

Re: keine OP

Beitrag von ralfdingo » 28. Aug 2019, 22:08

Atmen ist sehr wichtig gut durchatmen hilft den Tumor zu stören der mag sowas nicht

Angelika7
Beiträge: 609
Registriert: 27. Okt 2015, 11:39
Wohnort: München

Re: keine OP

Beitrag von Angelika7 » 1. Sep 2019, 06:53

Ja, in 10 Tagen möchte ich mit meiner Tochter auf eine längere Bergtour gehen, wir werden sehr früh los gehen, damit wir genügend Pausen machen können, wir wollen die Partnachklamm machen und dann hoch zum Schloss Sachem, von König Ludwig, sieht von außen aus wie eine Berghütte. Vor allem will ich dort den Alpenblumengarten mit 1000 Pflanzen besichtigen, mal sehen, ob ich zu einer eine besondere Eingebung bekomme.
Energetisch geht es mir seit 2 Wochen sehr gut, ich unternehme relativ viel und habe 2/3 meines Kleiderschrankes generalausgeräumt und endlich begonnen, die alten geschäftlichen Unterlagen zu shreddern, aber da werde ich wohl 4 Wochen brauchen, weil das viel mehr Arbeit ist als gedacht....
Mache immer kleine Einheiten von einer halben Stunde, dann wieder Pause, das klappt ganz gut... also. für MEINE Verhältnisse...
Liebe Grüße
Angelika
17.8.15, 3,5 cm Adeno Lunge, T2M0Nx; schulmedizinisch unbehandelt; CT 12-17 2,6 cm; 20.8.18 2,9 cm TM 4-fach; 8/19 2x5 cm TM Normwert

Angelika7
Beiträge: 609
Registriert: 27. Okt 2015, 11:39
Wohnort: München

Re: keine OP

Beitrag von Angelika7 » 15. Sep 2019, 11:48

So Ihr Lieben,
heute ist mein letzter Fastentag. Diesmal ist es mir gut ergangen, Hunger hatte ich nie. Wenn mir schlecht wurde, habe ich Buttermilch oder ein Glas Saft getrunken, war aber selten.
Freitag war ich wieder zur Blutabnahme, da ja die weißen Blutkörperchen vor 3 Wochen zu wenig waren. Tumormarker NSE hab ich auch nehmen lassen, Ergebnis in 7-10 Tagen.
Samstag war ich mit Tochter, Enkelin und Freundin auf dem Berg, 6 Stunden reine Laufzeit, 500 Höhemeter. Die haben mir nur eine Zwangspause beim Aufstieg verordnet wegen blauer Lippen. Und ich hatte nur oben am Gipfel kurz Beklemmungen.
Generell steige ich sehr langsam auf, vor allem, sobald die Steigung ansteigt. Und ich habe einen sehr tiefen Atemrhythmus entwickelt, laufe das fast wie in Trance...Ging echt überraschend gut und bin richtig stolz auf mich. Und die Kleine macht mir so dermaßen viel Freude, wenn sie mich anstrahlt, gibt es keine Probleme, keine Grübeleien, da existiert in mir nur pure Freude...
Während des Fastens täglich 2 1/2 Liter Una de Gato (Katzenkrallentee, wird im gesamten Amazonasgebiet als Mittel bei Krebs zur Gesundung eingesetzt), abends eine Tasse Kalmusauszug, je morgens und abends ein Sektglas Sauerkrautsaft und dieselbe Menge an Granatapfelsaft.
Ab morgen mache ich zusätzlich Zeolith (Entgiftung über Vulkangestein) und Gerstengras und Mistel.
Einen schönen Sonntag
Angelika
17.8.15, 3,5 cm Adeno Lunge, T2M0Nx; schulmedizinisch unbehandelt; CT 12-17 2,6 cm; 20.8.18 2,9 cm TM 4-fach; 8/19 2x5 cm TM Normwert

Benutzeravatar
ralfdingo
Site Admin
Beiträge: 1816
Registriert: 23. Feb 2013, 18:40
Wohnort: Viareggio

Re: keine OP

Beitrag von ralfdingo » 15. Sep 2019, 23:08

Hört sich nicht schlecht an
Meine homöopathin hat mal gesadmgt das zeolith gut entgiftet aber auch alles andere im darm verdrängt und daher danach sofort die darmflira wieder hergestellt werden sollte
Weißt du was da dran ist?

Angelika7
Beiträge: 609
Registriert: 27. Okt 2015, 11:39
Wohnort: München

Re: keine OP

Beitrag von Angelika7 » 16. Sep 2019, 01:40

nein, aber danke für den Hinweis, ich esse ja eh ab Morgen wieder den Frühstücksplan mit dem Joghurt mit der rechtsdrehenden Milchsäure und zusätzlichen Darmbakterien.... das müsste sich dann ausgleichen....kann ich eh nur bis zum 26.9. machen, dann muss ich ja in die Klinik zur Hyperthermie, aber ich danke dir für den Hinweise, war mir nicht bekannt....
17.8.15, 3,5 cm Adeno Lunge, T2M0Nx; schulmedizinisch unbehandelt; CT 12-17 2,6 cm; 20.8.18 2,9 cm TM 4-fach; 8/19 2x5 cm TM Normwert

gudrun1960
Site Admin
Beiträge: 362
Registriert: 7. Jul 2018, 07:58
Wohnort: NRW

Re: keine OP

Beitrag von gudrun1960 » 16. Sep 2019, 10:55

Für die Darmflora empfehle ich ProbiotikProtekt. Jeden Morgen nüchtern 2 Gramm in etwas Saft oder Wasser geben und trinken. Probiotika werden in großer Menge von der Magensäure zerstört. Deshalb ist es wichtig, diese morgens nüchtern zu trinken. Da besteht die beste Chance, einen großen Teil unbeschädigt in den Darm zu bekommen. Eine weitere Möglichkeit wären Probiotika in magensaftresistenten Kapseln.
Sophie hatte bis vor einigen Jahren immer sauer/matschigen Stuhlgang. Seit einigen Jahren ist das Dank ProbiotikProtect vorbei. Ich habe mich lange mit dem Thema befasst und bin der Meinung, daß dieses Produkt am besten ist, weil es sehr hochdosierte und zahlreiche verschiedene Stämme enthält.

Liebe Grüße
Gudrun

Coralle
Beiträge: 12
Registriert: 15. Apr 2017, 18:40

Re: keine OP

Beitrag von Coralle » 16. Sep 2019, 13:24

ich gehe jetzt mal davon aus, dass alle, die sich mit den Möglickeiten der körperlichen Entgiftung auseinandersetzen bzw. betreiben, wissen, dass es auch von großer Wichtigkeit ist, darauf zu achten, dass man möglichst qualitativ hochwertige (also möglichst wenig quasi chemiverseuchte Lebensmittel etc.) verwendet, also möglichst selbstgezogenes Gemüse, oder vom Erzeuger seines Vertrauens, bio, demeter usw. usw., konsumiert, denn sonst erreicht man herzlich wenig in punkto Entgiftung, wenn mann sich nämlich den chemieverseuchten Schrott täglich von Neuem wieder zuführt........

karin
Beiträge: 328
Registriert: 6. Sep 2015, 05:59
Wohnort: Schwäbisch Gmünd

Re: keine OP

Beitrag von karin » 16. Sep 2019, 15:00

gudrun1960 hat geschrieben:
16. Sep 2019, 10:55
Für die Darmflora empfehle ich ProbiotikProtekt. Jeden Morgen nüchtern 2 Gramm in etwas Saft oder Wasser geben und trinken. Probiotika werden in großer Menge von der Magensäure zerstört. Deshalb ist es wichtig, diese morgens nüchtern zu trinken. Da besteht die beste Chance, einen großen Teil unbeschädigt in den Darm zu bekommen. Eine weitere Möglichkeit wären Probiotika in magensaftresistenten Kapseln.


Liebe Grüße
Gudrun
Hallo Gudrun,
man kann auch (so wie ich es lange praktiziert habe) etwas Natron (ca. 1/2 Gramm) in Wasser aufgelöst, trinken. Die Magensäure wird dadurch neutraliesiert, und ProbiotikProtekt gelangt, ( 20 Min. nach der Natrongabe ) unzerstört durch die Magensäure, in den Darm.
Zudem hat man gleichzeitig noch über mehrere Stunden, den Säure-Basenhaushalt bei basisch 8-9. Was ja auch gewünscht ist.

Liebe Grüsse
karin

gudrun1960
Site Admin
Beiträge: 362
Registriert: 7. Jul 2018, 07:58
Wohnort: NRW

Re: keine OP

Beitrag von gudrun1960 » 17. Sep 2019, 06:34

Liebe Karin,
das ist ein toller Ratschlag. Danke schön!

lG
Gudrun

Angelika7
Beiträge: 609
Registriert: 27. Okt 2015, 11:39
Wohnort: München

Re: keine OP

Beitrag von Angelika7 » 19. Sep 2019, 09:45

Danke Euch!
Seit Montagabend hab ich eine Erkältung, arbeite viel mit Rapé, dann geht die schneller weg, verbrauche Tempos päckchenweise. Sehe das alles unter Entgiftung. Heute hatte ich Arzttermin, der hat mir das heute mit den blauen Lippen auf dem Berg sehr gut erklärt. An sich sei es gut, wenn ich das mache, wegen der super Durchlüftung der Lunge, aber eben nur, solange ich genügend Sauerstoff bekomme. Meine Tochter machte das also völlig richtig, als sie mir immer bei blauen Lippen eine Zwangspause verordnet hat. Wenn ich langsame gehe und gut atme, sei mein Prinzip richtig.
Heute bekam ich die Tumormarkerwerte ausgedruckt. Normwert bis 12,5 NSE, letzten August63,9, 29.7.14,9, also immer noch leicht erhöht und jetzt 13,8, also fast ok, der Arzt ist sehr zufrieden. Nach den 2 Wochen Klinikaufenthalt mit Hyperthermie werde ich nochmals schauen. Alle 6 Wochen, wenn die Tendenz so weiter geht, ist das schon beruhigend. Habe ihm auch von Granatapfel erzählt, er will immer wissen, was ich gerade ausprobiere.
Mit der Mistel fange ich jetzt erst nach der Klinik an, da schaffe ich vorab keinen Zyklus mehr und IN DER Erkältung selbst will ich das nicht machen, solle auch meinem Körper Ruhe gönnen, meinte der Arzt.
Liebe Grüße
Angelika
17.8.15, 3,5 cm Adeno Lunge, T2M0Nx; schulmedizinisch unbehandelt; CT 12-17 2,6 cm; 20.8.18 2,9 cm TM 4-fach; 8/19 2x5 cm TM Normwert

Antworten

Zurück zu „Lungenkrebs (Bronchialkarzinome)“