Dr. Zovluc: Heilfasten anstatt Körper schädliche Medikamente

Lena
Beiträge: 1327
Registriert: 24. Feb 2013, 13:02

Dr. Zovluc: Heilfasten anstatt Körper schädliche Medikamente

Beitragvon Lena » 6. Okt 2014, 12:23

Dr. Bernarr Zovluc: Heilfasten als Körperreinigung anstatt Körper schädigende Medikamente

http://www.towardsfreedom.com/wdh/towardsfreedom/RTAlternativeHeal.html
"Alternative Heilung - was niemand versteht

In einem richtigen Verständnis zur natürlichen Hygiene verstehen sich die Naturärzte: Dr. Dewey, Nichols, Shelton und Vetrano und Laien, Hereward Carrington, Irland und Frieda Louise Mollot.

Aus der Natürlichen Hygiene wissen wir folgendes:

Alle Krankheit ist selbstlimitierend. Wenn die Krankheit mit allen Mitteln unterdrückt wird, empfängt man sie entweder, oder man stirbt.

Kein Medikament ist jemals angemessen zur Behandlung von Schmerzen, Unwohlsein oder Krankheit. Medikamente töten!

Dr. Viviana V. Vetrano, Hygiene-Naturmedizinerin, schreibt:
"Medikamente können im Moment als vernachlässigbare Risiken erscheinen, aber Medikamente verursachen chronische und irreversible Gesundheitsprobleme." ...
:GS33 "Die Verwendung eines Arzneimittels ist nie "richtig" für den Körper."


"Medikamente unterdrücken nur die körperlichen Anstrengungen, sich selbst zu heilen und die Aufrechterhaltung seines Normalzustands." ...
"Drogen müssen aus dem Körper eliminiert werden, da sie nicht metabolisiert werden, dies verursacht eine Verausgabung von Vitalität. Medikamente schädigen jeden Teil des Körpers mit denen sie in Kontakt kommen."


Dr. Herbert Shelton, Hygiene-Naturmediziner, schrieb:
"Medikamente heben die Körperfunktionen auf und beeinträchtigen seine Strukturen, sie unterdrücken die Körperleistung zu fühlen, oder dessen Bewusstsein seines krankhaften Zustands und lenken die Aufmerksamkeit organisch normaler Lebensprozesse auf die Aufgabe der Chemikalien-Ausstoßung. Medikamente neigen stets und zwangsläufig in die Richtung des Todes.
Nichts in der Welt hat die Macht, die Gesundheit wieder herzustellen, außer dem betroffenen Organismus selbst."... "Es gibt keine Genesung, da wo Ursache nicht entfernt wird."
..."Arzneimittel und chirurgische Eingriffe entfernen die Symptome. Die Ursache wird ignoriert. Mit der Operation werden pathologische Symptome und die betroffenen Organe entfernt, anstatt die Ursache.
"

:GS33 "Wir sollten die Krankheitssymptome nicht lindern oder unterdrücken. Wenn ein Arzneimittel verwendet wird, wird die Energie des Körpers in Richtung Umgang mit dem neuen Problem gelenkt, auf das Medikament umgeleitet, und weg vom ursprünglichen Problem, dass die Giftstoffe den Körper dazu aufgefordert haben, diesen Krankheitsprozess einzuleiten. Wenn unser Körper Giftstoffe angesammelt hat, die er loswerden werden muss, muss man oft bis zu einem gewissen Grad leiden, während der Körper sich selbst reinigt."

"Krankheit erzeugt keinerlei radikale Veränderung im lebenden Organismus, so dass er das, was er in einem Zustand der Gesundheit nicht brauchen und verwenden kann, er auch im Zustand der Krankheit nicht brauchen und verwenden kann. Bei Krankheit sind die Lebenskräfte beeinträchtigt, nicht radikal verändert."

"Wir sollten nichts mit einem kranken Menschen tun, das wir nicht mit einem Gesunden tun.
Behandeln Sie die leidende Person mit einer Sanftheit, die seiner oder ihrer mangelnden Vitalität entspricht.
Je schwächer der Patient, desto größer ist die Notwendigkeit, nichts zu tun."


:GS33 "Die wahre Natur der Krankheit ist, dass sie selbst eine Selbstheilung ist, und als solche möglicherweise nicht geheilt werden kann." ... "Krankheit ist lebenswichtig und steht in Verbindung mit abnormen Geschehen, Gesundheit ist ebenso eine vitale Aktivität wichtig und steht in Verbindung mit normalen Geschehen im Körper." "

Hereward Carrington schrieb:
"Für was sind Medikamente vorgesehen, offenbar, um Krankheit zu "heilen": zu diesem Zwecke werden sie verabreicht, und aus diesem Grund werden sie eingenommen. Aber diese ganze Theorie beruht auf der Idee, dass eine Krankheit eine Sache ist, die angegriffen werden kann, ausgetrieben, unterdrückt, gelindert, oder in irgendeiner Weise durch das Medikament beeinflusst werden kann. Aber die Krankheit ist in Wirklichkeit überhaupt keine Entität, das worum wir tatsächlich kämpfen oder bekämpfen müssen, ist der Reinigungs-Prozess des gesund werdens an sich."

"Das Medikament ist weit schlimmer als die ursprüngliche Krankheit! Das ist eine Tatsache, sogar der Fall. Während nämlich der krankhafte Zustand in sich selbst eine einfache Kondition ist - ist dies eine tief sitzende, positive und gefährliche Entität, ein Gift oder die Substanz zu fordern, um eine aktive und positive Hygienisierung zu entfernen - um damit eine Heilungzu bewirken."

"Die Natur heilt nicht auf diese Weise. Ihre Bemühungen zur Heilung sind keine chemischen Veränderungen, aber lebenswichtige Tendenz. Die von der Natur erlasene Heilungsmethode ist einzig und konstant. Sie ist ein lebenswichtiger Prozess, im Gegensatz zu einem chemischen."

Lieber "Wie könnte man eine gerade statt findende Selbstheilung "heilen" können"-Gruß
Lena
"Weißt du, dass die Bäume reden? ... Sie sprechen miteinander, und sie sprechen zu dir, wenn du zuhörst." (Taganga Mani, Stoney)

Zurück zu „Heilfasten - Breuss-Kur - natürliche Körperhygiene“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste