Was Ihnen die Tierärzte NICHT über die IMPFSTOFFE sagen!

sollte man, sollte man nicht? wenn ja wann und wofür und wofür nicht
Lena
Beiträge: 1327
Registriert: 24. Feb 2013, 13:02

Was Ihnen die Tierärzte NICHT über die IMPFSTOFFE sagen!

Beitragvon Lena » 31. Jan 2014, 14:51

Was Ihnen die Tierärzte NICHT über die IMPFSTOFFE sagen!

Übergeben Sie diesen Link einer Übersetzungsseite, um bspw. die deutschsprachigen Veröffentlichungszensuren impfkritischer Berichte zu umgehen. Tun Sie das, noch bevor Sie Ihre Katze oder Ihren Hund arglos impfen lassen - oder gar sich selbst.
http://subscriptions.bioethika.com/pdf/vaccines.pdf
"Vielleicht am beunruhigendsten an den Purdue Studien, die geimpften Hunde hatten Autoantikörper entwickelt gegen ihre eigene DNA! Haben die Alarmglocken geläutet? Hat die wissenschaftliche Community zu einem Stopp des Impfprogramms aufgerufen? Nein, anstatt dessen melden sie sich zu Wort und sagen, daß mehr Forschung notwendig ist, um festzustellen, ob Impfstoffe die Ursache für genetische Schäden sein können. Unterdessen haben die Studien-Hunde ein gutes Zuhause gefunden, es wurden aber keine langfristig durchgeführten Verlaufsfolgestudien gefunden.

:GS40 :GS29 Etwa zur gleichen Zeit, veranlasste die American Veterinary Medical Association (AVMA) Vaccine Associated Feline Sarcoma Task Force verschiedene Studien, um herauszufinden, weshalb in den USA 160.000 Katzen pro Jahr auf ihren Impfstoff-Injektionsstellen Krebs im Endstadium entwickeln. (3)

Die Tatsache, dass Katzen Impfstoff bedingten Krebs bekommen ist von den Veterinärbehörden in der ganzen Welt anerkannt, und auch die britische Regierung befasste sich auf Druck des Canine Health Concern mit den Tierimpfungen. Und was glauben Sie, war dann der Rat dieser AVMA Task Force, Veterinärbehörden und Regierungen?
"Fahrt mit den Tierimpfungen fort, bis wir herausfinden, weshalb diese Impfungen Katzen töten und welche Katzen wohl am ehesten davon sterben."

So wurde in den USA in die amputierfähigen Körperteile geimpft wie Schwanz und Beine.
Was sagte Dr. Coldwell bezüglich der Impfungen am Menschen: "Impfungen funktionieren nicht, sie haben noch nie funktioniert."
Wie denn auch, wenn uns da etwas uns nicht Benanntes und Bekanntes direkt ins Blut gespritzt wird, das die eigene DNA angreift.

Der Bericht setzt sich fort mit den bei Merck bekannten Impf-Nebenwirkungen für die Tiere wie Rheuma, Gehirnschäden und Epilepsie.

Lieber Gruß Lena
"Weißt du, dass die Bäume reden? ... Sie sprechen miteinander, und sie sprechen zu dir, wenn du zuhörst." (Taganga Mani, Stoney)

Zurück zu „Impfen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste