keine OP

Antworten
Angelika7
Beiträge: 700
Registriert: 27. Okt 2015, 11:39
Wohnort: München

Re: keine OP

Beitrag von Angelika7 » 18. Sep 2018, 10:22

Aber jetzt - dazu gelernt ^^

Lieber Ralfdingo,
bitte schicke mir doch ins Postfach, was dein Artemisia-Paket inklusive Versand nach Deutschland kosten soll. Es ist doch der CHINESISCHE Beifuß?

Liebe Oregano,
ich möchte insgesamt 3 Wochen fasten, heute der 11. Tag. Mir geht es im Verhältnis zum letzten Mal hervorragend. Kein Schlecht-Sein, nix. Keinerlei körperlichen Beschwerden, liegt vermutlich am Saft, den ich trinke. Mit Christian wunder ich mich selbst, dass ich des so gut wegstecke.
Denke, ich bin mittlerweile einfach so stark geworden, falle nimmer so schnell in ein Loch.

Liebe Gudrun,
ich habe auch schon längere Zeit Kalmus getrunken, aber Kaltauszug, weil heiß einige Stoffe zerstört, welche wichtig sind und Schafgarbe natürlich auch dazu.
Die Eibe habe ich nur 4 Tage genommen, dann kam der Zeremonietag, da sollte ich net und dann war irgendwie der FCaden abgerissen, aber meine Leberwerte sind perfekt, habe ich ja extra kontrollieren lassen. Generell danke ich dir sehr für dein Angebot. Ich gehe immer nach meinem Gefühl,
was ich nehmen soll. Derzeit nur Mistel und fasten. Ab Oktober dann Mistel und Artemisia.
Selen nehme ich derzeit nicht, aber wenn ich esse, esse ich ja eh fast nur Gemüse und Salat und Hülsenfrüchte. Und alles köchel ich nur möglichst kurz.
Mittlerweile habe ich auch nachgefragt und folgende Antwort bekommen: Ich muss das absolute Vertrauen lernen, dafür habe ich maximal 1 Jahr Zeit. Das sei meine Aufgabe, damit ich das später anderen Menschen vermitteln kann.
D.h., keine Kontrolle mehr, also keinen Tumormarker, kein CT, das wäre kein absolutes Vertrauen. Als mir das gesagt wurde, hat es mir echt den Boden unter den Füßen weggezogen. Andererseits geht es da ja scho lange drum, um das Vertrauen und wer kontrolliere muss, hat keines.
Ich würde es energetisch eh merken, wenn es erheblich schlimmer werden würde.
Aber das ist eine sehr große und auch sehr schwierige Aufgabe für mich.

Mein Sohn Martin kommt noch im September zu mir, und will mir in einer Zeremonie helfen, den Missbrauch weiter zu bearbeiten. Da setze ich große Hoffnungen drauf.
Ansonsten bin ich gestern endlich mal wieder gelaufen... wird scho.
Morgen hab ich mit meinem Chef ein sehr unangenehmes Gespräch das liegt mir noch sehr im Magen, aber eines nach dem anderen.
Danke Euch sehr für Euren Zuspruch, kann ich derzeit echt sehr gut brauchen.
Eine schöne Woche wünscht Euch
Angelika
17.8.15, 3,5 cm Adeno Lunge, T2M0Nx; schulmedizinisch unbehandelt; CT 12-17 2,6 cm; 20.8.18 2,9 cm TM 4-fach; 8/19 2x5 cm TM Normwert

Benutzeravatar
ralfdingo
Site Admin
Beiträge: 1879
Registriert: 23. Feb 2013, 18:40
Wohnort: Viareggio

Re: keine OP

Beitrag von ralfdingo » 19. Sep 2018, 11:41

Hab dir ne PN geschickt und zum vertrauen und keine Kontrollen
Meine Schwester hat auch keine Kontrollen gemacht nach ihrer operazion mit ins Bauchfell eingewachsenen uterus tumor das ist jetzt 7 jahre her
sie hat das nicht so aus vertrauen gemacht sondern weil sie den Stress der Untersuchungen und Kontrollen nicht aushält.
Ich mache die Kontrollen eigentlich eher damit meine Familie und besonderst meine Frau beruhigt ist. Ansonsten hast du recht das man eigentlich merkt wenn was nicht stimmt.

Angelika7
Beiträge: 700
Registriert: 27. Okt 2015, 11:39
Wohnort: München

Re: keine OP

Beitrag von Angelika7 » 23. Sep 2018, 15:48

Bei mir ist gerade unbandig viel los, habe bei Gelegenheit sehr viel zu berichten.
Im Moment befinde ich mich in der Klinik wegen des Verdachts auf Nierensteine. ;Morgen weiß ich mehr...
17.8.15, 3,5 cm Adeno Lunge, T2M0Nx; schulmedizinisch unbehandelt; CT 12-17 2,6 cm; 20.8.18 2,9 cm TM 4-fach; 8/19 2x5 cm TM Normwert

Benutzeravatar
ralfdingo
Site Admin
Beiträge: 1879
Registriert: 23. Feb 2013, 18:40
Wohnort: Viareggio

Re: keine OP

Beitrag von ralfdingo » 23. Sep 2018, 17:36

Du laesst dir auch nichts entgehen? Hast du arge Schmerzen gehabt? Oder woher der Verdacht?

Angelika7
Beiträge: 700
Registriert: 27. Okt 2015, 11:39
Wohnort: München

Re: keine OP

Beitrag von Angelika7 » 23. Sep 2018, 21:06

Ja, habe geschrien, und die Schmerztablette vor Schmerzen übergeben...
mit 25 hatte ich schon mal einen... ja, derzeit kommt bei mir echt alles auf einmal...
17.8.15, 3,5 cm Adeno Lunge, T2M0Nx; schulmedizinisch unbehandelt; CT 12-17 2,6 cm; 20.8.18 2,9 cm TM 4-fach; 8/19 2x5 cm TM Normwert

Angelika7
Beiträge: 700
Registriert: 27. Okt 2015, 11:39
Wohnort: München

Re: keine OP

Beitrag von Angelika7 » 24. Sep 2018, 16:49

OP hinter mir, 2 Steine raus + Schiene für weitere, muss ich in 2 Wochen dann nochmals rein...
17.8.15, 3,5 cm Adeno Lunge, T2M0Nx; schulmedizinisch unbehandelt; CT 12-17 2,6 cm; 20.8.18 2,9 cm TM 4-fach; 8/19 2x5 cm TM Normwert

Oregano
Beiträge: 27
Registriert: 7. Feb 2017, 18:07

Re: keine OP

Beitrag von Oregano » 24. Sep 2018, 20:08

Oh je, liebe Angelika....Das fehlte ja gerade noch...
Aber erstmal positiv, dass du die OP soweit gut überstanden hast. Wünsche dir natürlich alles alles Gute und drücke die Daumen für alles Kommende....
Ganz liebe Grüße an dich

Benutzeravatar
ralfdingo
Site Admin
Beiträge: 1879
Registriert: 23. Feb 2013, 18:40
Wohnort: Viareggio

Re: keine OP

Beitrag von ralfdingo » 25. Sep 2018, 23:21

Ich wuensche dir auch gute Besserung

Carmen
Beiträge: 1159
Registriert: 5. Mär 2013, 10:59

Re: keine OP

Beitrag von Carmen » 26. Sep 2018, 07:48

Liebe Angelika, ich hoffe, Du bist wieder auf dem Weg der Besserung.

Meine Empfehlung: Trinke über einen längeren Zeitraum Zinnkrauttee zur Unterstützung für die Nieren.

Alles Liebe und gute Besserung

Carmen

Engelchen
Beiträge: 128
Registriert: 29. Okt 2015, 08:19

Re: keine OP

Beitrag von Engelchen » 26. Sep 2018, 11:23

Liebe Angelika,

gute Besserung und bleib stark !! Du hast schon so viel geschafft, und bist ein Vorbild für viele andere ...

also Kopf hoch !!

Liebe Grüsse

Engelchen

Antworten

Zurück zu „Lungenkrebs (Bronchialkarzinome)“