Schwarze Salbe heilt Brustkrebs

bs69
Beiträge: 1
Registriert: 7. Jan 2014, 17:10

Re: Schwarze Salbe heilt Brustkrebs

Beitragvon bs69 » 8. Jan 2014, 11:47

Hallo Happygirl,
wie geht es dir mit der Behandlung? Meine Freundin hat gerade die Diagnose Brustkrebs erhalten und ich versuche ihr zu helfen, soweit ich kann. Jedenfalls würde mich interessieren, wie es bei dir läuft, weil ich für meine Freundin nach alternativen Heilmethoden suche. Sie ist zur Zeit total durch den Wind und nicht in der Lage, irgendetwas zu unternehmen. Ich war mit ihr zusammen bei der Frauenärztin und schon die Frage nach alternativen Therapien hat die Ärztin in Rage gebracht. Da war kein normales Gespräch möglich, es hieß nur Operation, Chemotherapie und alles weitere werde man sehen. Jetzt ist noch etwas Zeit, das abzuwenden, aber ich bin noch ganz unbedarft in Sachen Schwarzer Salbe. Die Diskussion hier fand ich schon sehr aufschlussreich, aber deine Erfahrungen mit der Salbe jetzt helfen vielleicht bei Entscheidungen.
Gruss Bettina

Lena
Beiträge: 1327
Registriert: 24. Feb 2013, 13:02

Re: Schwarze Salbe heilt Brustkrebs

Beitragvon Lena » 8. Jan 2014, 14:28

happygirl78 hat geschrieben:Ich wäre froh über jeden weiteren Tipp wie ich ofene Stellen behandlen könnte, mit was genau (Ringelblume? Jod? etc.) und vor allem wie? Vielleicht hat jemand Erfahrungen auch mit grossflächigen Stellen?
Liebes Happygirl,
Du hast mit deiner Schwarzen Salbe aus der Schweiz durchgehalten bis heute?

Deine Schmerzen halten sich noch in Grenzen?

Bitte, ganz wichtig, wie sehen diese offene Stellen aus?
Sind diese offene Stellen ohne deine Schwarze Salbe?

:er7 Herzlich willkommen hier, liebe Bettina.
So, so, die Ärztin deiner Freundin kam in Rage, als sie zu alternativen Krebsbehandlungen gefragt wurde. Nun ja, Operation, Chemotherapie und Bestrahlung, das kann eine jede ISO-zertifizierte Onkologie, doch mit welchem Langzeitergebnis und Erfolg(?)
Und das "dann wird man weiter sehen", endet nur allzu oft in der diagnostischen Pauschal-Aussage: "Austherapiert".
Dennoch hat deine Freundin das Recht genau diese Erfahrung selbst zu machen.

So lange kannst Du für sie beten und sie segnen, damit sie ihre Panik und Angst überwinden kann, um sich für das zu öffnen, was es nun einmal nicht in der Arztpraxis gibt.

Lieber Gruß Lena
"Weißt du, dass die Bäume reden? ... Sie sprechen miteinander, und sie sprechen zu dir, wenn du zuhörst." (Taganga Mani, Stoney)

happygirl78
Beiträge: 24
Registriert: 10. Dez 2013, 20:04

Re: Schwarze Salbe heilt Brustkrebs

Beitragvon happygirl78 » 8. Jan 2014, 21:25

Liebe Lena und liebe Bettina

Ich berichte euch beiden sehr gerne wie es mir im Moment geht. Ich habe in der Zwischenzeit eine zweite Therapie begonnen mit der schwarzen Salbe von MMS Schweiz! Einige Tumore beginnen sich zu lösen, einige bluten aus und einige Stellen beginnen sich zu schliessen und verschwinden!
Es dauert alles etwas länger als in den Beschreibungen aber ich versuche die nötige Geduld dafür aufzubringen und bin sehr zuversichtlich!
Ich werde diese Woche auch mit der innerlichen Einnahme beginnen und bin sehr gespannt! Mir geht es körperlich sehr gut! Dir Schmerzen sind wirklich gut auszuhalten, diese halten meistens auch nicht Tagelang an sondern verschwinden nach ein paar Stunden wieder. Ich freue mich über jeden Schmerz da ich dann spüre, dass mein Körper arbeitet und die Tumore versucht abzustossen!
Ich kann diese Salbe nur empfehlen, es kann nicht schaden und ein Versuch ist es mehr als Wert. Eine gesunde, schadstofffreie Ernährung hilft auch sehr dabei sich wohl zu fühlen und die Wirkung der Salbe zu unterstützen!
Ich nehme zusätzlich noch die Moringa Kapseln die bei der Wundheilung auch unterstützen!

Lena auf die offenen Stellen habe ich keine Salbe aufgetragen!
Diese sind ca. 5cm gross und davon habe ich zwei wobei die eine deutlich kleiner wird!

Alles Liebe und Gute für euch
Happygirl

Lena
Beiträge: 1327
Registriert: 24. Feb 2013, 13:02

Re: Schwarze Salbe heilt Brustkrebs

Beitragvon Lena » 8. Jan 2014, 23:38

happygirl78 hat geschrieben:Ich habe in der Zwischenzeit eine zweite Therapie begonnen mit der schwarzen Salbe von MMS Schweiz! Einige Tumore beginnen sich zu lösen, einige bluten aus und einige Stellen beginnen sich zu schliessen und verschwinden!
:erq4 :erq3 Liebes Happygirl,
diese Rückmeldung von Dir beschreibt alles, was zu diesen Salben mir bekannt berichtet wird. Dir verdanken wir hier das Teilen deiner äußerlichen Tumorsalben-Erfahrung damit.

Wieviel Salbe wendest du täglich an?

Deine offenen Stellen, kannst Du sie im Aussehen der Oberfläche beschreiben?


Freue mich so sehr für dich, da Du die Schmerzen aushältst damit.

Auch wenn Du mit der innerlichen Einnahme der Schwarzen Salbe zögerst (... du hast doch schon begonnen damit ...), mache dir keinen 'Stress' damit.

http://www.mms-schweiz.ch/shop.html
Bitte, mit welchem Schwarze Salbe-Set therapierst du dich?

Lieber Gruß Lena
"Weißt du, dass die Bäume reden? ... Sie sprechen miteinander, und sie sprechen zu dir, wenn du zuhörst." (Taganga Mani, Stoney)

happygirl78
Beiträge: 24
Registriert: 10. Dez 2013, 20:04

Re: Schwarze Salbe heilt Brustkrebs

Beitragvon happygirl78 » 9. Jan 2014, 21:18

Liebe Lena

Ich therapiere mich mit dem Set bei MMs Schweiz:
Schwarze Salbe Set "extern" - Indian Herb Set "extern" - Black Salve Set "extern"

Und habe zusätzlich die Kapseln bestellt für die innere Einnahme, dort füllt man dann einfach die Salbe hinein und nimmt diese.
Auf der Seite von MMS Schweiz ist eine sehr gute Anleitung für die Anwendung. Siehe:
http://www.mms-schweiz.ch/tumore-brustk ... salbe.html

Es gibt zwei Anwendungen pro Therapie wo man die Salbe innerhalb 24 Stunden aufträgt und dann nach dem Einwirken wieder säubert. Es wird angegeben dass etwa soviel wie eine Erbse gross ist aufgetragen werden soll. Ich habe die Anleitung genau befolgt und konnte auch gleich die Entwiklung wie beschrieben feststellen.

Meine offenen Wunden sind weiss, manchmal bluten sie, sehen aber eher aus wie eitrige Flecken. Diese riechen aber nach gar nichts....also kein Geruch oder Gestank wie das auch häufig beschrieben wird.
Darum herum ist es gerötet seit ich die Salbe anwende, ein paar Stellen scheinen sich zu schliessen. Wenn diese bluten kommt auch etwas Gewebe heraus oder so kleine Klumpen!
Die offenen Stellen belasten mich und ich würde alles dafür tun wenn diese zu wären! Ich hoffe das Beste und bin dankbar für eure Tipps und Ratschläge!

Alles Liebe :-h
happygirl

Lena
Beiträge: 1327
Registriert: 24. Feb 2013, 13:02

Roberto's Schwarze Salbe heilt Brustkrebs

Beitragvon Lena » 12. Jan 2014, 19:13

happygirl78 hat geschrieben:Die offenen Stellen belasten mich und ich würde alles dafür tun wenn diese zu wären!
Liebes Happygirl,
diese belasten mich bei mir ebenfalls, und kann dir so ganz gut nachfühlen, wie es ist, wenn der Körper in der Aufarbeitung seine eigenen Wege geht.

Im Gegensatz zu dir, habe ich keine "weißen Stellen", sondern überall nur rote, glatte Flächen, die außer Blut nichts absondern.

Wenn es mir zu "bunt" wird, dann pudere ich diese mit feinst gemahlenen Schafgarbenpulver als zusammenziehendes - oder - aus den Blättern des Lungenkrauts als blutstillendes Wundpuder aus der eigenen Kräuterernte.

:ER! Bei deinen "weißen Stellen" sind die anti-mykotischen Heilpflanzen wie z.B. die hier zuvor und in diesem Zusammenhang erwähnte Ringelblume vielleicht eine gehbare Alternative für dich.
Siehe auch: Ringelblume, das erprobte Krebsheilmittel >: http://www.digigalleria.net/krebs-nur-eine-krankheit/viewtopic.php?f=60&t=557
Betreff des Beitrags: SCHÖLLKRAUT und das Krebsheilmittel UKRAIN >: http://www.digigalleria.net/krebs-nur-eine-krankheit/viewtopic.php?f=60&t=674&p=2432#p2432


:er6 Besten Dank für die Antwort zur Frage zu Roberto's Schwarzer Salbe und ihrer Anwendung.

Lieber Gruß Lena
"Weißt du, dass die Bäume reden? ... Sie sprechen miteinander, und sie sprechen zu dir, wenn du zuhörst." (Taganga Mani, Stoney)

happygirl78
Beiträge: 24
Registriert: 10. Dez 2013, 20:04

Re: Schwarze Salbe heilt Brustkrebs

Beitragvon happygirl78 » 14. Jan 2014, 22:14

Danke liebe Lena

Ich hatte heute ein erfolgreicher Tag! Einer meiner Tumore ist heute nach der Behandlung mit der schwarzen Salbe rausgefallen! Zurück bleibt ein Loch dass sich weich und rein anfühlt!
Ich habe noch einen weiten Weg vor mir aber ich freue mich über diesen ersten Erfolg!

Ich habe mit grossem Interesse die Beiträge der Ringelblume gelesen, diese wurde mir nun schon ein paar mal empfohlen und ich denke ich werde das noch versuchen!

Wäre ein Verband mit verdünnter Tinktur etwas? Wie muss ich mir das vorstellen?
Verband benetzen und auf die Wunde legen?

Weiss jeman wo ich eine Urtinktur der Ringelblume bekomme?
Meine Kräuterküche ist damit noch nicht ausgestattet:-)

Liebe Grüsse
Happygirl

Benutzeravatar
ralfdingo
Site Admin
Beiträge: 1298
Registriert: 23. Feb 2013, 18:40
Wohnort: Viareggio

Re: Schwarze Salbe heilt Brustkrebs

Beitragvon ralfdingo » 15. Jan 2014, 20:02

Ich kann nicht viel schreiben bin mit dem Händy in Deutschland und habe nur ab und an Internet doch wollte ich dir Antworten und beglückwünschen zu deinem Erfolg. Ich finde das toll und du machst mich glücklich ciao ralf

Lena
Beiträge: 1327
Registriert: 24. Feb 2013, 13:02

Re: Schwarze Salbe heilt Brustkrebs

Beitragvon Lena » 16. Jan 2014, 14:28

happygirl78 hat geschrieben:Ich hatte heute ein erfolgreicher Tag! Einer meiner Tumore ist heute nach der Behandlung mit der schwarzen Salbe rausgefallen! Zurück bleibt ein Loch dass sich weich und rein anfühlt!
:er6 :erq4 :erq5

Liebes Happygirl,
und genauso möge es bei dir weiter gehen in der äußerlichen Anwendung der Schwarzen Salbe von Roberto, auch wenn es zeitlich dauert. Ich gratuliere dir von ganzem Herzen zu diesem sichtbaren und gelungenen BK-Behandlungserfolg.

Ja, es deckt sich alles in allem genau mit dem was ich überwiegend an bezeugten Anwendungen der s.g. Schwarzen Salbe erfuhr. Sie arbeitet selektiv und beläßt gesundes Körpergewebe. Die Schmerzen hast du gut ausgehalten, das spricht mir eindeutig für die Salbe.

Liebes Happygirl,
ich habe alles mit Sorgfalt abgesucht, was die eigenen Erfahrungen mit der äußerlichen Geschwürs- und Wundanwendung der Calendula-Urtinktur anbelangt und ihrer Verdünnungen.
Diese kannst Du nachlesen unter "Foren-Übersicht » Allgemeine Themen » Geschwüre - Tumore äußerliche Wundbehandlung" >: Betreff des Beitrags: Calendula Urtinktur äußere Wundanwendung >: http://www.digigalleria.net/krebs-nur-eine-krankheit/viewtopic.php?f=49&p=2444#p2438

:GS33 Es ist auch zu beachten, dass der Calendula-Urtinkturverband zu Heilungszwecken nicht zu oft gewechselt werden darf, dazu jedoch mit der Calendula-Essenz (bereits verdünnt) oder mit der verdünnten Urtinktur (10 Tropfen auf 50ml Kochsalzlösung) feucht gehalten werden soll.

Würde mich sehr freuen, wenn dir dies vorerst in deiner weiteren Brustgeschwür-Wundmanagement-Entscheidung weiter hilft.

:GS14 Roberto warnt auf seiner Webseite nach dem Versand von der Schweiz nach Deutschland. Sie soll nicht durch den Zoll kommen. Mitteleuropa, oder die s.g. Bananenrepublik des 3. Jahrtausends?

Lieber Gruß Lena
"Weißt du, dass die Bäume reden? ... Sie sprechen miteinander, und sie sprechen zu dir, wenn du zuhörst." (Taganga Mani, Stoney)

happygirl78
Beiträge: 24
Registriert: 10. Dez 2013, 20:04

Re: Schwarze Salbe heilt Brustkrebs

Beitragvon happygirl78 » 30. Jan 2014, 22:35

Hallo zusammen
Ich wurde bei MMS Schweiz darum gebeten einen Erfahrungsbericht zu schreiben für die Anwendung mit der schwarzen Salbe. Ich möchte uech diesen nicht vorenthalten und poste ihn einfach mal hier hin.

Liebe Grüsse happygirl


Erfahrungsbericht
Behandlung mit der Salbe bei Bruskrebs

Nach der Diagnose rezidiver Brustkrebs begann meine Suche nach einer Alternativen Methode. Vor 15 Jahren habe ich eine Chemotherapie gemacht und die Brust entfernen lassen. Nun ist der Krebs zurück gekommen und diese Art von Therapie kam für mich nicht mehr in Frage. Nach langer Suche und vielen guten Ratschlägen bin ich auf die Seite von MMS Schweiz gestossen und auf Robertos schwarze Salbe. Ich habe mich gut erkundigt, mit Roberto selber gesprochen und mich entschieden diese Therapie in Form einer ersten äusseren Anwendung mit der schwarzen Salbe zu beginnen.
Ich habe 5 spürbare Tumore, drei davon sind unter einer offenen Wunde versteckt. Ich habe also zuerst ganz vorsichtig und etwas zaghaft die zwei geschlossenen Tumore behandelt. Einer davon hat sich von meinem übrigen Gewebe gelöst, ist rausgefallen und es hat sich neue, ganz glatte rosarote Haut gebildet. Der Andere ist aufgesprungen und hat während 10 Tagen Gewebe abgesondert, vermischt mit sehr dunklem Blut. Jetzt beginnt sich auch diese Wunde zu schliessen.
Etwas später habe ich dann die offenen Stellen behandelt, es heisst die Salbe findet den Weg deshalb habe ich diese etwas neben den Wunden aufgetragen. Wieder etwas zeitversetzt habe ich dann auch mit der inneren Einnahme der Salbe begonnen. Ca. 14 Tage hat sich gar nichts gerührt, kein Schmerz, kein Anzeichen dafür und auch keine äusserlichen Veränderungen mehr. Bis ich plötzlich nachts erwachte und vor lauter Schmerz fast nicht mehr denken konnte. Es fühlte sich an als ob ich bei wachem Zustand operiert würde. Ich habe aber mit schmerzverzehrtem Gesicht gejubelt vor Freunde. Da ich spürte, dass mein Körper arbeitet und das kranke Gewebe abstösst. Es war ein heftiger Schmerz aber ich habe ihn so willkommen geheissen und angenommen, dass es sogar eine schöne Erfahrung war. Mittlerweile sieht man auch äusserlich eine Veränderung, und zwar beginnt sich das Gewebe zusammenzuziehen. Die Wunden beginnen sich zu schliessen.
Es dauert lange, es braucht Geduld aber jeden Tag gehe ich einen Schritt in die richtige Richtung.
Eine gesunde, schadstofffreie Ernährung ist sehr wichtig, ich achte sehr darauf mich während der Therapie keinem Stress auszusetzen. Viel Ruhe, frische Luft und gute Gespräche helfen sehr. Ich aus meiner Sicht kann die schwarze Salbe nur empfehlen, für mich ist sie ein Wunder der Natur.


Zurück zu „Brustkrebs“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast