"eingepackter" Seelenschmerz

Angelika7
Beiträge: 181
Registriert: 27. Okt 2015, 11:39
Wohnort: München

"eingepackter" Seelenschmerz

Beitragvon Angelika7 » 20. Dez 2016, 13:37

Ich habe Lungenkrebs und möchte Euch von meinen Erfahrungen (*) auf einem schamanischen Seminar berichten:
Es gibt Menschen, die sind in ihrem Leben schwer verletzt worden (psychisch), haben den Schmerz quasi in ihrem Inneren weggepackt, jahrelang, und immer noch ein Päckchen oben drauf.... Wenn sie verletzt werden, können sie das im Moment der Verletzung nicht äußern, wenn sie das versuchen, bekommen sie das Gefühl eines Kloßes im Hals.
Als Lösung habe ich folgendes bekommen: Man geht zurück in den Zeitpunkt einer schweren Verletzung, sieht dieses Zeitpunkt gegenwärtig vor sich und sagt folgendes: "Ich bin ein besonderes Wesen, ich habe eine zarte Seele , bitte sprich freundlich mit mir....bitte gehe behutsam mit mir um...". Besonders wichtig ist, dass man nicht in der Vergangenheit spricht, wie: "du hast mir weh getan", oder auch keinen Miniangriff wie: "lass das" oder "du darfst nicht...". Es geht NUR um das Wahren und Schützen der eigenen Person, nicht darum, den anderen zu einem besseren Verhalten zu bringen oder ihn zu maßregeln, es ginge aber ein : "mich verletzt das".
Dann fließen die Tränen, und diese müssen fließen solange es dauert, manchmal wird das dann stärker und es kann bis zu einem tief aus dem Leib kommenden sich steigernden Schrei kommen, auch zu mehreren, auf keinen Fall blockieren, sondern solange weinen oder/und schreien, bis es aufhört. Sich dabei vorstellen, wie der Schmerz wegfließt... Fließender Schmerz ist heilsam, weggepackter Schmerz macht krank, Schmerz will gesehen werden, gewürdigt werden...
Manche Menschen versuchen krampfhaft, jemandem etwas zu verzeihen und bekommen es nicht hin. Das ist ein seelischer Schutz, nämlich immer dann, wenn der Schmerz darüber noch in einem eingepackt ist. Wenn man mit einem eingepackten Schmerz jemandem einfach vergibt, ohne den eigenen Schmerz zu lösen, dann ignoriert man diesen Schmerz ja NOCH mehr, man pack ihn quasi noch versteckter weg.....
Erst Schmerz lösen und fließen lassen, dann kommt auch die Vergebung, weil man dann auch sein bezüglich diesem Menschen verschlossenes Herz wieder öffnen kann...
Noch idealer in der Heilung ist es, wenn man im Geiste diesen Menschen um Verzeihung bitten kann dafür, dass/wenn man ihm weh getan hat, denn auch das Gegenüber versteckt seinen eigenen Schmerz oft unter einer aggressiven Maske.

Ich wollte Euch das mitteilen, vielleicht hilft es dem einen oder anderen so sehr, wie es mir hilft.
Liebe Grüße @};-
Angelika
17.8.15, Adeno Lunge, T2M0Nx; schulmedizinisch unbehandelt; 7-17, 3,2 cm, stagniert, unverändert

Engelchen
Beiträge: 92
Registriert: 29. Okt 2015, 08:19

Re: "eingepackter" Seelenschmerz

Beitragvon Engelchen » 20. Dez 2016, 14:14

Danke für Deinen Bericht liebe Angelika - er hat mich sehr berührt !!

Liebe Grüsse

Engelchen

Benutzeravatar
ralfdingo
Site Admin
Beiträge: 1299
Registriert: 23. Feb 2013, 18:40
Wohnort: Viareggio

Re: "eingepackter" Seelenschmerz

Beitragvon ralfdingo » 20. Dez 2016, 19:45

hoert sich alles sehr sehr befreiend an und ich bin einverstanden mit dem versteckten Schmerz der so klein zusammengepresst eingeschlossen verkapselt in uns liegt irgendwie schon ein Krebs den man irgendwie rauslassen muss

Engelchen
Beiträge: 92
Registriert: 29. Okt 2015, 08:19

Re: "eingepackter" Seelenschmerz

Beitragvon Engelchen » 21. Dez 2016, 07:19

Wenn wir ihn nicht rauslassen wird er sich gewaltsam einen Weg suchen - und was dann geschieht wissen wir alle bzw. haben es erfahren.-

Liebe Grüsse

Engelchen


Zurück zu „Krebsauslöser Chemisch, Stoffwechsel oder Stress bedingt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste