keine OP

Antworten
Angelika7
Beiträge: 701
Registriert: 27. Okt 2015, 11:39
Wohnort: München

Re: keine OP

Beitrag von Angelika7 » 21. Jan 2018, 12:57

Ja, ich möchte da auch nochmals eine Blutkontrolle haben. Mein Arzt ist mit den Blutwerten zufrieden, er sieht das so, dass die Antibiotika gewirkt haben, aber gemäß Laborausdruck bin ich verunsichert, muss das nochmals mit ihm besprechen...
Meine Fastenwirkungen: Ich bin sehr geruchsempfindlich, meine Lippen sind sehr sehr spröde, brauche Lippenbalsam. Dann zieht seit heute mein Tumor stark, wie früher nach dem Sport, das nehme ich als gutes Zeichen, sehe ich so, dass er quasi "hungert". Und in meinem linken Innenohr arbeitet es. Und meine Haare fetten sehr stark, muss sie heute schon wieder waschen. Ich denke, die Selbstheilungskräfte meines Körpers arbeiten auf Hochtouren. Heute brachte ich immerhin die Energie auf, die Wäsche zu bügeln, ein Fortschritt...
Anscheinend kommt die Energie zurück, wenn auch erheblich langsamer, als ich es erwartet hatte.
Liebe Grüße an alle Leser
Angelika
17.8.15, 3,5 cm Adeno Lunge, T2M0Nx; schulmedizinisch unbehandelt; CT 12-17 2,6 cm; 20.8.18 2,9 cm TM 4-fach; 8/19 2x5 cm TM Normwert

Benutzeravatar
ralfdingo
Site Admin
Beiträge: 1879
Registriert: 23. Feb 2013, 18:40
Wohnort: Viareggio

Re: keine OP

Beitrag von ralfdingo » 21. Jan 2018, 15:56

Ein Freund von mir hat diese kur mehrere Monate gemacht und dann sind die ganzen Tumor einfach zurückgegangen die harte in der Lunge auch sonst Teil sehen sehr gut aus und hatte überhaupt keinen kranken Eindruck mehr gemacht dann wie viele Leute hat er einfach zu früh aufgehört und dann kam die ganzen Sachen langsam langsam wieder jetzt muss er wieder anfangen und irgendwie hatte den Mut verloren aber das ist sehe ich die bei dir nicht so ich denke mal du bist auf einem guten Weg

Angelika7
Beiträge: 701
Registriert: 27. Okt 2015, 11:39
Wohnort: München

Re: keine OP

Beitrag von Angelika7 » 23. Jan 2018, 11:38

Lieber Rafldingo,

mir erscheinen schon die 6 Wochen viel, aber Monate????? Oha. Ich denke, dass ich seelisch in der Bearbeitung durch bin und körperlich ist der Krebs durch die bisherigen Maßnahmen ja auch schon zurückgegangen. Denke, mein Immunsystem ist bereits im Aufbau begriffen....
Aber ich glaube auch, dass man mit Maßnahmen zur erheblichen Stärkung weitermachen muss, bis der Krebs wirklich gegangen ist. Und vielleicht noch etwas darüber hinaus...Ich denke, wenn dein Freund wieder fasten würde, oder auch andere Dinge macht und auch seelisch viel bearbeitet, kann er es durchaus schaffen...
Ich wünsche ihm das....
Liebe Grüße
Angelika
17.8.15, 3,5 cm Adeno Lunge, T2M0Nx; schulmedizinisch unbehandelt; CT 12-17 2,6 cm; 20.8.18 2,9 cm TM 4-fach; 8/19 2x5 cm TM Normwert

Angelika7
Beiträge: 701
Registriert: 27. Okt 2015, 11:39
Wohnort: München

Re: keine OP

Beitrag von Angelika7 » 23. Jan 2018, 11:49

Ach ja, gestern hatte ich j einen sehr langen Saunatag mit meiner Tochter, konnte 3 x 30 min schwimmen, habe alles problemlos geschafft, massive Probleme bekam ich nur 2 mal, als ich zu schnell nach der Saune Treppen hoch bin, als mir das bewusst wurde, hab ich das geändert und alles war gut, habe auch die mit 85 ° gut und lange ertragen.
In der Erdinger Therme gibt es auch Caciumbecken, Selen und Jodebecken (da blieb ich extra lange) und ein Mineralienbecken, dem Toten Meer nachempfunden.
Ganzkörpersalzpeeling, Heilerdepackungen in der Sauna, Joghurt-Seesammaske, und besonders intensiv empfand ich Klangschalen in der Sauna, da schwitzt man dann besonders stark, da die Klangschalen das Wasser in der Zellen zum Schwingen bringen... Mir viel auf, dass dann jedes Ml der Tumor besonders gezogen hat.
Das Ziehen des Tumors wurde zum Abend hin immer stärker, hatte ich noch nie so heftig.... Für mich aber ein gutes Zeichen, es tut sich was....
17.8.15, 3,5 cm Adeno Lunge, T2M0Nx; schulmedizinisch unbehandelt; CT 12-17 2,6 cm; 20.8.18 2,9 cm TM 4-fach; 8/19 2x5 cm TM Normwert

Oregano
Beiträge: 27
Registriert: 7. Feb 2017, 18:07

Re: keine OP

Beitrag von Oregano » 23. Jan 2018, 16:02

Liebe Angelika,
nach wie vor lese ich voller Interesse hier still bei dir mit. Ich bewundere, wie du deinen Weg gehst und wünsche dir eine recht gute Fastenzeit. Ich hoffe, du wirst uns weiter berichten...
Alles Liebe für dich

Angelika7
Beiträge: 701
Registriert: 27. Okt 2015, 11:39
Wohnort: München

Re: keine OP

Beitrag von Angelika7 » 23. Jan 2018, 18:54

Liebe Oregano,
ich danke dir sehr für deine freundliche Art, das tut mir gut und unterstützt mich.
Heute war der Tag insgesamt ganz gut. Beim Wäsche aufhängen bekam ich die Arme kaum hoch, weiß net, wieso.
Und ich habe den ganzen Tag immer wieder Salzgeschmack im Mund, wie wenn ich ein ganz kleines Körnchen Salz im Mund einspeicheln würde, eine Spur....
Vielleicht kommt das gestern vom Thermalwasser und vom Mineralienbecken und vom Salzpeeling und vielleicht war das zu viel und löst sich jetzt über den Speichel, habe so etwas noch nie erlebt, mal sehen wie das morgen wird.
Und ich war zumindest eine halbe Stunde auf dem Crosstrainer, danach konnte ich aber nimmer...
Hunger hab ich keinen...
Liebe Grüße
Angelika
17.8.15, 3,5 cm Adeno Lunge, T2M0Nx; schulmedizinisch unbehandelt; CT 12-17 2,6 cm; 20.8.18 2,9 cm TM 4-fach; 8/19 2x5 cm TM Normwert

Benutzeravatar
ralfdingo
Site Admin
Beiträge: 1879
Registriert: 23. Feb 2013, 18:40
Wohnort: Viareggio

Re: keine OP

Beitrag von ralfdingo » 24. Jan 2018, 21:15

Evtl solltest du am anfang ein wenig kuerzer treten
Sag ich nur so aus dem bauch raus
Aber ich finds gut wie du die dinge angehst

Angelika7
Beiträge: 701
Registriert: 27. Okt 2015, 11:39
Wohnort: München

Re: keine OP

Beitrag von Angelika7 » 25. Jan 2018, 12:19

Lieber Ralfdingo,

mir wurde nun auch in dem Fastenforum von verschiedener Seite gesagt, dass diese Müdigkeit auch über 14 Tage hinausgehen kann. Des Weiteren habe ich unten einen Link eingestellt, der die Folgen von Langzeitfasten gut beschreibt aus medizinischer Sicht. Des Weiteren steht dort auch klar, dass es bei schweren Krankheiten erst in der 4.Woche richtig los geht. Also scheint Breuß Recht zu haben, wenn er sagt, es müssen bei Krebs mindestens die 42 Tage sein und auch wirklich nur seine Tees und seinen Saft.
Heute Nacht habe ich 10 Stunden geschlafen und habe gestern auch eine Stunde Mittagsschlaf gebraucht und war nachmittags immer noch schlapp, aber ich will diese 42 Tage unbedingt durchhalten, sehe darinnen eine große Hoffnung für meine Gesundung.
Dann habe ich in den 10 Tagen schon 7 Kilos abgenommen, worüber ich mich wegen meines starken Übergewichts natürlich SEHR freue. So viel habe ich nicht erwartet in der kurzen Zeit.
Liebe Grüße an alle lieben alternativen Leser
Angelika
Zuletzt geändert von Angelika7 am 25. Jan 2018, 14:53, insgesamt 1-mal geändert.
17.8.15, 3,5 cm Adeno Lunge, T2M0Nx; schulmedizinisch unbehandelt; CT 12-17 2,6 cm; 20.8.18 2,9 cm TM 4-fach; 8/19 2x5 cm TM Normwert

Angelika7
Beiträge: 701
Registriert: 27. Okt 2015, 11:39
Wohnort: München

Re: keine OP

Beitrag von Angelika7 » 25. Jan 2018, 12:24

Ach ja, ich habe für jetzt - während des Fastens - natürlich die Einnahme aller anderen Mittelchen inklusive Vitaminen eingestellt, möchte mich ganz genau nach Breuß richten- und seine Tees schmecken wirklich nicht- gelinde ausgedrückt.
17.8.15, 3,5 cm Adeno Lunge, T2M0Nx; schulmedizinisch unbehandelt; CT 12-17 2,6 cm; 20.8.18 2,9 cm TM 4-fach; 8/19 2x5 cm TM Normwert

Busenfreundin
Beiträge: 24
Registriert: 13. Jun 2017, 19:43

Re: keine OP

Beitrag von Busenfreundin » 26. Jan 2018, 07:39

Liebe Angelika!

Unglaublich, wie du das durchhälst!! Ich ziehe meinen Hut vor dir!!
Was machst du, wenn der Hunger aufkommt, du dich unterzuckert, schwach fühlst? Ich halte es ja nicht mal einen Tag durch :-(.
Darf ich noch fragen, wo du die Tees und Säfte her hast?

Viel Kraft weiterhin,
Busenfreundin

Antworten

Zurück zu „Lungenkrebs (Bronchialkarzinome)“