Todikampa / Todikampon - Tumor-Kompressen

Lena
Beiträge: 1327
Registriert: 24. Feb 2013, 13:02

Todikampa / Todikampon - Tumor-Kompressen

Beitragvon Lena » 3. Jul 2013, 18:03

Todikampa / Todikampon - Tumor-Kompressen
Anwendung: Äußerlich als Kompressen auf Tumore:

http://lib.rus.ec/b/165628/read

Die Rezeptur zu dieser Todikampa-Kompresse: http://www.digigalleria.net/krebs-nur-eine-krankheit/viewtopic.php?f=31&t=370&p=929#p929

:arrow: Im allgemeinen sind 6-7 Kompressen erforderlich, die nicht länger als 30-60 Minuten aufgelegt werden dürfen, um Verbrennungserscheinungen zu vermeiden.

:GS34 Anleitung: Kompresse aus einer 4-lagigen Gaze beträufelt mit 1 TL dieser Walnussölmischung-Tinktur und auf die wunde Stelle gelegt, danach mit Pergamentpapier abgedichtet, worauf eine Schicht Watte folgt und dann der Verband zur Befestigung.

Nach 3-4 Tagen wird diese Auflage wiederholt. Das Kriterium für die erneute Tumor-Kompresse ist das Verschwinden der Hautrötung, die durch die vorige entstand.

:ER! Todikamp-Ideal als äußerliche Leber-Wickel-Anwendung: täglich 1 Mal 20 Min. auf der Lebergegend aufgelegt ebenfalls im Mondzyklus zu machen, und die Kur zu wiederholen. Rezeptur nach Mikhail Todidu: http://www.digigalleria.net/krebs-nur-eine-krankheit/viewtopic.php?f=31&t=370#p931

:er6 Danke dem Mitleser hier, dem irgend etwas Näheres zu dieser Fermentation bzw. russischen Walnuss-Tinktur bekannt ist. Was immer dies auch sei, wie unbedeutend es ihm auch erscheinen mag. Bitte melde er/sie sich doch hier angemeldet per PN oder im Beitrag, oder aber auch als "Gast". Danke!

Lieber Gruß Lena
"Weißt du, dass die Bäume reden? ... Sie sprechen miteinander, und sie sprechen zu dir, wenn du zuhörst." (Taganga Mani, Stoney)

Zurück zu „Geschwüre - Tumore äußerliche Wundbehandlung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste