Wasserstoffperoxid – das vergessene Heilmittel

A-Z-Suche: >: Themen der letzten Zeit anzeigen >: sortiere nach "Betreff" >: "aufsteigend"
Carmen
Beiträge: 835
Registriert: 5. Mär 2013, 10:59

Wasserstoffperoxid – das vergessene Heilmittel

Beitragvon Carmen » 11. Feb 2014, 11:45

Fast klingt es wie die eierlegende Wollmilchsau der Medizin: Ein konkurrenzlos billiges, nicht patentierbares, in allen Apotheken erhältliches Mittel, das gegen Pilze, Bakterien und Viren vorgeht, keinerlei Resistenzen kennt und zudem in simple, allgegenwärtige Stoffe zerfällt.


Wasserstoffperoxid in der Krebstherapie

In den deutschen Untersuchungen der 1960er Jahre konnten auch grundlegende Erkenntnisse zur Krebstherapie gewonnen werden, die erst 50 Jahre später in Japan völlig selbstständig wiederentdeckt wurden. Ausgehend von der Hypothese zum Krebsstoffwechsel, die vom Nobelpreisträger Otto Warburg (1883–1970) begründet wurde – dem sogenannten „Warburg-Effekt“15, 17 –, verwendeten die Forscher Wasserstoffperoxid, um Sauerstoff ins Gewebe zu bringen. Warburg hatte nachgewiesen, dass in Tumoren der anaerobe Stoffwechselprozess der Gärung ablaufen kann, der unter Sauerstoffmangel begünstigt wird.

Die deutschen Forscher fanden heraus, dass bei Hauttumoren (Basaliome), nachdem sie mit Wasserstoffperoxid-Salbe vorbehandelt worden waren, die halbe Dosis einer punktförmigen Bestrahlung mit Röntgenstrahlen genügte, um sie vernichten zu können.17

Sei es aus Ignoranz oder Nichtwissen: Das Verfahren erlangte keine Verbreitung und wurde erst ab 2006 völlig unabhängig in Japan wiederentdeckt – und zwar mit größtem Erfolg.18, 19

Die Japaner konnten sowohl bei der lokalen Anwendung (dreiprozentige Lösung)18 als auch durch Injektion kleinerer Mengen des Peroxids in nicht nur oberflächlich liegenden Tumoren19 eine generelle „Radiosensibilität“ erreichen – es hatte sich in über 50 Jahren wohl noch nicht bis Japan herumgesprochen, dass das Peroxid lokal nicht ätzend wirkt.18 Die deutschen Forscher hatten schon Lokalpräparate mit 20 Prozent Peroxid verwendet.17 Unabhängige Untersuchungen in Japan ergaben zudem, dass Krebszellen vorzeitig altern, wenn sie mit sehr geringen Mengen an Peroxid behandelt werden.20

Das große Verdienst der Japaner besteht letztlich in der Einbeziehung von besonders bösartigen Melanomen und Hautmetastasen anderer, innerer Tumoren, die beide für normale, besonders „weiche Strahlung“ überhaupt nicht zugänglich sind.18, 19 Sie konnten beispielsweise nicht-operable Tumoren von zehn Zentimetern Länge durch die Kombinationstherapie vollständig beseitigen.

Schließlich erscheinen neue Erkenntnisse faszinierend, denen zufolge hohe Dosen Vitamin C, die als Salz (Natriumascorbat) injiziert werden, erst durch die Bildung von Wasserstoffperoxid im Körper krebshemmend wirken – wobei gesunde Zellen nicht angegriffen werden.

Nachzulesen hier:

http://www.nexus-magazin.de/artikel/les ... ntext=blog

Liebe Grüße

Carmen

Carmen
Beiträge: 835
Registriert: 5. Mär 2013, 10:59

Re: Wasserstoffperoxid – das vergessene Heilmittel

Beitragvon Carmen » 11. Feb 2014, 11:52



Wasserstoffperoxid heilt

Zum Vater der inneren Anwendung des Wasserstoffperoxids H2O2 in Russland wurde Prof. Iwan Pawlovitsch Neumiwakin, Mensch des Jahres 2002. Er begann bereits 1966 mit der Erforschung von H2O2 , als er sich am NII mit den medizinisch- biologischen Problemen bemannter Raumflüge beschäftigte.

Doktor der Medizin, Professor Iwan Pawlovitsch Neumiwakin , Staats- Preisträger und Träger des Titels „Russlands bester Heiler“. Autor von über 200 wissenschaftlichen Arbeiten, 85 Erfindungen. 78- jährig steigt er Treppen bis in das 7. Stockwerk, führt ein aktives Leben, schreibt nach wie vor Artikel, heilt Kranke.

Mit 52 Jahren litt er unter Arteriosklerose mit primärer Schädigung des Herzens und Gehirns, sein Blutdruck lag bei 180/100. Arteriosklerose gilt in der Medizin offiziell als nicht umkehrbar. Woran dachte er also? Dr. Neumiwakin trotzt dem Tod, und entscheidet sich … regelmäßig H2O2 einzunehmen.

Heutzutage gibt es mehr als 6000 Artikel über die innere Anwendung von H2O2 , was eine Revolution in der Medizin ausgelöst hat. Welche Erkrankungen können mit Hilfe von Wasserstoffperoxid behandelt werden? Gefäßerkrankungen des Gehirns, Alzheimer, Herz- und Gefäßerkrankungen, Angina, Asthma, Emphyseme, Leukämie, Diabetes, Multiple Sklerose, rheumatoide Arthritis, Morbus Parkinson, Migräne, Krebs und sogar AIDS …

http://www.russische-heilgeheimnisse.co ... -der-haare

Liebe Grüße

Carmen

Carmen
Beiträge: 835
Registriert: 5. Mär 2013, 10:59

Re: Wasserstoffperoxid – das vergessene Heilmittel

Beitragvon Carmen » 18. Feb 2014, 16:50

Lief mir eben über den Weg

Die Medizingeschichte von Wasserstoffperoxid.

http://www.higher-solutions-for-your-he ... ichte.html

Liebe Grüße

Carmen

Neo:A
Beiträge: 3
Registriert: 22. Dez 2014, 17:01

Re: Wasserstoffperoxid – das vergessene Heilmittel

Beitragvon Neo:A » 22. Dez 2014, 17:06

Jochen Gerst, deutscher Chemiker, befasst sich ebenfalls seit 40 Jahren mit Peroxiden. Falls jemand wissen möchte wie man eine Wasserstoff-Peroxid-Salbe herstellt:

Die Salbe ist heute im Vergleich zum früheren Präparat sehr leicht als Hydrogel machbar.Besorgen Sie sich einfach Klucel H (Hydroxypropylcellulose).Es ist ähnlich wie Tapetenkleister und stabil gegenüber dem Peroxid.Davon 2-3 g,je nach gewünschter Dicke,in 100 ml Peroxid mit einem Plastiklöffel so lange durchrühren,bis es sich gelöst hat,mehrere Minuten.Den Gel dann kühl aufbewahren, am besten in einem Plastikgefäß, um Zersetzung vorzubeugen.

Benutzeravatar
ralfdingo
Site Admin
Beiträge: 1298
Registriert: 23. Feb 2013, 18:40
Wohnort: Viareggio

Re: Wasserstoffperoxid – das vergessene Heilmittel

Beitragvon ralfdingo » 22. Dez 2014, 23:34

:er7 Neo A
Ich habe deinen Text auch hier gefunden http://www.symptome.ch/vbboard/gesundhe ... xid-4.html
bist du identisch mit dem Apfelesser oder hast du es da gefunden? Weist du was genaueres ueber die Herstellung und hast du es schon ausprobiert?
Na ja wir werden uns ja noch kennenlernen [!11]

Jojo
Beiträge: 128
Registriert: 11. Sep 2014, 09:46

Re: Wasserstoffperoxid – das vergessene Heilmittel

Beitragvon Jojo » 23. Dez 2014, 13:44

Das ist ein spannendes Thema, ich habe das gute Zeug schon zu Hause. Leider ist es nicht in Verwendung. Ich hörte, daß man es innerlich nicht nehmen darf, wenn man Eisen substituiert.
Hat jemand von Euch schon nähere Erfahrungen gesammelt? [30

Neo:A
Beiträge: 3
Registriert: 22. Dez 2014, 17:01

Re: Wasserstoffperoxid – das vergessene Heilmittel

Beitragvon Neo:A » 29. Dez 2014, 17:22

Von H2O2 kann ich im Prinzip nur gutes Berichten. Wir nehmen jeden morgen nach dem Aufstehen 10 Tropfen auf ein halbes Glas Wasser.
Wir sprühen mit der 3% Lösung auch die Hände ein. Sobald das Peroxid einzogen ist, fühlt sich die Haut sehr weich und gesund an. Auch hat man keine Risse oder Spröde Haut, wie man sie um diese Jahreszeit gerne mal kriegt :-)
--
Bei schweren Erkrankungen können wir das Buch von Herrn Gerst empfehlen. Stichwort: Kortuc II bei Tumoren.

Guten Rutsch und frohes Neues!

Löwenzahn
Beiträge: 35
Registriert: 4. Apr 2015, 22:30

Re: Wasserstoffperoxid – das vergessene Heilmittel

Beitragvon Löwenzahn » 26. Apr 2015, 21:55

Lieber Jojo,

Ich nehme das Wasserstoffperoxid schon mind. 2 Jahre. Jeden Morgen reibe ich mein Gesicht und Oberkörper mit Wasserstoffperoxid 3 %tig ein. Es tut richtig gut. Den Mund und die Augen spare ich aus, aber es ist auch nicht so schlimm, wenn es passiert.ca. 10 TR. in ein Wasserglas mit 1 Essl. selbstangesetzterSalzsole. 10 Min damitMundspülen danach die Zähn putzen mit Sohle, 1 Tr. Wasserstoffp. und ganz wenig Zahnpasta. Super Zähne gibt das. Den Rest ganz trinken
Liebe Grusse Doris

Neo:A
Beiträge: 3
Registriert: 22. Dez 2014, 17:01

Re: Wasserstoffperoxid – das vergessene Heilmittel

Beitragvon Neo:A » 18. Okt 2015, 12:14

Hier mal ein Video. Es wird gezeigt wie man schnell und einfach eine Salbe mit H2O2 hergestellt werden kann!

https://www.youtube.com/watch?v=FTxMUMsfFpI

Tags: h2o2 salbe, wasserstoffperoxidsalbe, wasserstoffsuperoxid salbe herstellen, h2o2 salbe herstellen


Zurück zu „Heilmittel von A - Z“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 0 Gäste