"42 Grad töten Fäulnis- und Krebszellen" - Schlenzbad

Lena
Beiträge: 1327
Registriert: 24. Feb 2013, 13:02

"42 Grad töten Fäulnis- und Krebszellen" - Schlenzbad

Beitragvon Lena » 25. Jun 2013, 21:13

"42 Grad töten Fäulnis- und Krebszellen"

berichtet Ernst Günter in seiner Anleitung des Schlenzbad, das Künstliche Fieber in der Badewanne, 2 Mal täglich 30 Minuten, bei der die Wassertemperatur ständig auf 40-42 Grad gehalten wird. Für kleinere Glieder des Körpers, kleinere Behälter wählen.
Nase und Kopf stets aus dem Wasser halten.

:!: :arrow: Sein Lehm- und Kohlumschlag mit einem Tuch, bestrichen mit einem fingerdicken Lehmbrei, oder aber auch gequetschte (Wirsing-)Kohlblätter darauf legen.
Diesen Dauerwickel als Umschlag erst mit Plastik, dann mit einem anderen Tuch dick umhüllen, und bei Austrocknung erneuern.

http://www.geschichteinchronologie.ch/med/DrVogel/16_baeder-als-heilmittel.htm

Quellen: Dr. Vogel: Naturheilkunde mit Gemüse, Früchten, Blumen, Ölen und Milch
16. Bäder als Heilmittel - von Michael Palomino
aus: Alfred Vogel: Der kleine Doktor. Hilfreiche Ratschläge für die Gesundheit. Verlag A. Vogel, Postfach, CH-9053 Teufen AR, 66. Auflage 1991

Schlenzkur / Überwärmungsbäder / Sauna-Effekt
erfunden von Dr.med. Jos. Schlenz und dessen Mutter Maria Schlenz.
Buch von Dr.med. Devrient über Schlenzbäder und Sauna-Effekt.
Prof. Lampert heilte mit der Schlenzmethode über 100 Typhusfälle.
Schlenzbäder sind Heisswasseranwendungen, über der Bluttemperatur (S.541), ist Prophylaxe gegen Rheuma und Krebs (S.541-542).

These von Schlenz: Bei 2-3°C höherer Temperatur als die Körpertemperatur regenerieren aufgeschwemmte Gewebe.
:GS21 Bei 4-5°C auf 41-42°C verringert sich Tumorgewebe, bei längerer Anwendung kommt es zur Tumorauflösung. Verstärkungen mit Kräutern sind gegen Geschwulste "ein grosser Beitrag". Generell gelten Schlenzbäder als Vorbeugung gegen "bösartige Leiden", zur Vorbeugung gegen Krebs: 1 Dauer- oder Schlenzbad pro Woche.

:!: :arrow: :arrow: :arrow: Vor dem Schlenzbad 1-2 Tassen Kräutertee trinken:
Melisse, Minze, Holunder oder Goldrute, bei Herzschwäche etwas Crataegus-Komplex einnehmen (S.543). Die Badewanne sollte länger sein als normal, um mit dem Kopf auch unter Wasser zu kommen. Wanne aus Holz von Vorteil.
->> gleichmässige Wärmeverteilung im ganzen Körper
->> keine Kongestion zum Kopf hin / Blutandrang zum Kopf hin (S.542) Mund und Nase über Wasser halten
Kopfstütze mit Gurt oder Tuch einrichten (S.543).

Temperatur anfangs 36-37 Grad C, immer nachgiessen (S.543)

Überwärmung bis 40 Grad C, Erzeugung eines künstlichen Fiebers, Verbrennen vieler Schlacken (S.543), dann Temperatur bis 41 Grad C: viele wärmeempfindliche Krankheitserreger werden getötet, bei regelmässiger Anwendung sterben Tumorzellen ab (S.544).

Anfang nur 30 Minuten, dann bis 2 Stunden steigern.

Hier an dieser Stelle zur Info noch mit eingestellt. Bei Erfahrungen in Kliniken dazu, bitte gerne melden. Guten, wie behutsamen Wanneneinstieg!

Lieber Gruß Lena
"Weißt du, dass die Bäume reden? ... Sie sprechen miteinander, und sie sprechen zu dir, wenn du zuhörst." (Taganga Mani, Stoney)

Benutzeravatar
ralfdingo
Site Admin
Beiträge: 1306
Registriert: 23. Feb 2013, 18:40
Wohnort: Viareggio

Re: "42 Grad töten Fäulnis- und Krebszellen" - Schlenzbad

Beitragvon ralfdingo » 26. Jun 2013, 22:11

Was denkt ihr, kann man nicht einfach fuer kleine schlechte wunden eine Heisse Kartoffel eingewickelt in ein Kohlblatt auflegen??


Zurück zu „Geschwüre - Tumore äußerliche Wundbehandlung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste